Warenkorb
 

Homer & Langley

Roman

(9)
Ein großes kleines Meisterwerk von Doctorow, berührend und witzig, das auf Anhieb die New York Times-Bestsellerliste eroberte.

Die Brüder Homer & Langley hat es tatsächlich gegeben. Als Söhne einer New Yorker Patrizier-Familie wurden sie im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts geboren und lebten zeitlebens zusammen in ihrem New Yorker Elternhaus an der Fifth Avenue. Sie waren bekannt für ihre Sammelleidenschaft, die dazu führte, dass sie sogar ein Automobil der Firma Ford in ihrem Esszimmer unterbrachten. Zwei exzentrische Einsiedler, die sich nach und nach aus der Welt zurückzogen. Doch vorher kommt die Welt zu ihnen ins Haus mit einer Vielzahl wunderbarer Figuren und Begebenheiten.
Portrait
E.L. Doctorow, geboren 1931 in New York City. Er erhielt für sein Werk zahlreiche Auszeichnungen.Für ›Der Marsch‹ (FTV / Bd. 18200), seinen Roman über den amerikanischen Bürgerkrieg, wurde er mit dem Pen/Faulkner Award ausgezeichnet. E.L. Doctorow starb am 21. Juli 2015 in New York.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 09.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19363-9
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,5 cm
Gewicht 176 g
Auflage 2
Übersetzer Gertraude Krueger
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Alles im Leben wird ersetzt ... “

, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

"Homer & Langley" erzählt das Leben der eigenwilligen Collyer-Brüder in Manhattan. Im Vordergrund steht die Beziehung zwischen dem eigenbrödlerischen Veteran Langley und seinem blinden Bruder Homer. Die ungleichen Brüder werden in die verschiedensten historischen Ereignisse verstrickt wie die beiden Weltkriege, die Prohibitionszeit und die Hippie-Bewegung.

Die Collyer-Brüder haben stets ihre ganz eigene Sicht auf die Dinge und ziehen sich im Laufe der Zeit immer weiter aus der Gesellschaft zurück. Homer als Erzähler der Geschichte mit der Wahrnehmung eine Mannes ohne Augenlicht und Langley mit seiner absurden Sammelleidenschaft bilden ein gleichermaßen sonderbares wie sympathisches Duo!

E.L. Doctorow ist ein meisterhafter Erzähler, seine Schilderungen sind sowohl poetisch als auch philosophisch. Die Kombination von kreativen Ideen, den facettenreichen Protagonisten und der Einbindung historischer Begebenheiten erzeugen ein einzigartiges Leseerlebnis! Eine ungewöhnliche und äußerst lesenswerte Retropersepektive des 20. Jahrhunderts!

"Homer & Langley" erzählt das Leben der eigenwilligen Collyer-Brüder in Manhattan. Im Vordergrund steht die Beziehung zwischen dem eigenbrödlerischen Veteran Langley und seinem blinden Bruder Homer. Die ungleichen Brüder werden in die verschiedensten historischen Ereignisse verstrickt wie die beiden Weltkriege, die Prohibitionszeit und die Hippie-Bewegung.

Die Collyer-Brüder haben stets ihre ganz eigene Sicht auf die Dinge und ziehen sich im Laufe der Zeit immer weiter aus der Gesellschaft zurück. Homer als Erzähler der Geschichte mit der Wahrnehmung eine Mannes ohne Augenlicht und Langley mit seiner absurden Sammelleidenschaft bilden ein gleichermaßen sonderbares wie sympathisches Duo!

E.L. Doctorow ist ein meisterhafter Erzähler, seine Schilderungen sind sowohl poetisch als auch philosophisch. Die Kombination von kreativen Ideen, den facettenreichen Protagonisten und der Einbindung historischer Begebenheiten erzeugen ein einzigartiges Leseerlebnis! Eine ungewöhnliche und äußerst lesenswerte Retropersepektive des 20. Jahrhunderts!

Profilbild

„Die berühmtesten Messies der Welt ...“

, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Das Schicksal der Brüder Homer und Langley berührt einen tief im Herzen. Gebildet, finanziell gut aufgestellt, scheitern sie nach dem Tod der Mutter am Leben und ziehen sich in ihr Elternhaus zurück. Und beginnen zu sammeln und zu horten...Lesen! Das Schicksal der Brüder Homer und Langley berührt einen tief im Herzen. Gebildet, finanziell gut aufgestellt, scheitern sie nach dem Tod der Mutter am Leben und ziehen sich in ihr Elternhaus zurück. Und beginnen zu sammeln und zu horten...Lesen!

Profilbild

„Doctorow, Homer & Langley“

, Thalia-Buchhandlung Hürth

Dieses Buch ist eine Geschichte nach einem wahren Fall: Homer, der Erzähler, ist blind und lebt mit seinem älteren Bruder Langley in einem Haus an der Fifth Avenue. Sie leben in ihrer eigenen Welt, sammeln Bücher, Musikinstrumente, stapeln Zeitungen über die Jahrzehnte zu einem Labyrinth durch das Haus. Am Ende ist es zugemüllt - ja, sogar ein Ford Model T ziert das Wohnzimmer. Und je mehr sich die Beiden von der Außenwelt abschotten wollen, um so intensiver findet diese den Zugang zum Mikrokosmos der Brüder.
Und wir Leser erleben ganz erstaunt die ersten 80 Jahre des letzten Jahrhunderts aus der Messi-Perspektive.
Die wahre Geschichte der Brüder hatte auch kein Happy-End: Langley starb an einem Herzinfarkt. Der behinderte Homer konnte keine Hilfe holen, geriet unter einen einstürzenden Zeitungsstapel und starb einige Tage nach seinem Bruder. Man fand sie erst nach Tagen....
Dieses Buch ist eine Geschichte nach einem wahren Fall: Homer, der Erzähler, ist blind und lebt mit seinem älteren Bruder Langley in einem Haus an der Fifth Avenue. Sie leben in ihrer eigenen Welt, sammeln Bücher, Musikinstrumente, stapeln Zeitungen über die Jahrzehnte zu einem Labyrinth durch das Haus. Am Ende ist es zugemüllt - ja, sogar ein Ford Model T ziert das Wohnzimmer. Und je mehr sich die Beiden von der Außenwelt abschotten wollen, um so intensiver findet diese den Zugang zum Mikrokosmos der Brüder.
Und wir Leser erleben ganz erstaunt die ersten 80 Jahre des letzten Jahrhunderts aus der Messi-Perspektive.
Die wahre Geschichte der Brüder hatte auch kein Happy-End: Langley starb an einem Herzinfarkt. Der behinderte Homer konnte keine Hilfe holen, geriet unter einen einstürzenden Zeitungsstapel und starb einige Tage nach seinem Bruder. Man fand sie erst nach Tagen....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
3
0
0
0

Chronisten des Jahrhunderts
von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Wie kann man eine Zeit besser festhalten als in ihren Objekten? Die heutige, immer rasanter werdende Wegwerfgesellschaft erzeugt zugleich eine Sehnsucht nach Erhalt, die für den 'normalen' Sterblichen kaum zu befriedigen ist. Erst der 'Messie', zunächst belächelt, später verhöhnt und dann sogar als 'krank' bezeichnet leistet diese Arbeit für... Wie kann man eine Zeit besser festhalten als in ihren Objekten? Die heutige, immer rasanter werdende Wegwerfgesellschaft erzeugt zugleich eine Sehnsucht nach Erhalt, die für den 'normalen' Sterblichen kaum zu befriedigen ist. Erst der 'Messie', zunächst belächelt, später verhöhnt und dann sogar als 'krank' bezeichnet leistet diese Arbeit für ihn. Was kaum ein Museum der Welt ausstellt, das lagert er zu Hause. Natürlich sind Homer & Langley alles andere als gewöhnliche Zeitgenossen, was Doctorow zu ihnen geführt hat. Geschichten müssen eben 'reißerisch' sein. Das gilt hier aber nur für die Skurrilität der Protagonisten. Ansonsten begegnet der Leser vielleicht sogar sich selbst. Ein herrliches Sammelsurium des 20.Jahrhunderts, gepaart mit der interessanten Lebensgeschichte zweier rührender Menschen. Große Literatur!

Gutes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 17.07.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

E.L. Doctorow ist ein wirklich schräges, aber sehr gut lesbares Buch gelungen. Ich habe es sehr genossen, mir die beiden Brüder in ihrem Messiehaus vorzustellen.

Homer & Langley
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 18.05.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

E. L. Doctorows fiktiv gesponnene Geschichte um die bekannten Fakten der schrulligen Brüder Homer und Langley Collyer, die mitten in Manhattan ein Eremitendasein führten, ist eine Tragikomödie voller Wärme, Humor, Gesellschaftskritik und Leid. Selten passen diese gegensätzlichen Elemente so perfekt zusammen wie in dieser kleinen, aber feinen Erzählung. Ein... E. L. Doctorows fiktiv gesponnene Geschichte um die bekannten Fakten der schrulligen Brüder Homer und Langley Collyer, die mitten in Manhattan ein Eremitendasein führten, ist eine Tragikomödie voller Wärme, Humor, Gesellschaftskritik und Leid. Selten passen diese gegensätzlichen Elemente so perfekt zusammen wie in dieser kleinen, aber feinen Erzählung. Ein paar Seiten mehr wäre hier bestimmt kein Fehler gewesen, denn für mein Empfinden flogen die Jahrzehnte fast ein bisschen zu rasch vorbei. Empfehlenswert!