Leibniz war kein Butterkeks

Den großen und kleinen Fragen der Philosophie auf der Spur

Michael Schmidt-Salomon

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Leibniz war kein Butterkeks

    Piper

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen
  • Leibniz war kein Butterkeks

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    10,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Gibt es einen Grund dafür, dass wir existieren? Warum herrscht so viel Leid in der Welt? Und wie finden wir den Weg zum Glück? Im Gespräch mit seiner Tochter
Lea behandelt Michael Schmidt-Salomon die großen und kleinen Fragen des Lebens und eröffnet einen faszinierenden Einblick in die Welt der Philosophie.

"Diese Einführung in die Philosophie ist ansprechend und verständlich.", Neue Osnabrücker Zeitung, 07.04.2011 20151120

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 286
Erscheinungsdatum 12.11.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30182-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/12/2,7 cm
Gewicht 273 g
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 52807

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Gut und verständlich
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2019

Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne Überschrift Gut und verständlich Bewertungstext Nach dem lesen der vorhergehenden Bücher von Schmidt- Salomon nebst Tochter "Keine Macht den Doofen" und Leibniz war kein Butterkeks" weiß man worum es geht und man versteht die Zusammenhänge besser. Solche Bücher sollten wie z... Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne Überschrift Gut und verständlich Bewertungstext Nach dem lesen der vorhergehenden Bücher von Schmidt- Salomon nebst Tochter "Keine Macht den Doofen" und Leibniz war kein Butterkeks" weiß man worum es geht und man versteht die Zusammenhänge besser. Solche Bücher sollten wie zur meiner Schulzeit zur Pflichtlektüre werden. Aufklärung und Faktenwissen ist eben viel und mindert den vielen Unsinn der auf unsere Erde passiert. Als nächstes Buch wird folgen "Die Grenzen der Toleranz". Also es bleibt spannend. Mit freundlichen Grüßen,W.Münchow

Tolle, einfache Einführung in philosophische Themen
von einer Kundin/einem Kunden am 20.01.2016

Als ich damals gehört habe, dass Michael Schmidt-Salomon ein Buch mit seiner Tochter herausbringen würde, war ich sehr gespannt. Schnell war es gekauft und schnell war es durchgelesen. Es ist zwar wirklich nur eine oberflächliche Einführung - und durchaus auch für Kinder oder Jugendliche gut zu lesen - nichtsdestotrotz m... Als ich damals gehört habe, dass Michael Schmidt-Salomon ein Buch mit seiner Tochter herausbringen würde, war ich sehr gespannt. Schnell war es gekauft und schnell war es durchgelesen. Es ist zwar wirklich nur eine oberflächliche Einführung - und durchaus auch für Kinder oder Jugendliche gut zu lesen - nichtsdestotrotz machen Vater und Tochter dies sehr unterhaltsam, nachdenklich und witzig. Das Buch ist in drei grosse Teile gegliedert: 1. Über das Leben, das Universum und den ganzen Rest 2. Die Kunst des Lebens 3. Der Traum von einer besseren Welt Es werden viele Themen angeschnitten und erläutert. Aber eben: Studien oder Abhandlungen, die in die Tiefe gehen, sollte man nicht erwarten. Kurzweiliges Lesevergnügen mit einigen Erkenntnissen.


  • Artikelbild-0
  • Inhalt

    VORWORT: Wie die Idee zu diesem Buch entstand

    1

    Über das Leben, das Universum und den ganzen Rest

    Gibt es einen Grund dafür, dass wir existieren?

    Sind die Dinge so, wie sie uns erscheinen?

    Was können wir wissen?

    Gibt es einen Gott?

    Gibt es ein Leben nach dem Tod?

    Ist alles vergänglich?

    Warum macht Sex Spaß, Sterben aber nicht?

    Vom Sinn und Unsinn des Lebens

    2

    Die Kunst des Lebens

    Wie finden wir den Weg zum Glück?

    Sollten wir stolz auf eigene Leistungen sein?

    Wie sehr können wir uns verändern?

    Ist es vernünftig, immer vernünftig zu sein?

    Vom guten Leben und guten Sterben

    3

    Der Traum von einer besseren Welt

    Dürfen wir töten?

    Warum sind Menschen oft so grausam?Sollten wir toleranter sein?

    Eine bessere Welt ist möglich ...