Meine Filiale

Der heilige Erwin

Eine Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln

Jasna Mittler

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Es ist 2000 Jahre her, seit Gott zum letzten Mal auf der Erde nach dem Rechten gesehen hat. Da Jesus damals von den Menschen nicht sehr freundlich behandelt wurde, beschließt Gott, sich dieses Mal selbst hinunter zu begeben. In Köln schlüpft er in den Körper des obdachlosen Erwin und gerät in unerwartete Schwierigkeiten ...

Jasna Mittler wurde 1975 in Neuwied geboren und studierte in Hildesheim Kulturwissenschaften. Ihr erstes Buch über Gott auf Erden „Der heilige Erwin“ war ein großer Erfolg. Jasna Mittler lebt mit ihrer Familie in Köln.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 05.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28498-9
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,8/2 cm
Gewicht 172 g
Abbildungen mit zahlreichen Illustrationen
Auflage 11. Auflage
Illustrator Vivien Thiessen

Buchhändler-Empfehlungen

Bianca Werner, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Gott kommt auf die Erde, um mal wieder nach dem Rechten zu sehen. Seinen Sohn mag er nicht schicken, das hat beim letzten Mal nicht so gut geklappt. Was er erlebt schockiert ihn, da ihm, in der Gestalt von Erwin, die Menschen nicht besonders wohl gesonnen sind. Besinnlich schön.

Der arme Erwin

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Gott möchte sich nach 2000 Jahren mit uns über seine Schöpfung unterhalten: ob es uns gefällt, ob wir Verbesserungsvorschläge haben ?! Dazu muss er aber auf die Erde und die Frage wohin ist schnell beantwortet: nach Köln. Hier hat man ihm das schönste Haus gebaut. Blöderweise kommt er in Gestalt des Obdachlosen Erwin - und man lässt ihn nicht in sein Haus rein. Unverschämtheit !! Reden will auch keiner - alles rennt mit Kisten und Kästen durch die Stadt. Gegen Mittag hat er ein Grummeln im Bauch. Er hat Hunger, aber auch das Geld vergessen. So klaut er beim Merzenich ein Brötchen, fährt als Schwarzfahrer mit der KVB und übernachtet in Polizeigewahrsam weil er sich nicht ausweisen kann. Na ja - immerhin ist es warm und er hat ein Bett .... So endet der erste Tag in Köln. Und 23 weitere Tage erlebt er ähnlich turbulent. Die Menschen sind auch nicht immer nett - aber so ist halt das Leben, das er am eigenen Leib erfährt. Wir haben dafür viel zu schmunzeln und auch zum Nachdenken, denn wie gehen wir eigentlich miteinander um? Ein Adventskalender, dem ich viele Leser wünsche. P.S. Solche Geschichten funktionieren auch nur in Köln.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
1

Der Heilige Erwin..
von einer Kundin/einem Kunden aus Holzminden am 13.11.2017

... so ein schönes Buch, habe es vor einigen Jahren selbst gelesen und nun verschenkt, zur Vorfreude auf die Adventszeit.

Tolle weihnachtsgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Versmold am 01.12.2012
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Leicht zu lesen und gelungene lustige wahre Gegebenheiten. Toll erzählt, man kann nicht von dem Buch lassen. Man etwas Mitleid mit Erwin, dass er nicht von den Menschen akzeptiert wird.

  • Artikelbild-0