Warenkorb
 

Flammenkinder / Joona Linna Bd.3

Krimi

Joona Linna

(33)

In einer Einrichtung für suizidgefährdete junge Frauen wird ein Mädchen ermordet aufgefunden - aufgebahrt auf einer Liege, mit beiden Händen vor dem Gesicht. In der gleichen Nacht wird eine Erzieherin brutal erschlagen. Niemand hat etwas gesehen. Als in einem Zimmer ein blutverschmiertes Messer gefunden wird, scheint der Fall aufgeklärt. Doch Joona Linna bleibt skeptisch - und ermittelt weiter. Dabei gerät er in einen dramatischen Kampf gegen die Zeit, der anfangs mehr Fragen aufwirft als Antworten gibt ...

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 12.11.12
Ein Schweden-Thriller, der es in sich hat. Nach Der Hypnotiseur und Paganinis Fluch ist auch der dritte Thriller von dem Autorenduo Lars Kepler wieder ein Genuss für jeden Fan von skandinavischer Thriller-Literatur. Ein drängendes Thema, eine spannende Kriminalgeschichte, ein Plot, der nicht arm an Überraschungen ist, das alles bietet Flammenkinder. Wer bei diesem Thriller nicht Feuer und Flamme ist, dem kann keiner mehr helfen. Theater- und Fernsehschauspieler Wolfram Koch liest sehr lebendig und vielseitig. Man hat nie das Gefühl, dass hier nur ein Mensch ein Buch vorliest. Koch bringt die Figuren und Szenen zum leben.
Portrait
Lars Kepler ist das Pseudonym des schwedischen Autoren-Ehepaars Alexandra und Alexander Ahndoril. Sie leben mit ihren drei Töchtern in Stockholm. Ihr gemeinsames Debüt "Der Hypnotiseur" war ein Sensationserfolg in Schweden und wurde bislang in 30 Länder verkauft.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Wolfram Koch
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 09.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783785746936
Genre Krimi/Thriller
Verlag Lübbe Audio
Originaltitel Eldvittnet
Auflage 4. Auflage 2012
Spieldauer 467 Minuten
Verkaufsrang 6.081
Hörbuch (CD)
9,79
bisher 12,99

Sie sparen: 24 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Spannender Schwedenkrimi. Kommissar Joona Linna ermittelt. In einer Anstalt für schwer erziehbare Mädchen sind zwei Morde begangen worden. Wo liegt der Zusammenhang. Spannender Schwedenkrimi. Kommissar Joona Linna ermittelt. In einer Anstalt für schwer erziehbare Mädchen sind zwei Morde begangen worden. Wo liegt der Zusammenhang.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Muss für Fans skandinavischer Krimis - ein wendungsreicher Thriller, der mit einem überraschenden Schluss aufwartet. Ein Muss für Fans skandinavischer Krimis - ein wendungsreicher Thriller, der mit einem überraschenden Schluss aufwartet.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Kepler wird von Buch zu Buch besser - und fieser. Klasse. Kepler wird von Buch zu Buch besser - und fieser. Klasse.

V. Huttner, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Zum dritten Mal ermittelt Joona Linna. Und er wird immer besser. Äußerst spannender Thriller mit völlig überraschendem Ende. Zum dritten Mal ermittelt Joona Linna. Und er wird immer besser. Äußerst spannender Thriller mit völlig überraschendem Ende.

„Nichts für schwache Nerven“

Anna Riedl, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Vor dem Schlafengehen den Anfang dieses Buches zu hören, war wohl das Dümmste, was mir in letzter Zeit eingefallen ist. Dieser beschreibt, wie in einem entlegenen Mädchenheim während der Nachtruhe zwei Menschen blutrünstig ermordet werden. Doch wenn man den ersten Schock überwunden hat, ist der Krimi um Kommissar Joona Linna einfach superspannend.
Ich brauche eindeutig mehr Lars Kepler, auch in Verbindung mit der großartigen Stimme von Wolfram Koch.
Vor dem Schlafengehen den Anfang dieses Buches zu hören, war wohl das Dümmste, was mir in letzter Zeit eingefallen ist. Dieser beschreibt, wie in einem entlegenen Mädchenheim während der Nachtruhe zwei Menschen blutrünstig ermordet werden. Doch wenn man den ersten Schock überwunden hat, ist der Krimi um Kommissar Joona Linna einfach superspannend.
Ich brauche eindeutig mehr Lars Kepler, auch in Verbindung mit der großartigen Stimme von Wolfram Koch.

„Wieder sehr gelungen...“

Axel Korinth, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Nach „Der Hypnotiseur“ und „Paganinis Fluch“ legen Alexander und Alexandra Ahndoril alias Lars Kepler nun endlich ihren dritten Roman um Joona Linna vor.
Die 15-jährige Vicky, ein Mädchen mit schlimmer Vergangenheit, wird verdächtigt in einem Heim für Schwererziehbare einen Doppelmord begangen zu haben. Auf der Flucht, so glaubt man, sei sie umgekommen. Kommissar Joona Linna, einer der eigenwilligsten und fähigsten Polizisten Schwedens, glaubt jedoch an ihre Unschuld – und daran, dass Vicky noch lebt. Durch ein Disziplinarverfahren außer Dienst gestellt, ermittelt Joona auf eigene Faust und entdeckt eine Spur, die zu einem Jahrzehnte zurückliegenden Verbrechen führt.

Ohne Frage eine der derzeit besten skandinavischen Krimireihen! Ein großer Wurf!
Nach „Der Hypnotiseur“ und „Paganinis Fluch“ legen Alexander und Alexandra Ahndoril alias Lars Kepler nun endlich ihren dritten Roman um Joona Linna vor.
Die 15-jährige Vicky, ein Mädchen mit schlimmer Vergangenheit, wird verdächtigt in einem Heim für Schwererziehbare einen Doppelmord begangen zu haben. Auf der Flucht, so glaubt man, sei sie umgekommen. Kommissar Joona Linna, einer der eigenwilligsten und fähigsten Polizisten Schwedens, glaubt jedoch an ihre Unschuld – und daran, dass Vicky noch lebt. Durch ein Disziplinarverfahren außer Dienst gestellt, ermittelt Joona auf eigene Faust und entdeckt eine Spur, die zu einem Jahrzehnte zurückliegenden Verbrechen führt.

Ohne Frage eine der derzeit besten skandinavischen Krimireihen! Ein großer Wurf!

„Atemlose Spannung“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Der dritte Band der "Joona-Linna-Reihe" ist wieder ein Knaller. Hoffentlich wird Lars Kepler endlich vom Geheimtipp zum Bestseller. Eine etwas blutige Geschichte nimmt ihren Lauf, die Falsche wird verfolgt. Typisch für Kepler, daß wir wieder auf eine völlig falsche Fährte gelockt werden...
Das Ende ist beängstigend und läßt uns zitternd auf den nächsten Band warten!
Der dritte Band der "Joona-Linna-Reihe" ist wieder ein Knaller. Hoffentlich wird Lars Kepler endlich vom Geheimtipp zum Bestseller. Eine etwas blutige Geschichte nimmt ihren Lauf, die Falsche wird verfolgt. Typisch für Kepler, daß wir wieder auf eine völlig falsche Fährte gelockt werden...
Das Ende ist beängstigend und läßt uns zitternd auf den nächsten Band warten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
26
4
3
0
0

Richtig gut
von Svenja am 07.11.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Meine absolute Lieblings-Bücherreihe. Unglaublich packend & spannend. Einmal angefangen zu lesen kann man kaum mehr aufhören. Ich kann jeden einzelnen Band wirklich empfehlen, die Bücher sind der Wahnsinn!

Spannend bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolfau am 07.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Auch im dritten Fall des sympatischen Kommissar Joona Linna wird man von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Das Buch lässt einen nicht los, bevor man es nicht zu Ende gelesen hat.

Superspannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 11.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In einem Mädchenwohnheim geschehen zwei brutale Morde. Schnell scheint die Täterin ausgemacht: Im Bett der 15-jährigen Vicky fand man die Tatwaffe, reichlich Blut der Opfer und zudem ist das Mädchen spurlos verschwunden. Einzig Kommissar Joona Linna, der eigentlich nur als Beobachter auf den Fall angesetzt wurde, hat Zweifel an... In einem Mädchenwohnheim geschehen zwei brutale Morde. Schnell scheint die Täterin ausgemacht: Im Bett der 15-jährigen Vicky fand man die Tatwaffe, reichlich Blut der Opfer und zudem ist das Mädchen spurlos verschwunden. Einzig Kommissar Joona Linna, der eigentlich nur als Beobachter auf den Fall angesetzt wurde, hat Zweifel an Vickys Schuld. Für ihn passen die eigentlich so offensichtlich scheinenden Hinweise nicht ganz zusammen. Der eigentlich für den Fall Kommissar Gunnarsson hält den Fall schnell für abgehakt und boykottiert Linna sogar in seinen Ermittlungen, was der Sache zusätzliche Spannung verleiht. Was mir besonders gut gefallen hat, war die Darstellung der Mädchen aus dem Wohnheim. Es stellt sich schnell heraus, dass sie keine lieben kleinen Mädchen sind, die mit der Polizei kooperieren wollen. Vor allem die Jüngste, Tuula, hat es faustdick hinter den Ohren. Immer wieder gibt es Spuren, die die Polizei nur mit Hilfe der Mädchen weiterverfolgen kann und immer wieder muss Joona Linna retten, was Gunnarsson zuvor schon verdorben hat. Viele falsche Fährten und unvorhergesehene Vorkommnisse machen das Buch zu einem wahren Lesegenuss, bei dem man bis zum Ende miträtseln kann, wie sich der Fall auflösen lässt.