Warenkorb
 

Eis essen mit Che

Roman

(1)

"Unerschrocken, aufrichtig und anmutig." Colum McCann

Saïd Sayrafiezadeh hat einen ungewöhnlichen Namen, und ungewöhnlich sind auch seine Eltern. Ausgerechnet im Herzland des Kapitalismus sehnen sie die kommunistische Neue Welt herbei. Um der Revolution willen verlässt der Vater die Familie. Mit zu wenig Liebe, Weintrauben und Skateboards wächst der Junge auf. Aber eines Tages wird er alle Güter und alle Liebe dieser Welt besitzen - am Tag der Weltrevolution.

"Ein wundervoller Roman." Henryk M. Broder, Spiegel

"Dieses Buch trifft den Leser in seinem Innersten." Paula Fox

"Ein tieftrauriges und wunderbar ehrliches Buch." FAS

Zornig, urkomisch und herzzerreißend erzählt Saïd Sayrafiezadeh von seiner Kindheit und Jugend als "kleiner Revolutionär". Seine jüdische Mutter Martha ist die Schwester eines erfolgreichen Romanciers. Auch sie will schreiben, doch sie gibt ihren Traum auf, als sie Mahmoud heiratet, einen Exil-Iraner. Dieser wird Mathematik- Professor, seine Frau bekommt drei Kinder. Das jüngste: Saïd. Doch das glühende Paar interessiert sich nicht für ein traditionelles Familienleben. Es findet seine Berufung im Sozialismus und will die Weltrevolution mitten im kapitalistischen Amerika anzetteln. Kurz nach Saïds Geburt verlässt der Vater die Familie um der Revolution willen. In ärmlichen Verhältnissen und voller Sehnsucht nach dem Vater wächst der Junge auf. Doch er weiß: Am Tag der Weltrevolution hat alles Leid ein Ende, und sein Vater kehrt zurück.

Portrait
Saïd Sayrafiezadeh ist Autor und Dramatiker. Er wurde 1968 in Brooklyn, New York, geboren. Seine Eltern waren Mitglieder der Sozialistischen Arbeiterpartei der USA. Er wuchs in Pittsburgh, Pennsylvania, und in New York auf und lebt mit seiner Frau Karen in New York.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 267
Erscheinungsdatum 23.07.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-2770-0
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 19/11,5/2,2 cm
Gewicht 248 g
Originaltitel When Skateboards Will Be Free
Auflage 1
Übersetzer Bettina Abarbanell
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein Eis für Saïd!
von Dorothea Schwenzer aus Ulm am 02.05.2010
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Was ist das für eine schmerzvoll-schöne Lebensgeschichte? Dieses Buch ist so ehrlich und aufrichtig geschrieben und gerade diese Aufrichtigkeit trifft mitten ins Herz! Mit sparsamsten Worten schildert der Autor in einer Episode einen Missbrauch in früher Kindheit. Ich bleibe mit diesen paar Sätzen zurück und bin kolossal wütend darüber, wie schutzlos dieser... Was ist das für eine schmerzvoll-schöne Lebensgeschichte? Dieses Buch ist so ehrlich und aufrichtig geschrieben und gerade diese Aufrichtigkeit trifft mitten ins Herz! Mit sparsamsten Worten schildert der Autor in einer Episode einen Missbrauch in früher Kindheit. Ich bleibe mit diesen paar Sätzen zurück und bin kolossal wütend darüber, wie schutzlos dieser kleine Junge war. Die Wut und andererseits eine große Berührtheit halten während des Lesens an. Diese Autobiographie hat eine hohe Emotionalität, die zwischen den Zeilen liegt. Liebe verzeiht alles. Offensichtlich auch Eltern, deren Interesse zuallererst ihren kommunistischen Lebenszielen gilt und die dabei die Bedürfnisse und Gefühle ihrer Kinder aus dem Blick verlieren. Said liebt seine Eltern. Liebend gerne würde ich Said eine Risenportion Eis spendieren -aber ohne Che! - als Dankeschön für sein aufwühlendes und sympathisches Buch.