Warenkorb

Der amerikanische Investor

Roman

»¿Man kann Der amerikanische Investor einfach als herrliche Kiezgeschichte lesen, die mit leicht absurden Einfällen und Spott dem eigenen Erzähler gegenüber, der Bremer recht ähnlich scheint, nicht spart. Man kann sie aber auch verstehen als grundsätzlichen, exakt beobachteten Text über die Schwierigkeiten als Tagträumer, Vater, Ehemann und freischaffender Autor am Rande des Prekariats.« Spiegel online
Portrait
Jan Peter Bremer, 1965 in Berlin geboren, erhielt für einen Auszug aus seinem Roman »Der Fürst spricht« 1996 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Er nahm Aufenthaltsstipendien im In- und Ausland wahr, unterrichtete am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und veröffentlichte zahlreiche weitere ausgezeichnete Romane, Hörspiele und ein Kinderbuch. Für seinen Roman »Der amerikanische Investor« (2011) wurde Bremer zuletzt mit dem Alfred-Döblin-Preis, dem Mörike-Preis und dem Nicolas-Born-Preis ausgezeichnet. Sein neuer Roman »Der junge Doktorand« ist für den Deutschen Buchpreis 2019 nominiert. Jan Peter Bremer lebt in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 156
Altersempfehlung 18 - 65
Erscheinungsdatum 17.09.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-0857-4
Verlag Berlin Verlag Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/11,6/1,7 cm
Gewicht 131 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 49949
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Sabrina Mattes, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Der Kafka unserer Zeit!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Wie verschlungen, wie wunderbar
von Martin Gaiser aus Ulm am 10.11.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Ja, er ist schon ein Kafka für unsere Zeit, der Autor mit dem lustigen Lockenkopf. In diesem entstehen immer wieder skurrile Geschichten, wie jetzt diese, in der es um einen Schriftsteller in Berlin (sic!) geht, der eine Schreibblockade hat. Vor allem aber hat er ein Wohnungsproblem, da seine Wohnung, die von einem amerikanische... Ja, er ist schon ein Kafka für unsere Zeit, der Autor mit dem lustigen Lockenkopf. In diesem entstehen immer wieder skurrile Geschichten, wie jetzt diese, in der es um einen Schriftsteller in Berlin (sic!) geht, der eine Schreibblockade hat. Vor allem aber hat er ein Wohnungsproblem, da seine Wohnung, die von einem amerikanischen Investor erworben wurde und nun saniert werden soll, erhebliche Mängel aufweist und die Familie verunsichert. Der Schriftsteller begibt sich in aberwitzige Kopfabenteuer, die den Leser auf kluge Weise zum Schmunzeln und Lachen bringen. Immer noch und immer wieder eine Entdeckung - großartig!