Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tatort Schule

Gewalt an Schulen

(2)
Tatort Schule" basiert auf meinen ganz persönlichen Erfahrungen, erzählt meine Geschichte, und doch ist es gleichzeitig der Alltag so vieler anderer. Mein Buch erzählt wie ich systematisch an meine Grenzen getrieben wurde. Es soll denen Rat geben, die sich in derselben Situation befinden, sie aufbauen und sie wissen lassen, dass sie nicht allein damit sind. Andererseits soll es denen die Augen öffnen, die sich aktiv oder passiv an Mobbing beteiligen und ihnen den Mut und die Stärke verleihen dem ein Ende zu setzen.
Ich möchte eine gesellschaftliche Fehlentwicklung stoppen, den Verlust der Werte und die Verwahrlosung. Ich rede von einer Veränderung des gesellschaftlichen Denkens. Es soll einen Schalter in den Köpfen der Menschen umlegen.
Ein Sandkorn im Getriebe einer Maschine reicht aus, um sie still stehen zu lassen, jeder Einzelne kann dieses Sandkorn sein!
Macht nicht mit, ändert was!
Wegschauen ist mitmachen!
Eine Schuld, die Ihr ein lebelang mit euch tragt.
Portrait
Schülerin
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 132 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.04.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783847259923
Verlag Tredition
Dateigröße 354 KB
Verkaufsrang 28.745
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
1
0

...
von Folie á deux aus Halle am 03.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als erstes möchte ich loswerden das ich Mobbing nicht toleriere. Ich selbst hatte keine gute Schulzeit. Sylvia schreibt in einem Niveau welches sie bei Ihren damaligen Mitschülern bemängelte. Auch wenn man diese Menschen hasst , die einem so etwas antaten, denke ich kann man auf Beleidigungen verzichten und den Mobbern... Als erstes möchte ich loswerden das ich Mobbing nicht toleriere. Ich selbst hatte keine gute Schulzeit. Sylvia schreibt in einem Niveau welches sie bei Ihren damaligen Mitschülern bemängelte. Auch wenn man diese Menschen hasst , die einem so etwas antaten, denke ich kann man auf Beleidigungen verzichten und den Mobbern nicht gleichtun. Es ist leicht zu lesen doch ihr schreibstil gefällt mir leider nicht.

Tatort Schule
von Sinzinger am 02.03.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Mobbing. Diskriminierung. Gewalt. Das ist es, was der vierzehnjährigen Sylvia passierte. Und das wegen einer winzigen Kleinigkeit, die schnell hätte geklärt sein können. Sylvia verlor langsam ihr Selbstvertrauen und ihr Selbstbewusstsein. Sie wurde so fertiggemacht, dass sie nicht mehr wusste, wer sie war und wie sie war. Und... Inhalt: Mobbing. Diskriminierung. Gewalt. Das ist es, was der vierzehnjährigen Sylvia passierte. Und das wegen einer winzigen Kleinigkeit, die schnell hätte geklärt sein können. Sylvia verlor langsam ihr Selbstvertrauen und ihr Selbstbewusstsein. Sie wurde so fertiggemacht, dass sie nicht mehr wusste, wer sie war und wie sie war. Und sie verlor sich selbst … Meine Meinung: Es ist schwer zu sagen, dass mir das Buch gefallen hat. Bei solch einem ernsten Thema kann man nicht sagen „Wow, das war ein tolles Buch!“, man kann auch nicht sagen „Hm, es war langweilig“. Denn es ist die wahre Geschichte der Autorin. Also eine Autobiographie. Mir fällt es ein wenig schwer, meine Meinung dazu zusammenzufassen, eben deswegen, da die Geschichte nicht der Fantasie eines Schriftstellers entspringt. Was Sylvia in der Schule widerfährt, sollte man nicht ignorieren, man sollte handeln. „Wegsehen ist mitmachen“, das ist ein Zitat aus dem Buch, das einem die Augen öffnet. Allgemein das ganze Buch ist gut erzählt und bringt den Leser zum Nachdenken. Auch das Cover gefällt mir. Allerdings habe ich auch etwas zu bemängeln: Es waren einige Rechtschreib- und Grammatikfehler, die mir sofort ins Auge sprangen und vor allem „das- und dass“-Fehler fielen mir haufenweise auf. Dies könnte man noch verbessern, deswegen gibt es keine volle Punktzahl. Dennoch sollte jeder dieses Buch einmal gelesen haben, auch als Schullektüre wäre es gut geeignet. Empfehlen würde ich es ab 13 Jahren.