Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die New-York-Trilogie

Stadt aus Glas / Schlagschatten / Hinter verschlossenen Türen

(13)
Jeder der drei Romane der «New-York-Trilogie» wirkt zunächst wie eine klassische, spannungsgeladene Kriminalgeschichte. Alle drei ziehen den Leser mit raffiniert ausgelegten «Ködern» in ihren Bann. Aber bald scheinen die vordergründig logischen Zusammenhänge nicht mehr zu stimmen. Täter werden auf rätselhafte Weise zu Opfern, Verfolger zu Verfolgten. Schritt für Schritt wird auch der unabhängige Beobachter, ob Leser oder Detektiv, in ein Spiel mit seinen eigenen Erwartungen verstrickt.
Paul Austers drei große New-York-Romane in einem Band.
«Eine literarische Sensation.» (Sunday Times)
Portrait
Paul Auster

Paul Auster wurde 1947 in Newark, New Jersey, geboren. Er studierte Anglistik und vergleichende Literaturwissenschaften an der Columbia University und verbrachte nach dem Studium einige Jahre in Frankreich. International bekannt wurde er mit seinen Romanen Im Land der letzten Dinge und der New-York-Trilogie. Sein umfangreiches, vielfach preisgekröntes Werk umfasst neben zahlreichen Romanen auch Essays und Gedichte sowie Übersetzungen zeitgenössischer Lyrik.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.04.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644460416
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 849 KB
Übersetzer Joachim A. Frank
Verkaufsrang 13.021
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eric Rupprecht, Thalia-Buchhandlung Berlin

Drei interessante Bücher über das Leben in Big Apple. Paul Auster ist immer einen längeren Blick wert, auch wenn seine Bücher manchmal literarische Herausforderungen darstellen. Drei interessante Bücher über das Leben in Big Apple. Paul Auster ist immer einen längeren Blick wert, auch wenn seine Bücher manchmal literarische Herausforderungen darstellen.

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Zwischen Metafiktion und Kriminalfällen: abgedreht und unerwartet – typisch Auster eben! Eine tolle Trilogie, die die Sehnsucht nach New York weckt. Zwischen Metafiktion und Kriminalfällen: abgedreht und unerwartet – typisch Auster eben! Eine tolle Trilogie, die die Sehnsucht nach New York weckt.

Michael Gotsch, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Dieser Roman überzeugt zum einen durch einen genialen Schreibstil und zum anderen durch die drei Kurzgeschichten, die im Endeffekt auf verblüffende Weise miteinander verschmelzen. Dieser Roman überzeugt zum einen durch einen genialen Schreibstil und zum anderen durch die drei Kurzgeschichten, die im Endeffekt auf verblüffende Weise miteinander verschmelzen.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Literarisch außergewöhnlich. Ein Lesegenuss vom Feinsten. Literarisch außergewöhnlich. Ein Lesegenuss vom Feinsten.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Vereint den Roman Stadt aus Glas, die Erzählung Schlagschatten und dem Roman Hinter verschlossenen Türen. Jede Geschichte für sich einzigartig und ein Mosaik zu den anderen. Vereint den Roman Stadt aus Glas, die Erzählung Schlagschatten und dem Roman Hinter verschlossenen Türen. Jede Geschichte für sich einzigartig und ein Mosaik zu den anderen.

Kerstin Brummack, Thalia-Buchhandlung Berlin

Verwirrend, bizarr und fesselnd! Fantastischer kriminalistisch-literarischer Grenzspaziergang ohne klassiche Auflösung und doch erkenntnisreich. Verwirrend, bizarr und fesselnd! Fantastischer kriminalistisch-literarischer Grenzspaziergang ohne klassiche Auflösung und doch erkenntnisreich.

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Amerikanisch-anspruchsvolle Literatur der Extraklasse! Amerikanisch-anspruchsvolle Literatur der Extraklasse!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Einer der tollsten und bekanntesten Bücher von Paul Auster. Stimmt nachdenklich. Literarisch wertvoll. Einer der tollsten und bekanntesten Bücher von Paul Auster. Stimmt nachdenklich. Literarisch wertvoll.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
10
1
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2017
Bewertet: anderes Format

Eines der besten Bücher von Auster, das voller Querverweise und Literaturbezüge steckt. Ein Buch über Sprache, Identität und das Suchen. Dieses Buch muss man mehr als nur 1x lesen!

Rezension nicht möglich
von Sylvie Müller aus Nagold am 06.04.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich weiss nicht was ich über dieses Buch sagen soll. Ich habe es zu Ende gelesen und mich nicht gequält, trotzdem würde ich es nicht als spannend bezeichnen. Ich fand jede Geschichte für sich abstrus und jede eigenständig und doch ergeben nur alle zusammen Sinn... aber welchen? Klassische Krimis mit Hut und... Ich weiss nicht was ich über dieses Buch sagen soll. Ich habe es zu Ende gelesen und mich nicht gequält, trotzdem würde ich es nicht als spannend bezeichnen. Ich fand jede Geschichte für sich abstrus und jede eigenständig und doch ergeben nur alle zusammen Sinn... aber welchen? Klassische Krimis mit Hut und Trenchcoat, grossartig geschrieben. Nichts für Heissblütige!

Der Klassiker!
von Svenja Flex aus Dinslaken am 15.08.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die drei Erzählungen der New York Trilogie sind eigentständig und haben alle kein richtiges Ende? Ist das wirklich so? Paul Auster zu lesen macht einfach Spaß! Er stiftet Verwirrung, begeistert, am Ende ist nichts mehr so wie es schien und der Zufall vielleicht gar kein Zufall. Man weiss es... Die drei Erzählungen der New York Trilogie sind eigentständig und haben alle kein richtiges Ende? Ist das wirklich so? Paul Auster zu lesen macht einfach Spaß! Er stiftet Verwirrung, begeistert, am Ende ist nichts mehr so wie es schien und der Zufall vielleicht gar kein Zufall. Man weiss es nicht so genau. Selbst wenn man schon längst bei seinem nächsten Buch angekommen ist wird man noch stutzig. Da war doch mal was?! Typisch Paul Auster eben!