Meine Filiale

Die besten Beerdigungen der Welt

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2007, Kategorie Kinderbuch

Ulf Nilsson

(8)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,50
6,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

6,50 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

13,95 €

Accordion öffnen
  • Die besten Beerdigungen der Welt

    Moritz

    Sofort lieferbar

    13,95 €

    Moritz

Beschreibung

Für alle toten Tiere, die sonst keiner beachtet, gründen Ester, Putte und »ich« an einem langweiligen Tag ein Beerdigungsinstitut. Sie wollen die besten Beerdigungen der Welt ausrichten!

»Reißt den Betrachter zu Lachsalven hin. Genau so müssen Bilderbücher sein!« BuchMarkt

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 39
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.07.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-76114-9
Reihe MINIMAX
Verlag Julius Beltz GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 19/15,2/0,5 cm
Gewicht 117 g
Originaltitel Alla Döda Djur
Abbildungen 50 farbige Abbildungen
Auflage 7. Auflage
Illustrator Eva Eriksson
Übersetzer Ole Könnecke
Verkaufsrang 1688

Buchhändler-Empfehlungen

Jasmin Schwettmann, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein wunderschönes Buch über den Tod und darüber, dass jedes Lebewesen es wert ist, eine tolle Bestattung zu bekommen. Neben der tollen und einfühlsamen Geschichte sind auch die Illustrationen wunderbar passend gestaltet und definitiv für Kinder geeignet.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Herrlich! Eigentlich ein ernstes Thema, aber diese Kinder finden einen spielerischen Umgang mit viel Humor und Situationskomik, der einfach zum Schmunzeln hinreißt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Beerdigungen für alle!
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 25.09.2014

Schließt den Tod nicht aus dem Leben, denn dieser gehört nun mal, so traurig es ist, einfach dazu. Umso schöner, wenn der Abschied mit der besten Beerdigung der Welt endet. Ich mag es sehr gerne, dieses besondere Bilderbuch, es behandelt ein nicht ganz einfaches Thema mit Achtung und Humor.

Die beste Beerdigung der Welt
von Christa Kromminga aus Aurich am 18.03.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Drei kleine Kinder finden eines Tages eine tote Hummel. Da sie gerade nichts zu tun haben, beschließen sie, das Tier zu beerdigen. Sie legen die Hummel in eine Schachtel, suchen ein schönes Plätzen auf einer Lichtung und bettet die Hummel zu letzten Ruhe. Natürlich mit Blumen, bunt bemalten Steinen und einer kleinen Grabrede. U... Drei kleine Kinder finden eines Tages eine tote Hummel. Da sie gerade nichts zu tun haben, beschließen sie, das Tier zu beerdigen. Sie legen die Hummel in eine Schachtel, suchen ein schönes Plätzen auf einer Lichtung und bettet die Hummel zu letzten Ruhe. Natürlich mit Blumen, bunt bemalten Steinen und einer kleinen Grabrede. Und weil es so rührend war, gründen sie die Beerdigung AG und machen sie auf die Suche nach noch mehr toten Tieren. Als die Kinder eine Amsel finden, die gegen eine Scheibe geflogen war, und in ihren Händen stirbt, sind sie sehr betroffen. Der Vogel bekommt die beste Beerdigung der Welt. Und am nächsten Tag spielen sie was anderes. Ein sehr schön illustriertes Buch, das trotzt, oder gerade wegen, der schwierigen Thematik mit Humor und einer gewissen Leichtigkeit geschrieben ist. Es regt zum Gespräch mit Kindern über Tod, Trauer und Beerdigungsritualen an.

Dürfen wir "Tod" spielen? Jaaa!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 05.11.2008
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wie pietätlos! Darf man "Beerdigung" spielen? Ja! Man sollte sogar. Durch das Nachspielen verarbeiten Kinder neue Situationen und üben sich darin ein. Der Tod gehört zu jedem Leben. Warum also immer nur "Vater, Mutter, Kind" , "Arzt" oder "Schule" spielen? Gerade wenn kein Anlass, etwa ein Todesfall in der Familie etc., da ist, ... Wie pietätlos! Darf man "Beerdigung" spielen? Ja! Man sollte sogar. Durch das Nachspielen verarbeiten Kinder neue Situationen und üben sich darin ein. Der Tod gehört zu jedem Leben. Warum also immer nur "Vater, Mutter, Kind" , "Arzt" oder "Schule" spielen? Gerade wenn kein Anlass, etwa ein Todesfall in der Familie etc., da ist, kannn man sich mit diesem Thema auseinandersetzen, das jedem früher oder später begegnet. Dieses Buch ist dabei ein große Hilfe und ein großartige Anregung.


  • Artikelbild-0