Warenkorb
 

Nathalie küsst

Roman

Nathalie liebt François, und François liebt Nathalie. Sie sind ein Traumpaar.

Der Traum zerbricht, als François bei einem Autounfall stirbt, und Nathalie allein ins Leben zurückfinden muss.

Und dann verändert ein einziger Kuss alles. Nathalie verliebt sich in ihren Kollegen Markus und erkennt: Für die große Liebe gibt es immer eine zweite Chance.
Portrait
David Foenkinos, 1974 geboren, Schriftsteller und Drehbuchautor, studierte Literaturwissenschaften an der Sorbonne und Jazz am CIM. Christian Kolb, geb. 1970, studierte französische Literatur und Filmwissenschaft in Berlin und Paris. Er arbeitet als freier Übersetzer.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 08.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28506-1
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 19,2/12,1/2,2 cm
Gewicht 233 g
Originaltitel La délicatesse
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Christian Kolb
Verkaufsrang 98768
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Typisch französisch

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Die schöne Französin Nathalie verliebt sich in den charmanten Francois, wobei Aprikosensaft eine geradezu magische Rolle spielt. Beide sind schlechthin das Traumpaar, sie heiraten, verbringen herrliche Flitterwochen miteinander und genießen ihre große Liebe. Nach Wochen des Müßiggangs sucht sich Nathalie eine Arbeit und bekommt auf der Stelle einen Job in einer schwedischen Firma, denn ihr neuer Chef Charles Delamain ist sofort völlig hingerissen von ihr. Alles ist perfekt, so perfekt, dass dieses Glück Angst machen könnte. Und genau da schlägt das Schicksal unerbittlich zu und reißt Francois bei einem tragischen Autounfall mitten aus dem Leben. Nathalie ist untröstlich, wie versteinert und stirbt innerlich einen kleinen Tod. Nach Monaten, ja Jahren des Stillstands beginnt sie, ihre Arbeit als leitende Angestellte wieder aufzunehmen, ist jedoch schnell von den Avancen ihres Chefs und dem Getratsche der Kollegen angewidert. So passiert das fast Unglaubliche: Nathalie schnappt sich Markus, den sogenannten Quoten-Schweden, reißt ihn an sich und küsst ihn leidenschaftlich. Markus ist hin und weg, er, ein eher unscheinbarer und zurückhaltender Zeitgenosse, ist nun völlig aus seinem phlegmatischen Alltag herausgeküsst und erwacht zum Leben. Da beginnt sie dann, die zweite große Liebesgeschichte dieses kleinen Romans, denn Markus setzt nun alles daran, Nathalies Herz zu erobern, die mit diesem etwas spröden Mann anfangs nicht viel anfangen kann. Markus wächst in seinem Werben über sich hinaus und am Ende ist nicht nur Nathalie verzaubert. David Foenkinos, in seiner französischen Heimat schon längst ein erfolgreicher Schriftsteller, gelingt es, mit einer Mischung aus Melancholie und Lebensfreude eben genau diese typisch französische Atmosphäre zu erzeugen, die wunderbar nah am Kitsch vorbeigleitet und uns in eine andere Welt entführt.

Silvana Milstein, Thalia-Buchhandlung Hagen

Nehmen Sie eine Brise Leichtigkeit, viel Liebe, ein wenig Humor, 1 Löffel Realität und 200gr Träume, garnieren Sie dies mit Erinnerungen und fertig dieses tolle Buch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
27
21
4
0
1

nathalie küsst
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Pölten am 04.01.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

irgendwie hat mir Spannung gefehlt auch von der Handlung her

von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 08.08.2017
Bewertet: anderes Format

Nathalie hat die Liebe ihres Lebens verloren. Dann küsst sie ihren Kollegen und ihr Leben steht Kopf. So herzlich, so liebevoll. Ein Buch, das sich im einen durchlesen lässt!

von Victoria Richter aus Gotha am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Genau so wie ich mir einen schönen französischen Roman über Liebe vorstelle!