Warenkorb
 

Offroad - Pack das Leben bei den Hörnern

Meike Pelzer hat alles so schön geplant: gerade mit dem BWL-Studium fertig, die Übernahme des väterlichen Betriebs in Aussicht und die Hochzeit vor der Tür. Einmal will sie doch noch etwas Verrücktes tun und erwirbt einen protzigen, bei Zoll beschlagnahmten goldfarbenen Jeep. Da passiert das Unerwartete: Sie erwischt ihren Verlobten mit ihrer besten Freundin im Bett, der Lebensplan scheint gescheitert. Das Chaos setzt sich fort, als sie eine große Menge Kokain im Jeep findet. Der ideale Zeitpunkt, um ein neues Geschäftsmodell zu starten. Auf ihrem Weg lernt sie auch den charmanten Salim kennen.
RezensionBild
Das Bild (2,35:1; 1080p) macht eine gute Figur. Die Schärfe ist durchweg auf hohem Niveau und sorgt für ein angenehm knackiges und detailreiches Bild ohne große Schwächen. Der Kontrast ist bewusst etwas steil gewählt worden, was einerseits zu leichten Überstrahlungen von hellen Flächen und andererseits zum Verschlucken einiger Details in dunklen Flächen führt. Der Schwarzwert ist satt. Die Farben wurden nachträglich bearbeitet und dabei entsättigt. Alle Farbtöne sind nun etwas gedämpft, weshalb der Look recht kühl, blass und manchmal etwas dreckig aussieht. Die Kompression zeigt aber leichte Unruhen und gelegentlich dezente Blockbildungen.
RezensionTon
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1

Es gibt optionale deutsche Untertitel.

Der Sound spiegelt die eher ruhige Art des Filmes wieder. Die meiste Zeit bleibt es dialog- und somit frontlastig. Surroundaktivitäten gibt es in aller Regel nur in Form von Musik, sei es der Soundtrack oder Szenen wie in den Clubs. Umgebungsgeräusche bleiben eine Ausnahme. Etwas mehr Aktivität gibt es aber bei den Verfolgungsjagden. Erstaunlich ist dabei der Bass, denn der Subwoofer wird einige Mal erstaunlich kraftvoll und beinahe schon aggressiv eingesetzt.
RezensionBonus
Das Bonusmaterial ist etwas chaotisch, weil in zu viele kleine sinnlose Häppchen aufgeteilt und letztendlich auch zu inhaltsleer. Zum Beispiel verbergen sich hinter dem Punkt Making of (ca. 16 min) leider nur diverse Outtakes und andere Bilder vom Dreh. Dazu gibt es ein Musikvideo von Culcha Candela \"Hungry Eyes\" (ca. 4 min), Bilder von der Premiere (ca. 2 min) und wenig gehaltvolle Clips wie Die Story (ca. 4 min), Charaktere (ca. 4 min),Die Richtige (ca. 2 min), Action (ca. 4 min), Autoshow (ca. 2 min) und Dixie (eine nicht verwendete Szene; ca. 2 min). Vervollständigt wird das Material von einem Trailer.
Portrait
Elyas M'Barek, geboren 1982 in München, ist ein Schauspieler mit österreichischer Staatsbürgerschaft und tunesischen Wurzeln väterlicherseits. Seinen ersten Auftritt in einem Kino-Film hatte M'Barek noch während seiner Schulzeit in Dennis Gansels Mädchen, Mädchen (2000) als Blaubart. In der ARD-Vorabendserie Türkisch für Anfänger spielte er den türkischstämmigen Macho Cem Öztürk, dessen Vater mit einer deutschen Frau und deren Kindern zusammenzieht. 2006 wurde er für diese Rolle mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Bester Hauptdarsteller Serie ausgezeichnet. Im gleichen Jahr erhielt die Serie selbst den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Beste Serie. 2008 verkörperte M Barek den türkischen Jungen Sinan in der Buchverfilmung Die Welle. Von 2009 bis 2011 spielte M Barek in der Arztserie Doctor's Diary. 2012 war M Barek in den Kinofilmen Türkisch für Anfänger, Fünf Freunde, Offroad und Heiter bis wolkig zu sehen. Am 25. Oktober 2012 erschien der Kinofilm Hotel Transsilvanien in den Kinos, wo er neben Josefine Preuß einer der Hauptrollen seine Stimme geliehen hat. 2013 war er in der Komödie Fack ju Göhte zu sehen und in der Verfilmung des Romans Der Medicus von Noah Gordon.
Nora Tschirner, geboren 1981, zählt zu Deutschlands beliebtesten Schauspielerinnen. Sie war etwa in Soloalbum , Keinohrhasen , Zweiohrküken und What a Man zu sehen, und gewann den Bambi und den Deutschen Comedypreis. Als Synchronsprecherin lieh sie unter anderem der Hauptfigur in Merida Legende der Highlands ihre Stimme, sowie Lara Croft in der Videospielreihe Tomb Raider . Nora Tschirner ist als Sängerin und Gitarristin zudem Teil der Band Prag .
Zitat
OFFROAD (BRD, 2012) ist der deutsche Versuch einer Roadmovie-Krimi-Komödie, die verzweifelt versucht witzig zu sein und doch nur versagt, weil sie öde, biedere Kost abliefert, wie man sie leider schon zu oft gesehen hat, und dann auch noch in aller Regel besser als das hier.

Die Liste der Schwächen ist lang. Das Drehbuch ist zu schwach und bietet mit seinen Figuren das übliche Sammelsurium aus schrägen Typen, die aber keinerlei Tiefe oder eine zweite Ebene haben. Abgesehen von der Hauptfigur sind alle anderen Abziehbilder und reine Behauptungen. Die Story krankt an der mangelnden Spannung und es gibt dazu weder Dramatik noch echtes Gefühl. Ganz schlimm ist aber für eine Komödie das Fehlen von jeglichem echten Witz. Er ist ganz einfach nicht vorhanden. Stattdessen bekommt man peinliche Türkenwitze, alten Provinzhumor und Klischees ohne Ende, alles zusammengesetzt aus dem Humorbaukasten deutscher Filmproduktionen.

In der Hauptrolle ist Nora Tschirner (KEINOHRHASEN, FC VENUS) zu sehen, die wieder einmal Nora Tschirner spielt, also liebenswert, süß, etwas trottelig, zum Knuddeln und Pferde stehlen. Mehr kam aber bislang noch nie von ihr und auch hier ist nicht mehr zu erwarten. Die anderen, u.a. Max von Pufendorf, Elyas M\'Barek, Tonio Arango, Thomas Fränzel, Stefan Rudolf, bieten kaum mehr als Routine.

OFFROAD ist eine belanglose, harmlose Klamotte, die nicht wehtut, aber auch nicht beglückt. Das ist nicht mal ein gelungener Fernsehfilm und hätte dementsprechend nichts im Kino zu suchen gehabt. Da wünscht man sich BANG BOOM BANG (1999) zurück, der wirklich zeigt, was einst möglich war und nun wieder eingeschlafen ist.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 02.08.2012
Regisseur Elmar Fischer
Sprache Deutsch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010884244779
Genre Komödie/Action
Studio Paramount
Spieldauer 98 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1
Verpackung Blu-ray Softbox Standard
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen, Buch dabei - versandkostenfrei
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Endlich als DVD“

C. Rebmann, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Offroad ist einer meiner Lieblingsfilme aus 2011. Eine spannende, freche und mit viel Humor versehene Story. Nora Tschirner und Elyas M'Barek spielen fantastisch zusammen. Offroad ist einer meiner Lieblingsfilme aus 2011. Eine spannende, freche und mit viel Humor versehene Story. Nora Tschirner und Elyas M'Barek spielen fantastisch zusammen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0