Warenkorb

Frostfluch / Mythos Academy Bd.2

Mythos Academy 2

Mythos Academy Band 2

Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält …
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 24.09.12
Jennifer Estep bringt frischen Wind ins romantische Fantasy-Genre. Sie mixt noch einen Schuss Mythologie darunter und packt jede Menge Leidenschaft und Spannung in den zweiten Teil der Mythos Academy.
Portrait
Jennifer Estep ist SPIEGEL-Bestsellerautorin und lebt in Tennessee. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab. Bei Piper erscheinen ihre Young-Adult-Serien um die »Mythos Academy«, »Mythos Academy Colorado«, »Black Blade« und »Die Splitterkrone« sowie die Urban-Fantasy-Reihen »Elemental Assassin« und »Bigtime«.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 390
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 20.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70248-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/3,8 cm
Gewicht 564 g
Originaltitel Kiss of Frost
Auflage 14. Auflage
Übersetzer Vanessa Lamatsch
Verkaufsrang 55255
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Mythos Academy

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Miriam Darscheid, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Der zweite Teil der Mythos Academy ist genauso fesselnd wie der erste. Außerhalb der Mythos Academy hofft Gwen auf andere Gedanken kommen zu können. Das fällt jedoch schwerer als gedacht, denn die Schnitter des Chaos lassen sie auch während der Skifreizeit nicht in Ruhe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
27
16
9
1
0

War eher entäuscht beim Lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 30.03.2020

In Gwens Gedankengängen wiederholt sich vieles immer wieder. was auf die Dauer langweilig wird. Die Charaktere und ihre Handlungen sind leicht zu durchschauen. Es gibt nur wenig Überaschungsmomente wodurch die Spannung des Öfteren nur minimal ist bzw. wegfällt. Trotzdem regt das Buch die Fantasy an.

ein netter zweiter Teil
von Meggie aus Mertesheim am 22.04.2019

Gwen kann sich Dank ihrer neuen Freundin Daphne endlich auf der Mythos Academy einleben. Sie gilt zwar für die meisten immer noch aufgrund ihrer Gypsy-Gabe als Freak, doch hat sie nun jemanden, mit dem sie reden kann. Es gibt aber immer noch Momente, in denen sie an die Geschehnisse der letzten Wochen erinnert wird. Vor allem, d... Gwen kann sich Dank ihrer neuen Freundin Daphne endlich auf der Mythos Academy einleben. Sie gilt zwar für die meisten immer noch aufgrund ihrer Gypsy-Gabe als Freak, doch hat sie nun jemanden, mit dem sie reden kann. Es gibt aber immer noch Momente, in denen sie an die Geschehnisse der letzten Wochen erinnert wird. Vor allem, da sie sich verantwortlich für Jasmines Tod fühlt. Um sich abzulenken, lässt sie sich von Daphne überreden, mit auf den Winterkarneval zu fahren., obwohl sie sich lieber mit Comics und Süßigkeiten auf ihrem Zimmer verkriechen würde. Doch kaum dort angekommen, überschlagen sich die Ereignisse. Nicht nur, dass sie ständig Logan über den Weg läuft, der sie hat ablitzen lassen, nein, auch ein Fenriswolf treibt sein Unwesen. Und dann ist da noch Preston, gutaussehend, charmant und an Gwen interessiert. Der zweite Teil der Mythos Academy-Reihe überzeugt durch den Wortwitz der Überaus sarkastischen Hauptcharaktere Gwen. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, sagt, was sie denkt (auch den Lehrern gegenüber) und doch zieht sie sich immer wieder zurück und nimmt ihr Schicksal in Kauf. Bis sie sich endlich dazu durchringt, selbst alles in die Hand zu nehmen und dafür zu sorgen, dass sich die Dinge aufklären. Mir gefiel es nicht, dass Gwen manchmal in ihrem Selbstmitleid zerfließen wollte. Sie denkt von sich selbst schlecht, weil sie ohne Freunde und vor allem ohne Freund dasteht. Dabei übersieht sie, dass sie mit Daphne und deren Freund schon einen großen Anfang gemacht hat. Und auch viele andere scheinen Gwen einfach so zu mögen, wie sie ist. Für Gwen jedoch nicht ersichtlich, weil sie sich eben zu viele Gedanken macht. Fast nebensächlich wirkt dabei die Story, die sich langsam zurechtspinnt. Gwen wird fast überfahren, mit Pfeilen beschossen und auch ein Fenriswolf ist ihr auf den Fersen. Doch statt sich mit ihren Freunden zu beraten und auch helfen zu lassen, beginnt sie auf eigene Faust zu recherchieren. Aber dies gelingt ihr gar nicht so schlecht. Trotzdem wäre ein bisschen Hilfe ratsam gewesen und man hätte so aus mancher Situationen besser herauskommen können. Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen, vor allem wenn es um Gwens Schlagfertigkeit ging. Manchmal wirkt diese Art jedoch auch sehr respektlos, gerade den Lehrern gegenüber. Doch zeigt dies auch die Courage, die in Gwen steckt. Diesmal hat mir etwas das Übernatürliche gefehlt. Es war zwar vorhanden, doch nicht in dem Maße, in dem es im ersten Band vorkam. Ich bin auf den nächsten Teil gespannt und hoffe, dass dort wieder mehr auf mystisches, magisches oder mysteriöses gesetzt wird. Alles in allem ist "Frostfluch" eine unterhaltsame Geschichte, wobei ich allerdings sagen muss, dass es für mich eher ein Buch zum Abschalten war. Viel Nachdenken muss man nicht, weil auch einiges sehr im Voraus ersichtlich ist. Trotzdem ist es interessant zu lesen, wie Gwen alles auflöst und welche Gefahren hinter jeder Tür lauern können. Meggies Fussnote: Ein netter zweiter Teil.

Es geht spannend und aufregend weiter
von Anjelika / Chilly´s Buchwelt am 24.03.2019

Meinung: Den Schreibstil von Jennifer Estep ist megaangenehm und superflüssig zu lesen. Das ganze Buch über bin ich nur so über die Seiten geflogen und war immer wieder überrascht, wie schnell ich vorangekommen bin. Ich bin wieder sehr gut in die Geschichte reingekommen, vor allem, weil die Autorin vieles aus Band 1 noch mal ... Meinung: Den Schreibstil von Jennifer Estep ist megaangenehm und superflüssig zu lesen. Das ganze Buch über bin ich nur so über die Seiten geflogen und war immer wieder überrascht, wie schnell ich vorangekommen bin. Ich bin wieder sehr gut in die Geschichte reingekommen, vor allem, weil die Autorin vieles aus Band 1 noch mal wiederholt. Grundsätzlich finde ich es sehr schön wenn die Autoren Situation aus vorherigen Bänden ein wenig wiederholen, vor allem wenn die Veröffentlichungen große Abstände haben. Ich muss aber auch dazu sagen, dass es hier tatsächlich zwischen durch fast zu viel war. Die Story hat mir durchweg sehr gut gefallen, es war die ganze Zeit über sehr spannend, sowie fesselnd. Gwen finde ich, richtig super. Tatsächlich kann ich gar nicht genau sagen warum, denn ich finde sie einfach sympathisch. Ich liebe es, aus Ihrer perspektive zu lesen und ihre Gedankenwege genau zu verfolgen. Die Autorin schafft es, dass ich wirklich mit Gwen mitfühlen konnte. Auch die Nebencharaktere wie Daphne, Carson, Oliver, Kenzie und Logan haben wir außerordentlich gut gefallen. Fazit: Frostfluch von Jennifer Estep, ist eine tolle Fortsetzung. Es geht absolut spannend und fesselnd weiter. Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen, es fiel mir extrem schwer, lesepausen zu machen. Ich freue mich schon sehr auf Band 3