Meine Filiale

Das Elfen-Bestimmungsbuch

Benjamin Lacombe, Sebastien Perez

(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
39,00
39,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Lacombes neues Meisterwerk! Der berühmte russische Botaniker Alexander Bogdanowitsch macht sich im Auftrag Rasputins auf die Suche nach einem Lebenselixier. Seine Reise führt ihn in den Zauberwald Brocéliande, der nicht nur für seine medizinischen Pflanzen berühmt ist, sondern auch für die Legenden, die in ihm wurzeln. Die geheimnisvolle, rätselhafte Welt der Feen und Elfen, die Bogdanowitsch dort kennenlernt, wird sein Leben für immer verändern. Benjamin Lacombe ermöglicht dem Leser einen niemals zuvor gemachten Blick in die geheime Welt der Elfen. Tusche- und Federzeichnungen, Ölgemälde,Pastellkreidezeichnungen und Aquarelle wechseln einander ab, zeigen sich durch Lasercuts oder verbergen sich hinter halbtransparentem Papier. In der seltsamen und einmaligen Welt der Feen verschmelzen botanische Wunder mit phantastischen Kreaturen. Zauberhaft!

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 64
Altersempfehlung 12 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-941787-84-1
Verlag Verlagshaus Jacoby & Stuart
Maße (L/B/H) 32/28,3/1,5 cm
Gewicht 844 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 44891

Buchhändler-Empfehlungen

Ein famoses Buch für alle, die Feen und Elfen verehren!

I. D., Thalia-Buchhandlung Mayersche Buchhandlung Essen

Das Elfen-Bestimmungsbuch mit zauberhaften Illustrationen von Benjamin Lacombe war schon lange Gegenstand meiner Sehnsucht. Kürzlich hatte ich die Gelegenheit es mir endlich zu kaufen! Ein Biologe wird im Auftrag Rasputins auf eine Mission entsandt Forschungen zu Heilpflanzen in einem legendenumwobenen Wald zu machen. Der Forscher, der für die Reise seine Frau und Tochter in Russland für einige Wochen zurückließ, trifft schon bald auf die kleinen Kreaturen des Waldes – nicht Pflanze, nicht Mensch, aber doch beidem ähnlich. Er tauft die neuentdeckten Lebewesen „Elfen“. Aus den Wochen werden fast zwei Jahre, die der Biologe sich in seinen Entdeckungen verliert. Das Buch besteht nicht nur aus den Illustrationen der Elfen, sondern auch in hübsch aufgemachten Briefwechseln zwischen dem Forscher, seiner Frau und dem ungeduldigen Rasputin, dem es nach Ergebnissen giert. Transparentpapiere verleihen dem Buch etwas Nebeliges, fast Mystisches; ausgestanzte Seiten mit filigranen Mustern geben dem Betrachter der Bilder den Eindruck sich mitten im Wald zu befinden und durch das Dickicht einen voyeuristischen Blick auf die scheuen Elfen zu erhaschen. Dieses Buch ist ein absolutes Schmuckstück und eine Zierde in jedem Bücherregal!

Jasmin Schwettmann, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein wunderschön illustrierter Band, der auch mit Blattschnitten und anderen kleinen Besonderheiten daherkommt. Ein "kleiner" Schatz im Bücherregal, der keinem Elfen- oder Lacombe-Fan fehlen sollte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Traumhaft schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 13.10.2012

Ein wundervolles Buch bei zwei Seiten sind Teile ausgestanzt und da das teilweise doch recht filigran ist eher nich so gut für kleinere Kinder geeignet. Aber für größere und Erwachsene die sich gern mal in eine Zauberhafte Welt entführen lassen einfach nur traumhaft schön!!! Die Farben und Zeichnungen sind einfach atemberauben... Ein wundervolles Buch bei zwei Seiten sind Teile ausgestanzt und da das teilweise doch recht filigran ist eher nich so gut für kleinere Kinder geeignet. Aber für größere und Erwachsene die sich gern mal in eine Zauberhafte Welt entführen lassen einfach nur traumhaft schön!!! Die Farben und Zeichnungen sind einfach atemberaubend schön. Das Buch ist zwar etwas teuer aber jeden Cent Wert da es wirklich sehr aufwendig und hochwertig gemacht wurde. Einfach was zum träumen und genießen ;)

Mein Lieblingsbuch des Septembers!
von ML aus Basel am 14.09.2012

Was für ein herrliches Buch!! Hier entdeckt man sein inneres Kind wieder und es macht Spass sich in die mannigfaltigen Bilder zu vertiefen. Hier ein Detail zu erhaschen, sich dort zu gruseln – wunderbar. Die Geschichte: Alexander Bogdanowitsch reist auf Rasputins Wunsch auf der Suche nach einem Unsterblichkeitselixier durc... Was für ein herrliches Buch!! Hier entdeckt man sein inneres Kind wieder und es macht Spass sich in die mannigfaltigen Bilder zu vertiefen. Hier ein Detail zu erhaschen, sich dort zu gruseln – wunderbar. Die Geschichte: Alexander Bogdanowitsch reist auf Rasputins Wunsch auf der Suche nach einem Unsterblichkeitselixier durch die Welt. Nach einem enttäuschenden Aufenthalt im Schwarzwald wo er nicht die Spur einer übernatürlichen Macht finden kann, reist er 1914 in die Bretagne, in den verwunschenen Wald von Brocéliande. Anfänglich ist er ganz der Forscher, berichtet fasziniert von den Experimenten mit den gefangenen Elfen und sonstigen Wesen. Doch nicht lange, und der Wald verzaubert auch ihn und es kommt zum Happy End. Wenn man so will, auch ein Buch mit starker Botschaft! Freunden des leicht makabren, düsteren Stils dieses wirklich begnadeten Künstlers wird das neuste, grossformatige Buch von Benjamin Lacombe gefallen. Nicht nur ist die Geschichte in Berichten und Briefen erzählt, auch entdeckt man viele schöne Dinge in den Bildern. Mit seiner Grossformatigkeit und den speziellen Materialien die verwendet werden, grenzt es sich ab vom klassischen Bilderbuch und macht das Bücherregalleben um ein Kleinod reicher. Ab 12 Jahren kann man es mit gutem Gewissen verschenken – und allen frankophon angehauchten Menschen sowieso!

Wundervoll!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn (Metropol) am 07.09.2012

Was für ein Buch! Poesie in Bildern, das ist Benjamin Lacombe!!! Außergewöhnlich düster und doch voller Charme und Schönheit! Ein einmaliger Künstler!

  • Artikelbild-0