Meine Filiale

Bordsteinkönig. Meine wilde Jugend auf St. Pauli

Michel Ruge

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Michel wird 1969 auf Sankt Pauli geboren. Der Vater: Zuhälter, abgehauen. Die Mutter: Blutjung, Kellnerin in einer Bar – oder so was. Seine Jugend ist wild. Den ersten Sex hat er mit 12 – in einem Bordell. Und kurz darauf geht es nicht um die Frage, ob er sich einer Gang anschließen sollte, sondern: welcher … Um Respekt geht es hier, auch um Männlichkeit und das Gefühl dazuzugehören. Und schließlich steht er vor der Kernfrage, auf die alles zuläuft: Werde ich Zuhälter oder nicht? "Bordsteinkönig" ist ein beeindruckendes und ungeschminktes Bekenntnis zur eigenen Herkunft.

"Es gibt unendlich viele Enthüllungsbücher. Menschen, die eine gewalttätige Szene oder eine brutale Welt hinter sich gelassen haben, haben viel mitzuteilen. Die Bücher verkaufen sich gut. Auf dem Cover bildet man die Aus- und Aufsteiger in ihrer früheren Umgebung ab. In Rockerpose. Dann werden sie in die Talkshows eingeladen, um von einer Welt zu erzählen, die fasziniert und abstößt. Ruges 'Bordsteinkönig' bricht mit dieser Tradition. Seine Autobiografie ist mehr ein Roman als ein Erfahrungsbericht. Und St. Pauli erscheint nicht als etwas, das man hinter sich lässt, sondern als etwas, das man in sich trägt. Ruge hat liebevolle kleine Poträts geschaffen von der gegend und den Menschen, die seine Jugend geprägt haben. (...) Der 'Bordsteinkönig' fühlt sich stellenweise an wie eine Prügelei. Zu nah zerrt einen der Autor manchmal an sich ran. Zu deutlich kann man ihn dann spüren. Immer wieder löst er im Leser Fluchtreflexe aus. Und immer wieder kriegt man auch eine verpasst. meistens sind das die besten Stellen. Dann kann man all die Verzweiflung und die Sehnsucht spüren, die eine Kindheit ausmachen. Nicht nur die auf St. Pauli."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Ulf Meyer zu Kueingdorf
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 04.01.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-78550-8
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,3/2,5 cm
Gewicht 254 g
Abbildungen 1 schwarzweisse Abbildungen
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 117698

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein wunderbares Buch über die Kindheit auf dem Kiez von Hamburg. Ich habe es innerhalb von einem Tag verschlungen.

Bordsteinkönig oder Ghetto-King?

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Das kann doch alles wohl nicht wahr sein, dachte ich mehrmals, während ich die Seiten umblätterte. Ist es aber! Michels Kindheit und Jugend auf St.Pauli hat schon was von kleinkrimineller Karriere. An einigen Stellen mußte ich herzhaft lachen, an anderen kamen mir fast die Tränen. Ghetto-King nenne ich Michel, weil er nie eine Chance in der anderen Welt hatte, sich aber in seiner seinen Platz erkämpfte. Ein tolles und interessantes Buch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Einfach toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuhr am 16.06.2015

Fängt man an zu lesen, mag man diesen Roman gar nicht mehr aus der Hand legen. Leider ist er dementsprechend auch schnell durchgelesen, da so gut geschrieben.

Geil
von einer Kundin/einem Kunden aus Cottbus am 29.12.2013

Toilettenlektüre Nr.1. Das Buch ist unglaublich interessant und es macht Spaß mehr und mehr vom Leben des Autors in den Straßen von St.Pauli zu erfahren. Sehr gutes Buch!

Sehr interessant und spanndend und schonungslos ehrlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Neu-Isenburg am 09.08.2013

Mich hat dieses Buch angesprochen weil ich ein totaler Hamburgfan bin und mich die Jugend eines Jungen, der dort aufgewachsen ist, im harten St. Pauli, sehr interessiert. In dem Buch wird sehr viel von den Schlägereien gesprochen, die Michel schon mit ca. zehn Jahren hatte, seine Zweifel dabei, seine zarten Erfahrungen mit Fraue... Mich hat dieses Buch angesprochen weil ich ein totaler Hamburgfan bin und mich die Jugend eines Jungen, der dort aufgewachsen ist, im harten St. Pauli, sehr interessiert. In dem Buch wird sehr viel von den Schlägereien gesprochen, die Michel schon mit ca. zehn Jahren hatte, seine Zweifel dabei, seine zarten Erfahrungen mit Frauen,s eine Kumpelfreundschaften. Ich konnte es nicht aus der Hand legen, es ist so klischeehaft und so unglaubwürdig, aber so ehrlich. Er ist mitten im Mileu aufgewachsen, seine Eltern haben sich nicht für ihn interessiert, er musste sich beweisen, überleben und hatte keinen Halt. Seine Entwicklung, sein Wille und sein Umdenken ist wirklich bemerkenswert. Ich möchte nicht zu viel verraten, ein tolles und sehr interessantes Buch mit vielen intimen Einblicke!


  • Artikelbild-0