Meine Filiale

Die Frauen, die er kannte / Sebastian Bergman Bd.2

Ein Fall für Sebastian Bergman. Kriminalroman

Sebastian Bergman Band 2

Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

(66)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

15,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 14,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sebastian Bergman, Kriminalpsychologe:Sein Gegner ist ihm ebenbürtig!

Wieder wurde in Stockholm eine Frau ermordet, es ist bereits das dritte Opfer. Auch sie trug ein hellblaues Nachthemd, wurde brutal vergewaltigt, ihre Kehle aufgeschlitzt.
Kommissar Höglund und seine Kollegen stehen unter großem Druck, denn die Abstände zwischen den Taten werden kürzer. Und die Handschrift deutet auf einen berüchtigten Serienmörder: Edward Hinde, manipulativ, grausam, hochintelligent. Doch Hinde sitzt seit Jahren im Hochsicherheitstrakt.
Höglund bleibt nichts anderes übrig, als jenen Mann ins Team zu holen, der Hinde einst hinter Gitter brachte - Kriminalpsychologe Sebastian Bergman. Für den Kommissar und sein Team ist der arrogante Einzelgänger eine Zumutung, für Bergman wird der Fall zum Albtraum: Denn der Name des vierten Opfers ist ihm nicht unbekannt!

Band 2 der Bestsellerreihe um den Stockholmer Kriminalpsychologen Sebastian Bergman!

»Sebastian Bergman ist auf dem besten Weg, ein literarischer Krimi-Kultstar zu werden. Denn, man kann es kaum glauben, der zweite Krimi Die Frauen, die er kannte des schwedischen Autoren-Duos Hjorth & Rosenfeldt ist noch besser als der bereits überragende Erstling Der Mann, der kein Mörder war. Sie halten die Spannung von Seite eins an sehr hoch, lassen nie nach, egal, von was sie erzählen. Das Autoren-Duo hat ihre Figur hervorragend ausgearbeitet, hier ist das, was die Figuren im Leben bewegt, genauso spannend wie die Krimihandlung. Das genießt seltenheitswert, genauso wie diese Krimi-Reihe. Bereiten Sie sich vor auf eine Reise, deren Ende auch nach 726 Seiten schon viel zu früh kommt. Hjorth & Rosenfeldt schaffen es, dass ein Psycho-Krimi, wenn er von ihnen kommt, sogar mit 1000 Seiten um keine zu lange wäre.« Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 20.08.12

»Ein echter Pageturner und noch viel spannender als das erste Buch.« Skaraborgs Allehanda

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 752
Erscheinungsdatum 01.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86252-020-6
Reihe Ein Fall für Sebastian Bergman 2
Verlag Rowohlt Polaris
Maße (L/B/H) 21,1/13,8/5,8 cm
Gewicht 880 g
Originaltitel Lärjungen
Auflage 16. Auflage
Übersetzer Ursel Allenstein
Verkaufsrang 85262

Weitere Bände von Sebastian Bergman

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Gelungene Fortsetzung.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Der zweite Teil dieser Reihe geht genau dort weiter, wo Band eins aufhörte. Perfekt und die Leser sind direkt mitten drin in einer Geschichte, die Sebastian Bergmans wechselvolle Vergangenheit aufleben lässt.

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Sebastian Bergman ist mindestens so unsympathisch wie intelligent und alles in allem ein großes Lesevergnügen. Temporeich, brutal und unsäglich spannend. Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
66 Bewertungen
Übersicht
42
21
3
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Kleve am 08.01.2019
Bewertet: anderes Format

Der Nachfolger mit unserem fantastischen Bergman. Punktet ebenfalls mit seiner Persönlichkeit und etwas mehr Tiefgang.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 09.10.2018
Bewertet: anderes Format

Tolle Reihe, die auch in der zweiten Auflage den Leser in den Bann schlägt. Diesen Unsympath muss man einfach gern haben :-D einfach gute Krimikost.

Super spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Jettenbach am 03.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wie schon "der Mann der kein Mörder war" ein Buch das man schwer wieder aus der Hand legen kann. Das war mit Sicherheit nicht mein letztes Buch des Autorenduos.


  • Artikelbild-0
  • Aus dem Schwedischen von Ursel Allenstein