Leibniz war kein Butterkeks

Den großen und kleinen Fragen der Philosophie auf der Spur

(3)
Gibt es einen Grund dafür, dass wir existieren? Warum herrscht so viel Leid in der Welt? Und wie finden wir den Weg zum Glück? Im Gespräch mit seiner Tochter
Lea behandelt Michael Schmidt-Salomon die großen und kleinen Fragen des Lebens und eröffnet einen faszinierenden Einblick in die Welt der Philosophie.
Portrait
Michael Schmidt-Salomon, Dr. phil., geboren 1967, ist freischaffender Philosoph und Schriftsteller sowie Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung. Er ist häufiger Interviewpartner in Presse, Funk und Fernsehen. Bei Piper erschienen von ihm »Jenseits von Gut und Böse«, »Leibniz war kein Butterkeks« (mit Lea Salomon) sowie zuletzt »Keine Macht den Doofen«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 286
Erscheinungsdatum 12.11.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30182-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/12/2,7 cm
Gewicht 273 g
Verkaufsrang 79.751
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Leibniz war kein Butterkeks

Leibniz war kein Butterkeks

von Michael Schmidt-Salomon, Lea Salomon
(3)
Buch (Taschenbuch)
11,00
+
=
Manifest des evolutionären Humanismus

Manifest des evolutionären Humanismus

von Michael Schmidt-Salomon
(4)
Buch (Kunststoff-Einband)
10,00
+
=

für

21,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Tolle, einfache Einführung in philosophische Themen
von einer Kundin/einem Kunden am 20.01.2016

Als ich damals gehört habe, dass Michael Schmidt-Salomon ein Buch mit seiner Tochter herausbringen würde, war ich sehr gespannt. Schnell war es gekauft und schnell war es durchgelesen. Es ist zwar wirklich nur eine oberflächliche Einführung - und durchaus auch für Kinder oder Jugendliche gut zu lesen - nichtsdestotrotz... Als ich damals gehört habe, dass Michael Schmidt-Salomon ein Buch mit seiner Tochter herausbringen würde, war ich sehr gespannt. Schnell war es gekauft und schnell war es durchgelesen. Es ist zwar wirklich nur eine oberflächliche Einführung - und durchaus auch für Kinder oder Jugendliche gut zu lesen - nichtsdestotrotz machen Vater und Tochter dies sehr unterhaltsam, nachdenklich und witzig. Das Buch ist in drei grosse Teile gegliedert: 1. Über das Leben, das Universum und den ganzen Rest 2. Die Kunst des Lebens 3. Der Traum von einer besseren Welt Es werden viele Themen angeschnitten und erläutert. Aber eben: Studien oder Abhandlungen, die in die Tiefe gehen, sollte man nicht erwarten. Kurzweiliges Lesevergnügen mit einigen Erkenntnissen.