Der Erzfeind

Historischer Roman

Bücher vom Heiligen Gral 3

(2)
Für welche Wahrheit, welche Schätze lohnt es sich zu sterben?
In einer blutigen Schlacht erobern die Engländer 1347 Calais – der lange Krieg mit Frankreich scheint beendet. Nur für Thomas von Hookton gibt es keine Rast. Seine Suche nach dem Heiligen Gral geht weiter. Sie führt ihn in die Gascogne, zum Schloss von Astarac, das einst seinen Vorfahren gehörte und heute Guy Vexille, dem Mörder seines Vaters. Genau an diesem Ort ist der Gral zum letzten Mal gesehen worden. Als Thomas das Schloss erreicht, wird er Zeuge einer Tragödie: Eine junge Frau soll als Ketzerin verbrannt werden. Thomas kann sie vor dem Scheiterhaufen bewahren, und sie fliehen – durch ein blutge-tränktes Land, einer Schlacht entgegen, die nicht nur über Leben und Tod entscheiden wird, sondern auch über die Zukunft der Christenheit.
Der Abschluss der großen Grals-Trilogie
Die Bücher vom Heiligen Gral, Band 3
Rezension
Das Buch ist randvoll mit tollen Figuren und aufregenden Szenen und bestätigt ein weiteres Mal Cornwells Ruf als Meister des historischen Romans.
Portrait
Bernard Cornwell, geboren 1944 in London und aufgewachsen in Essex, arbeitete nach seinem Geschichtsstudium an der University of London lange als Journalist bei der BBC, wo er das Handwerk der gründlichen Recherche lernte (zuletzt als „Head of Current Affairs“ in Nordirland). 1980 heiratete er eine Amerikanerin und lebt seither überwiegend in den USA. Weil er dort keine Arbeitserlaubnis bekam, verwirklichte er seinen lang gehegten Wunsch, Bücher zu schreiben. Im englischen Sprachraum gilt er als unangefochtener König des historischen Abenteuerromans. Seine Werke wurden in über 20 Sprachen übersetzt; Gesamtauflage: Mehr als 20 Millionen Exemplare. Die Queen zeichnete ihn mit dem "Order of the British Empire" aus.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.12.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25835-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,3/4 cm
Gewicht 406 g
Originaltitel Heretic
Auflage 4
Übersetzer Claudia Feldmann
Verkaufsrang 19.159
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Erzfeind

Der Erzfeind

von Bernard Cornwell
(2)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=
Der Wanderer

Der Wanderer

von Bernard Cornwell
(3)
Buch (Taschenbuch)
10,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Bücher vom Heiligen Gral

  • Band 1

    29048275
    Der Bogenschütze
    von Bernard Cornwell
    (4)
    Buch
    10,99
  • Band 2

    30567173
    Der Wanderer
    von Bernard Cornwell
    (3)
    Buch
    10,99
  • Band 3

    32165994
    Der Erzfeind
    von Bernard Cornwell
    (2)
    Buch
    10,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Zuerst Rache dan Gott
von einer Kundin/einem Kunden am 07.12.2012
Bewertet: eBook (ePUB)

1347 nach der blutigen Eroberung von Calais durch die Engländer kommt es zum Waffenstillstand. Jetzt kann sich Thomas von Hookton in die Gascogne begeben um das Schloss von Astarac zurück zu erobern, sein Erbe wo der Heilige Gral verborgen sein soll. Dort lebt sein Todfeind Cousin Guy Vexille ein... 1347 nach der blutigen Eroberung von Calais durch die Engländer kommt es zum Waffenstillstand. Jetzt kann sich Thomas von Hookton in die Gascogne begeben um das Schloss von Astarac zurück zu erobern, sein Erbe wo der Heilige Gral verborgen sein soll. Dort lebt sein Todfeind Cousin Guy Vexille ein Nachfahre der Katharer (Urform von Ketzer). Doch am Ende sieht sich Thomas einem Gegener gegenüber der keinen Unterschied macht zwischen Freund und Feind, Gut und Böse… der Pest … Gottes Rache für das bluten seiner Kinder.