Ich hab sie nicht gezählt

Eine unartige Biografie

(2)
"Wenn die Dolly mit achtzig keine Liebhaber mehr hat, dann wird sie welche erfinden, damit es was zum Erzählen gibt", meinte einmal Andrea Händler zu ihrer Freundin Dolores Schmidinger. Doch die Sorge ist verfrüht, es gibt einstweilen noch genug zu erzählen, Erotisches, Frivoles und Unartiges aus dem Leben der Dolly S. Etwa von der kleinen Doris, deren Vater sie allzu sehr geliebt hat, von den wilden 68ern, die der freien Liebe frönten, von vier Ehemännern, mit denen sie allerlei Überraschungen erlebte, und von erotischen Abenteuern und Ausflügen, die sie u.a. in die Lack-und-Leder-Szene führten.
Natürlich, eine Statistik der Lover lässt sich nicht erstellen - Dolores zählte nicht mit, sondern lebte mehr nach dem Motto: "Der Nächste, bitte!" Das tut aber dem vergnüglichen Einblick in ihr Liebesleben keinen Abbruch. Denn auch wenn nicht alles immer lustig war, hat sie nie darauf vergessen, sich selber nicht ganz ernst zu nehmen. Und schon gar nicht ihre Liebhaber.
Deshalb: Lesevergnügen ist garantiert, denn Dolores Schmidinger versteht es meisterhaft, Pointen zu setzen, zu erstaunen, zu überraschen - und manchmal auch ein wenig zu schockieren.
Rezension
"Dolly Schmidingers neues Buch liest sich wie die Österreich-Version von "Fifty Shades of Grey". Nur viel komischer." Conny Bischofberger, Kronen Zeitung, 2. September 2012
Portrait
DOLORES SCHMIDINGER

geboren 1946, Schauspielerin (u.a. Turrini, Schnitzler, Schwab – am Volkstheater, Theater in der Josefstadt, Thaliatheater Hamburg), Filmschauspielerin (u. a. in „Lamorte“, „Kaisermühlen-Blues“) und Kabarettistin. Zu ihren erfolgreichsten Programmen gehören „Die nackte Matrone“, „Mit den Waffe(l)n einer Frau“, „Domina im Ausverkauf“ und „Unartig“. Seit 2005 auch Regisseurin, u.a. der Operetten „Der Bettelstudent“ und „Der fidele Bauer“ beim Lehár-Festival in Bad Ischl. Autorin des autobiografischen Ratgebers „Bulimie: Raus damit!“ (Orac).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum August 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-218-00845-7
Verlag Kremayr & Scheriau
Maße (L/B/H) 22,3/14,6/3 cm
Gewicht 468 g
Auflage 2
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Ich hab sie nicht gezählt

Ich hab sie nicht gezählt

von Dolores Schmidinger
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=
Fredl Fesl

Fredl Fesl

von Fredl Fesl
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
+
=

für

41,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Eine Biografie der etwas anderen Art
von Sikal am 19.12.2012

Die bekannte Schauspielerin und Kabarettistin Dolores Schmidinger erzählt aus ihrem Leben. Doch nicht etwa langweilig und fad, wie es oft gemacht wird, sondern mit einem überdurchschnittlichen Humor und einem Feinsinn, der seinesgleichen sucht. Da gibt es zu Beginn eine Kindheit, die bereits so manche Ungereimtheiten mit sich bringt, eine... Die bekannte Schauspielerin und Kabarettistin Dolores Schmidinger erzählt aus ihrem Leben. Doch nicht etwa langweilig und fad, wie es oft gemacht wird, sondern mit einem überdurchschnittlichen Humor und einem Feinsinn, der seinesgleichen sucht. Da gibt es zu Beginn eine Kindheit, die bereits so manche Ungereimtheiten mit sich bringt, eine Jugend, die Ausprobieren und Provozieren mit sich bringt und immer wieder Eskapaden, die sich von kurzweilig bis wehmütig in ihr Leben stellen – nicht zu vergessen sind natürlich ihre vier Ehemänner, die ebenfalls für so manch humorvolles Zwischenspiel sorgen. Der Schreibstil „der“ Schmidinger sorgt für viele Lacher, sie spricht frei heraus, erzählt so manche Anekdote ohne Zensur – herrlich! Zwischendurch erfährt man von vielen Problemen, die sich durch ihr Leben gezogen haben – sei es ihre Alkoholsucht, Bulimie oder ähnliches. Sie schildert auch diese Stationen ihres Lebens mit Witz und einer besonderen Tiefe. Dabei möchte ich hinzufügen, dass diese Probleme durchaus nicht bagatellisiert werden, wie es vielleicht den Anschein hat. So ist wohl die Einstellung zu Essstörungen vor 30 Jahren noch eine andere gewesen wie sie heute ist. Fazit: Die Geschichte einer bemerkenswerten Frau, die allen Konventionen zum Trotz IHR Leben lebt und auch dazu steht – zu ihren Stärken, aber eben auch zu ihren Schwächen. So mancher von uns würde nie im Leben mit den dunklen Seiten der Vergangenheit Hand in Hand gehen, sondern vertuschen was das Zeug hält. Somit gibt es von mir die volle Punktezahl für dieses Buch und eine klare Leseempfehlung. Hut ab Frau Schmidinger!

Frivoles Lesevergnügen
von Helga Herzog aus Steyr am 27.09.2012

Eine sehr vergnügliche Lektüre zum laut Lachen und leise Schmunzeln.....Wenn Dolores Schmidinger aus Ihrem Nähkästchen plaudert, bleibt nichts ausgespart....Grins!