Warenkorb
 

Fettnäpfchenführer Japan

Die Axt im Chrysanthemenwald

(7)
Eigentlich ist es völlig unmöglich nach Japan zu reisen, ohne sich dabei unsäglich zu blamieren. Diese Erfahrung muss auch Herr Hoffmann machen: vom Tragen der falschen Schuhe auf der Toilette bis zum ketzerischen Verstoß, die Ess-Stäbchen in den Reis zu stecken - Herr Hoffmann lässt keine Möglichkeit aus, sich als unwissender Ausländer zu outen.

Lernen Sie von diesem Meister der fachgerechten Blamage und begleiten Sie ihn auf seiner faszinierenden Reise durch das Minenfeld der japanischen Etikette. Aber Vorsicht: es kann sein, dass Sie beim Lesen dieses Ratgebers mehr über Japan und seine Kultur erfahren, als Sie eigentlich dachten...

In 50 humoristischen und auf Augenhöhe erzählten Episoden wird über Stolpersteine der japanischen Etikette berichtet, wie man diese umgeht und warum so manches im Land der aufgehenden Sonne einfach ein wenig anders funktioniert.

Der Fettnäpfchenführer Japan - jetzt als komplett überarbeitete und aktualisierte Neuauflage.
Portrait
Nicht eine Vorliebe für Sushi ließ Andreas Fels Japanologie studieren, sondern eine Neugier auf Sprache und Kultur. Seine Frau Kerstin ließ sich gerne von dieser Begeisterung anstecken und war auf gemeinsamen Reisen nach Japan heilfroh, jemanden dabeizuhaben, der Japanisch spricht. Beide schreiben seit 1997 regelmäßig als Autoren für das von Andreas Fels gegründete Internetmagazin japanlink.de, haben Artikel für verschiedene Zeitschriften beigesteuert und bereits einige Buchprojekte gestemmt.
Zitat
Man darf den Autoren Kerstin und Andreas Fels dankbar sein, dass sie ihr Wissen an den Laien weitergeben, nicht nur auf ihrer Internetseite japanlink.de, sondern auch in Buchform. (Anna Peters, webcritics.de)

Das Buch ist durchgehend mit einem Augenzwinkern geschrieben und sehr gut lesbar. Selten wird interkulturelle Kompetenz irgendwo so unterhaltsam rübergebracht, wie in diesem Buch. Jeder Japanreisende sollte es gelesen haben. (ebookers.ch)

10 von 10 standhaften Bücherchrysanthemen. (Bijin, embjapan.de)

Dieser besondere Reiseführer ist super unterhaltsam, lehrreich und lustig - und der ultimative Lesetipp für alle, die sich einmal auf den Weg nach Japan wagen wollen! (Isa-Bella Jung, DAISUKI-Magazin)

Platz 6 der Bestsellerliste "Reiseberichte" (buchreport.express, März 2011)

Dieses Buch ist ein unterhaltsamer, extrem witziger Streifzug durch Japan, mit vielen Tipps und Tricks und vor allem Vorschlägen zur Vermeidung der größten Fettnäpfchen. Kleine Fußnoten mit Infos und Ergänzungen runden das Bild ab. Fazit: Ich habe [das Buch] genossen und beinahe schon Tränen gelacht. Wunderbar! (Saskia Schwind, Chronographics Blog)

Es macht viel Spaß, im aktualisierten "Fettnäpfchenführer Japan" zu lesen. Die Autoren haben alle erdenklichen Situationen humorvoll aufbereitet - und ganz nebenbei ermöglichen sie dem Leser einen Einblick in japanische Geschichte und Kultur. (Petra Reichardt, JapanContact)

Herzhafte Zwerchfellattacke mit Bildungseffekt. (Matthias Wallenfels, ÄrzteZeitung)

51 oft amüsante, aber auch faszinierende Episoden. Im Vergleich mit manch anderen Büchern über Reiseerfahrungen in Japan fällt besonders positiv auf, dass sich die Autoren stets darum bemühen, gängige Vorurteile und Klischees zu dekonstruieren. (Alexander Jatscha, Bambusblätter der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 278
Erscheinungsdatum April 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943176-24-7
Reihe Fettnäpfchenführer
Verlag Conbook Medien GmbH
Maße (L/B/H) 19,3/12,8/2,4 cm
Gewicht 315 g
Auflage 11
Verkaufsrang 3.426
Buch (gebundene Ausgabe)
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Anja Cordes, Thalia-Buchhandlung Neuss

Wer dieses Buch gelesen hat wird garantiert kein Fettnapf mehr unterlaufen, wenn er nach Japan reist. Witzig und charmant wird man in die japanischen Gepflogenheiten eingeweiht! Wer dieses Buch gelesen hat wird garantiert kein Fettnapf mehr unterlaufen, wenn er nach Japan reist. Witzig und charmant wird man in die japanischen Gepflogenheiten eingeweiht!

„Vorbeugen Hilft“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Was gibt es peinlicheres, als sich zu blamieren? - Sich zu blamieren und es nicht mal direkt zu merken.
Wie bei uns in Deutschland, gibt es verschiedenste Dinge, Gesten und Redewendungen, die man auf seinem Japanurlaub lieber lassen sollte.
Auch für den Business-Trip gibt es viele Kleinigkeiten zu beachten, die einen sonst in richtig schlechtes Licht rücken.

Ein Buch - die Höflichkeit zu wahren.
Was gibt es peinlicheres, als sich zu blamieren? - Sich zu blamieren und es nicht mal direkt zu merken.
Wie bei uns in Deutschland, gibt es verschiedenste Dinge, Gesten und Redewendungen, die man auf seinem Japanurlaub lieber lassen sollte.
Auch für den Business-Trip gibt es viele Kleinigkeiten zu beachten, die einen sonst in richtig schlechtes Licht rücken.

Ein Buch - die Höflichkeit zu wahren.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Herr Hoffmann durchlebt für den Leser allerlei peinliche Situationen und zeigt zum Glück, wie man es besser machen kann. Amüsant geschrieben für die Vorfreude auf den Japan-Besuch. Herr Hoffmann durchlebt für den Leser allerlei peinliche Situationen und zeigt zum Glück, wie man es besser machen kann. Amüsant geschrieben für die Vorfreude auf den Japan-Besuch.

„Die spinnen die Japaner! Oder nicht?!“

Carina Hansen, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Dass Japan ein Land voller Eigenarten und seltsamem Charakter ist, ist spätestens seit den "Capsule Hotels" und Liebes-Robotern klar, aber ab und an vergessen die Leute, dass vor allem die Verhaltenskultur in Japan sehr stark von unserer eigenen abweicht und selbst den liebenswürdigsten Ausländer in so manch peinliche Erlebnisse schleudern kann.

In diesem Buch begleiten wir Herr Hoffmann aus Flensburg während seiner Geschäftsreise durch Japan und lernen, was man im Land der aufgehenden Sonne tun oder lassen sollte. Das passiert mit so viel Humor, dass selbst diejenigen, die sich schon all dieser Dinge bewusst sind, vor Lachen kaum halten können.

Ich kann mich kaum daran erinnern, wann ich das letzte Mal etwas so verschlungen habe, dass kein Roman oder Thriller war. Denn obwohl es sich hier um viele kleine Geschichtchen rund um Japan handelt, kann man es von Kapitel zu Kapitel kaum erwarten zu erfahren, was Herrn Hoffmann noch so alles passieren wird.

Für leichte Stunden zum Lachen ein MUSS!
Dass Japan ein Land voller Eigenarten und seltsamem Charakter ist, ist spätestens seit den "Capsule Hotels" und Liebes-Robotern klar, aber ab und an vergessen die Leute, dass vor allem die Verhaltenskultur in Japan sehr stark von unserer eigenen abweicht und selbst den liebenswürdigsten Ausländer in so manch peinliche Erlebnisse schleudern kann.

In diesem Buch begleiten wir Herr Hoffmann aus Flensburg während seiner Geschäftsreise durch Japan und lernen, was man im Land der aufgehenden Sonne tun oder lassen sollte. Das passiert mit so viel Humor, dass selbst diejenigen, die sich schon all dieser Dinge bewusst sind, vor Lachen kaum halten können.

Ich kann mich kaum daran erinnern, wann ich das letzte Mal etwas so verschlungen habe, dass kein Roman oder Thriller war. Denn obwohl es sich hier um viele kleine Geschichtchen rund um Japan handelt, kann man es von Kapitel zu Kapitel kaum erwarten zu erfahren, was Herrn Hoffmann noch so alles passieren wird.

Für leichte Stunden zum Lachen ein MUSS!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Von Kapselhotels und den vielen Arten, sich durch Schuhe zu blamieren.
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2013

In diesem Buch begleiten wir Herrn Hoffmann auf seiner Reise nach Japan. Der gebürtige Deutsche macht falsch, was er nur falsch machen kann, doch das hilft uns Lesern dabei viel über das Land und ihre Bewohner zu erfahren. Durch Humor und die skurillen Realität der Japaner wurde dieses Buch... In diesem Buch begleiten wir Herrn Hoffmann auf seiner Reise nach Japan. Der gebürtige Deutsche macht falsch, was er nur falsch machen kann, doch das hilft uns Lesern dabei viel über das Land und ihre Bewohner zu erfahren. Durch Humor und die skurillen Realität der Japaner wurde dieses Buch zu einer schnell durchzulesenden Lektüre. Ich habe mich für Japan entschieden, da ich dieses Land selbst bald besuchen möchte und ich fühle mich auf jeden Fall gut genug informiert um wenigstens den gravierendsten Fettnäpfchen erfolgreich auszuweichen :)

Lustig und unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2013

Der Fettnäpfchenführer ist lustig und unterhaltsam geschrieben. Was einem in einem Land wie Japan doch für wunderliche Dinge passieren können :-) zeigt dieses Buch auf. Weiterhin sind einige interessante Berichte über Geschichte Japans zu erfahren. Das Buch ist so geschrieben, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe.