Ins Kleidchen gezwungen

Bist als Mann du zu schwach, wirst als Frau du wach. Roman

»Guten Morgen!« sagte eine korrekt gekleidete ältere Dame freundlich, als Chris ohne weitere Aufforderung das Zimmer betreten hatte. »Ich bin Geraldine Flanagan, die Leiterin dieser Schule. Willkommen bei uns!«
Sie ging auf Chris zu und schüttelte ihr die Hand. »Ich lege Wert darauf, jede neue Schülerin persönlich zu begrüßen und kennenzulernen. Wie geht es dir? Hast du dich schon an dein neues Ich, dein eigentliches Ich gewöhnt?«
»Na ja«, räumte Chris ein, »ein wenig ungewohnt sind diese schwingenden Röcke und Kleider schon noch, allerdings bei Hitze gar nicht so unangenehm.«
»Da hast du sicher recht. Nun, wir werden hier in einem viermonatigen Kurs daran arbeiten, daß dies alles und noch viel mehr für dich zur Selbstverständlichkeit wird, zum Ausdruck deines eigenen Wesens. Du wirst hier im Schnelldurchgang einiges von dem lernen, was unsere Mädels sonst in den hauswirtschaftlichen Gymnasien über Jahre hinweg lernen: Kochen, Backen, Nähen, Raumpflege, Kleiderpflege, Säuglingspflege. Hinzu kommt dann noch die medizinisch-psychologische Nachsorge, dreimal wöchentlich je anderthalb Stunden, unter anderem mit Hypnose, damit ihr euch besser in euer neues Leben einleben könnt.«
Chris schien etwas anderes mehr zu beschäftigen. »Sagen Sie einmal ¿« Sie zögerte.
»Ja?«
»Ist es wahr, was überall behauptet wird ¿ daß hier noch der Rohrstock zum Einsatz kommt?« Anstelle einer Antwort holte Miß Flanagan einen langen, dünnen, gelblichen Stock unter ihrem Schreibtisch hervor und legte ihn darauf. Sie lächelte, als sie Chris¿ Beklommenheit sah.
»Nimm ihn nur die Hand, er beißt nicht!« Chris nahm ihn vom Tisch auf und spürte, wie ihr Herz schneller hüpfte. Sie ließ den Stock, widerwillig fasziniert, durch ihre linke Hand gleiten.
»Wir haben die Erfahrung gemacht, daß sich die völlige Abkehr von der körperlichen Züchtigung nicht bewährt hat. Die Kraft vernünftiger Argumente hat doch oft ihre Grenzen ¿ da haben wir das hier als ultima ratio, als äußerstes Mittel, wiedereingeführt.«
»Aber wir sind doch schon erwachsen!« entfuhr es Chris ganz unwillkürlich.
»Aber ihr macht eine Phase der Neuorientierung und Umerziehung durch, in der ihr das neu lernen müßt, was die anderen bereits mit vierzehn, fünfzehn gelernt haben.«
»Sie meinen ¿ alle ¿Nachzügler¿ ¿ werden so erzogen?«
Das Lächeln der Schulleiterin verstärkte sich. »Nun, es wäre wohl etwas unpassend, angehende Architekten oder Straßenbauer mit Rohrstöcken zu traktieren, nicht wahr? Wir machen das selbstverständlich nur bei den Personengruppen, bei denen es angemessen ist.« Angesichts dieser lächelnden Selbstverständlichkeit fiel Chris nichts mehr ein.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 15.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-936708-91-2
Verlag Marterpfahl
Maße (L/B/H) 21/14,9/1,7 cm
Gewicht 269 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
18,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Ins Kleidchen gezwungen

Ins Kleidchen gezwungen

von JaSMin Stepford
Buch (Taschenbuch)
18,50
+
=
Marie-Charlotte

Marie-Charlotte

von Gerwalt
Buch (Taschenbuch)
18,80
+
=

für

37,30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.