Im Hauch des Abendwindes

Roman

(5)

Für Ruby gerät von einem Tag auf den anderen die Welt aus den Fugen: Ihr Verlobter betrügt sie, ihr wird gekündigt, und bei einer Testamentseröffnung wird ein lang gehütetes Familiengeheimnis gelüftet.

Ruby fährt ins Outback, um den Pferdetrainer Jed ausfindig zu machen, mit dem sie ihr Erbe - ein kostbares Rennpferd - teilt. Dort erliegt sie der Schönheit der Natur und dem raubeinigen Charme der Outbackbewohner. Doch Jed ist unauffindbar -

Portrait
Elizabeth Haran wurde in Simbabwe geboren. Später zog ihre Familie nach England und wanderte von dort nach Australien aus. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in einem Küstenvorort von Adelaide in Südaustralien. Ihre Leidenschaft für das Schreiben entdeckte sie mit Anfang dreißig, zuvor arbeitete sie als Model, besaß eine Gärtnerei und betreute lernbehinderte Kinder.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 477
Erscheinungsdatum 15.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-16757-9
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/3,3 cm
Gewicht 455 g
Originaltitel The Mundi-Mundi Legend
Auflage 3. Auflage 2013
Übersetzer Sylvia Strasser
Verkaufsrang 34.861
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Im Hauch des Abendwindes

Im Hauch des Abendwindes

von Elizabeth Haran
(5)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Der Duft der Eukalyptusblüte

Der Duft der Eukalyptusblüte

von Elizabeth Haran
(6)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=

für

19,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Wundervoll, wundervoll“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Mehr bleibt im Grunde nicht zu sagen. Ein Super-Schmöker der Extra-Klasse. Wer wie ich vom letzten Haran-Roman enttäuscht war, greife hier beherzt wieder zu. Diesmal spielt die Geschichte in jüngster Vergangenheit, nämlich in den späten sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Und wieder finden wir uns im Outback wieder, in einem herrlich verschlafenen kleinen Kaff, das Heldin Ruby gehörig aufmischt. Und selbst Pferdefreunde kommen auf ihre Kosten. Was will man mehr?

Mehr bleibt im Grunde nicht zu sagen. Ein Super-Schmöker der Extra-Klasse. Wer wie ich vom letzten Haran-Roman enttäuscht war, greife hier beherzt wieder zu. Diesmal spielt die Geschichte in jüngster Vergangenheit, nämlich in den späten sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Und wieder finden wir uns im Outback wieder, in einem herrlich verschlafenen kleinen Kaff, das Heldin Ruby gehörig aufmischt. Und selbst Pferdefreunde kommen auf ihre Kosten. Was will man mehr?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

Im Outback
von Everett am 25.11.2012

Es kommt an nur einem Tag ziemlich heftig für Ruby: Sie verliert ihre Arbeitsstelle als Friseurin, sie stellt fest, dass sie von ihrem Verlobten betrogen wird und erfährt dann von ihrer Mutter, dass ihr Vater, den sie nie kennen gelernt hat, gestorben ist. Dazu gesellen sich finanzielle Probleme, da... Es kommt an nur einem Tag ziemlich heftig für Ruby: Sie verliert ihre Arbeitsstelle als Friseurin, sie stellt fest, dass sie von ihrem Verlobten betrogen wird und erfährt dann von ihrer Mutter, dass ihr Vater, den sie nie kennen gelernt hat, gestorben ist. Dazu gesellen sich finanzielle Probleme, da ihr Vater ihre Mutter immer unterstützt hatte. Bei der Testamentseröffnung erfährt Ruby, dass sie die Hälfte eines Rennpferdes geerbt hat. Eigentlich in der Absicht, ihren Anteil zu verkaufen, reist sie ins Outback um den Mitbesitzer des Pferdes zu treffen. In diesem kleinen Ort im Nirgendwo erwarten sie ganz andere Dinge, mit denen sie sich in ihrem bisherigen Großstadtleben nie auseinandersetzen musste. Ein leicht und schnell zu lesender Roman, der von der Geschichte her Abenteuer-, und Liebesroman vereinen soll, nehme ich an. Zudem kommt es zu einem, für Ruby und ihre Mutter, überraschenden und schönem Ende. Eine gute Idee für eine Story, die für mich bei der Umsetzung irgendwie etwas stockte. Gerne wollte ich mich auf die Geschichte einlassen, doch es erscheint mir zu sehr eine Aneinanderreihung von störenden Ereignissen, um das doch vorhersehbaren Ende zwischen Ruby und dem Pferdetrainer hinaus zu zögern. Eine nette Geschichte, in die ich aber nicht so recht reinfand, mir der Funken einfach fehlte, damit sie mich etwas gefangen nehmen konnte.