Warenkorb
 

Das Lied vom Tun und Lassen

Roman

(1)
Eine Schule namens Gegenwart.

Der alternde Lehrer Mauss gibt Musikunterricht der anderen Art: Bei ihm gründen die Schüler Bands und machen sich im Internet zu Stars. Nur Clarissa nutzt ihr Weblog eher für eine Reise nach innen. Seit sich ihre Freundin vom Schuldach in den Tod gestürzt hat, ist für sie nichts mehr, wie es war. Und dann bändelt die Abiturientin ausgerechnet mit dem Schulgutachter Johannes Engler an, der gekommen ist, um nach dem Unglücksfall Licht in das Dunkel zu bringen. Engler ist verwirrt, hingerissen, er taumelt - und das ist erst der Anfang vom Lied.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25997-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,5/2,5 cm
Gewicht 254 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Generationskonflikte
von Bianca Dobler aus Wien am 18.10.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Mädchen stürzt sich vom Schuldach. Nach diesem tragischen Ereignis bleiben drei Personen als Protagonisten dieses Romans: Der Musiklehrer, eine Freundin und der Schulgutachter. Jede Person erzählt ihre ganz eigene Geschichte Der alternde Musiklehrer Mauss, der in seinem Unterricht keine Langeweile aufkommen lassen will, hat sich in eine seiner Schülerinnen... Ein Mädchen stürzt sich vom Schuldach. Nach diesem tragischen Ereignis bleiben drei Personen als Protagonisten dieses Romans: Der Musiklehrer, eine Freundin und der Schulgutachter. Jede Person erzählt ihre ganz eigene Geschichte Der alternde Musiklehrer Mauss, der in seinem Unterricht keine Langeweile aufkommen lassen will, hat sich in eine seiner Schülerinnen verliebt. Doch für Clarissa Winterhof dreht sich die Welt vor allem um den Selbstmord ihrer Mitschülerin. In ihrem Blog trauert sie um die Freundin. Auch Mauss und Engler begegnen sich darin wieder ? und wie sich zeigt, als Helden einer ihnen kaum bekannten Geschichte. Drei Generationen, die Jahre, Jahrzehnte gelebten Lebens trennen. Eine Geschichte von Freundschaft, Verlust und Neubeginn ? welthaltig und voll untergründiger Spannung. Mit einer wirklich ganz besonderen Erzählstruktur. Neben den drei Perspektiven spielen die Lieder, welche die Schüler während des Musikunterrichtes komponieren, eine wichtige Rolle. So gelingt es dem Autor, der Handlung eine besondere Tiefe zu verleihen.