Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Annemie ist fast sechzig und hat sich viel besser gehalten, als sie selbst glaubt. Wenn sie die Handtücher nach Farben geordnet hat und die Teppichfransen parallel liegen, dann zaubert sie in ihrer kleinen Küche ausgefallene Hochzeitstorten. Sie arbeitet für Liz, die mit ihrer Agentur Hochzeiten im großen Stil ausrichtet. Ein geordnetes Leben, bis eine folgenreiche Verwechslung Annemie und den Vater einer Braut einander näherbringt. Das Chaos beginnt, und plötzlich ist alles ganz anders!

Portrait
Astrid Ruppert lebt mit ihrem Mann im Vogelsberg, wo sie Romane und Drehbücher schreibt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 05.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28461-3
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/3,2 cm
Gewicht 378 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 19103
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
1
0

Vorhersehbare Geschichte, stereotype Charaktere und alles in allem ein etwas altbackener Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 09.01.2019

Der Klappentext des Romans klingt eigentlich nach einer heiteren Liebeskomödie rund um die Hochzeitsplanerin Elizabeth Baumgarten. Liz ereilt allerdings schon zu Beginn des Romans ein folgenschwerer Fahrradunfall, durch den sie über einen längeren Zeitraum mit einem kompliziert gebrochenen Bein im Krankenhaus bleiben muss. Ihr... Der Klappentext des Romans klingt eigentlich nach einer heiteren Liebeskomödie rund um die Hochzeitsplanerin Elizabeth Baumgarten. Liz ereilt allerdings schon zu Beginn des Romans ein folgenschwerer Fahrradunfall, durch den sie über einen längeren Zeitraum mit einem kompliziert gebrochenen Bein im Krankenhaus bleiben muss. Ihr Aufenthalt dort wird ihr allerdings von dem geschiedenen Arzt Dr. Friedrich versüßt, der ihr morgens sogar den Kaffee ans Bett serviert. Die Geschehnisse rund um die Hochzeitsagentur "Hochzeitsfieber" ereignen sich sodann mit der 64-jährige Annemarie Hummel. Sie ist seit mehreren Jahren Witwe, eher schüchtern und ohne Selbstbewusstsein und hat seit Jahren sehr zurückgezogen gelebt. Die Witwenrente hat sie als Bäckerin von Hochzeitstorten im Auftrag von Liz aufgebessert. Als Liz im Krankenhaus ist, springt Annemie für sie in der Agentur ein und mausert sich bald selbst zur beliebten mütterlichen Hochzeitsplanerin, die sich insbesondere um die Hochzeit der Juwelierstochter Nina Winter kümmert und dabei von deren Vater und dessen Bruder umgarnt wird. Ich hatte mich gewundert, dass der Schwerpunkt des Romans ein ganz anderer war, als ich mir vorgestellt hatte und bin dann auf eine Buchbeschreibung gestoßen, die bis auf die Altersangabe von Annemie viel treffender ist und den Inhalt des Buches besser beschreibt: "Annemie ist fast sechzig und hat sich viel besser gehalten, als sie selbst glaubt. Wenn sie die Handtücher nach Farben geordnet hat und die Teppichfransen parallel liegen, dann zaubert sie in ihrer kleinen Küche ausgefallene Hochzeitstorten. Sie arbeitet für Liz, die mit ihrer Agentur Hochzeiten im großen Stil ausrichtet. Ein geordnetes Leben, bis eine folgenreiche Verwechslung Annemie und den Vater einer Braut einander näherbringt. Das Chaos beginnt, und plötzlich ist alles ganz anders!" Das Buch handelt insofern von drei unterschiedlichen Frauen: Annemie, die unglücklich verheiratet war und seit Jahren einsame Witwe ist, Liz, die von ihrem Zukünftigen betrogen wurde und sich nur noch beruflich um die Ehe schert und Nina, die ohne Mutter aufgewachsen ist und von der perfekten Hochzeit träumt. Die einzelnen Handlungsstränge sind dabei wenig überraschend vorhersehbar und die Charaktere doch eher stereotyp gezeichnet. Meiner Meinung nach ist der Roman eher für ältere Frauen, die sich mit Annemie identifizieren können, da der Großteil des Romans von ihr handelt, oder für romantische Frauen, die sich mit der Planung ihrer eigenen Hochzeit beschäftigen. Mir war der Roman zu trivial und aufgrund der älteren, sehr hilflos und eingeschüchtert wirkenden, altmodischen Tortenbäckerin Annemie zu bieder.

Was für‘s Herz
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 04.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen. Das Happy end ist zwar recht bald absehbar, aber trotzdem bleibt die Handlung irgendwie spannend. Stilistisch und sprachlich gut gemacht, die Autorin hat es geschafft mich mit der Geschichte emotional zu berühren. Empfehlenswert, um einfach mal dem Alltag zu entfliehen und trotzdem nic... Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen. Das Happy end ist zwar recht bald absehbar, aber trotzdem bleibt die Handlung irgendwie spannend. Stilistisch und sprachlich gut gemacht, die Autorin hat es geschafft mich mit der Geschichte emotional zu berühren. Empfehlenswert, um einfach mal dem Alltag zu entfliehen und trotzdem nicht oberflächlich.

Ein sehr schönes Buch
von HK1951/trucks am 29.07.2015

Astrid Ruppert hat mit „Wenn nicht jetzt, wann dann ?“ ein sehr schönes Buch geschaffen. Sie erzählt von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: - Annemie, in den 60igern, Rentnerin, die für ihre Nachbarin Hochzeitstorten zaubert - die Nachbarin Liz, in den 30igern, die eine Hochzeitsagentur ... Astrid Ruppert hat mit „Wenn nicht jetzt, wann dann ?“ ein sehr schönes Buch geschaffen. Sie erzählt von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: - Annemie, in den 60igern, Rentnerin, die für ihre Nachbarin Hochzeitstorten zaubert - die Nachbarin Liz, in den 30igern, die eine Hochzeitsagentur betreibt sowie - Nina, eine Kundin von Liz, die bald auch im Leben von Annemie eine Rolle spielen soll... Liz bittet Annemie nach einem Beinbruch um Hilfe in ihrer Agentur und Annemie hat wieder eine Aufgabe. Doch nicht nur Organisation und Backen kommt auf sie zu, auch noch zwischenmenschliches, bei dem sie helfen kann und dies aufgrund ihrer offenen Art auch gern tut. Liz lernt, dass Romantik doch möglich ist und dann auch schön und Nina überdenkt ihr Leben neu. Die Leben der drei Frauen werden miteinander verknüpft und man erfährt viel über ihre Lebensgeschichten, Hintergründe etc. was dem Roman etwas mehr Tiefe verleiht. Astrid Ruppert´s Roman ist bezaubernd geschrieben und für Fans der romantischen Frauenromane zu empfehlen.