Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Erebos

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Are you playing the game ! or is the game playing you?

Portrait

Ursula Poznanski was born in Vienna in 1968 where she still lives and works. In 2003 she published her first children's book, Buchstabendschungel, and in 2006 she was awarded the Children's and Juvenile's Book Prize of Vienna for Die allerbeste Prinzessin. Ursula has been thinking up stories for a very long time, although at first she preferred to write poems and stories that were as short as possible. Gradually she moved on to writing a few early readers, children's crime books, one detour into teen romance, and a fantasy manuscript, before her first thriller arrived: Erebos. A runaway international success, Erebos has now been translated into over 20 languages. Judith Pattinson was born in Melbourne, but at an early age her reading transported her (in spirit) to the other side of the world - to chalets with flower boxes and hay-filled attics, and school hikes through the Swiss Alps full of friendly strangers who greeted you with 'Gruss Gott!' or 'Bonjour'. As a consequence she couldn't wait to study European languages,which she did in Australia and on the shores of Lake Constance in Germany. She has remained in love with German and reading ever since. Translating German fiction is her idea of heaven. Judith has worked as a translator, production editor, web designer, and bookseller; her early working life included stints in a shoebox factory, as a London barmaid and as a checkout chick in her grandparents' grocery stores.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 01.02.2020
Sprache Englisch
ISBN 978-1-74237-953-1
Verlag Murdoch Books
Maße (L/B/H) 20,8/14,1/3,5 cm
Gewicht 445 g
Übersetzer Judith Pattinson
Verkaufsrang 9894
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
7,49
7,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Spannend!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2012

In Londons Schulen macht ein seltsames Spiel die Runde. Die Spieler tuscheln über eine seltsame Disc die weitergereicht wird, aber alle schweigen gegenüber einem Nichtspieler, denn jeder bekommt nur einmal die Möglichkeit dieses Spiel zu spielen. Aber was ist so besonders an diesem Spiel? Genau das versucht Nick herauszufinden. ... In Londons Schulen macht ein seltsames Spiel die Runde. Die Spieler tuscheln über eine seltsame Disc die weitergereicht wird, aber alle schweigen gegenüber einem Nichtspieler, denn jeder bekommt nur einmal die Möglichkeit dieses Spiel zu spielen. Aber was ist so besonders an diesem Spiel? Genau das versucht Nick herauszufinden. Als er es endlich in die Hände bekommt ist er begeistert über den Soundtrack und den Realismus des Spiels. Sehr bald merkt er dass das Spiel ihm auch Aufgaben in der realen Welt stellt. Zuerst scheinen es ihm banale Aufträge zu sein, aber dann werden sie immer drastischer. Das Spiel versucht sich gegen Einmischung von außen zu schützen und benutzt dazu die Spieler. Nun muss sich Nick entscheiden - löst er die Aufgabe und oder verweigert die Erfüllung der Aufgabe und riskiert es seinen Zugang zu Erebos zu verlieren? Wie weit wird er gehen? Ursula Poznanski ist ein ausgesprochen spannendes Buch über die Welt der (vernetzten) Videospiele und ihrer Auswirkung auf die Reale Welt gelungen. Dieses Buch gehört gelesen.

Ein spannendes Jugendbuch
von Lesebegeisterte am 28.09.2012

Ein anscheinend harmloses Computerspiel, das süchtig macht. Erebos stellt Aufgaben und diese müssen teilweise in der realen Welt ausgeführt werden! Nick geht auf eine Schule in London. Seit einiger Zeit sind die Schüler dort seltsam. Auch ein paar seiner Freunde benehmen sich eigen. Sie sind abweisend, schwänzen die Schule od... Ein anscheinend harmloses Computerspiel, das süchtig macht. Erebos stellt Aufgaben und diese müssen teilweise in der realen Welt ausgeführt werden! Nick geht auf eine Schule in London. Seit einiger Zeit sind die Schüler dort seltsam. Auch ein paar seiner Freunde benehmen sich eigen. Sie sind abweisend, schwänzen die Schule oder reagieren nicht auf Anrufen oder Sms. Nick erfährt, dass der Grund dafür ein Computerspiel Namens Erebos ist. Schon bald ist auch Nick von Erebos süchtig und kann nicht mehr aufhören zu spielen. Die Aufgaben müssen in der realen Welt ausgeführt werden. Verrückt oder? Erebos weiß auch Sachen über Nick die eigentlich nur Familienmitglieder wissen. Das ist schon alles ein bisschen unheimlich. Doch schon bald wird das Spiel immer dreister mit den Aufgaben und Nick muss sich entscheiden….. WOW! Ein echt tolles Buch! Die Autorin hat es sehr gut hinbekommen, dieses Thema real und spannend zu beschreiben. Computerspielen ist für viele Jugendliche ein alltägliches „Hobby“ und in diesem Buch wird genau beschrieben, wie es ist, wenn man von einem Spiel nicht mehr genug kriegen kann. Ich finde Erebos eignet sich auch sehr gut für Erwachsene! Nicht umsonst hat das Buch den Deutschen Jugendliteratur Preis gewonnen!

Für jugendliche Leser sehr gut geeignet
von einer Kundin/einem Kunden aus Stolberg (Rhld.) am 25.09.2012

Nick erhält ein Computerspiel, das den Namen Erebos trägt. Er stellt bald fest, dass er und sämtliche Spieler davon abhängig werden. Sein Leben findet fast nur noch am Computerbildschirm statt. Als Erebos von ihm schließlich verlangt, im realen Leben illegale Dinge zu tun, muss er sich entscheiden. Aber was machen die anderen Mi... Nick erhält ein Computerspiel, das den Namen Erebos trägt. Er stellt bald fest, dass er und sämtliche Spieler davon abhängig werden. Sein Leben findet fast nur noch am Computerbildschirm statt. Als Erebos von ihm schließlich verlangt, im realen Leben illegale Dinge zu tun, muss er sich entscheiden. Aber was machen die anderen Mitspieler? Ursula Poznanskis Buch “Erebos” hat mir gut gefallen. Es beschäftigt sich mit einem Thema, das speziell den jugendlichen Leserkreis adressiert. Es hat die von Computerspielen ausgehende Sucht und der Möglichkeit, diese auszunutzen., zum Thema. Die Autorin schildert überzeugend, wie die jugendliche Neugierde geweckt wird, Begeisterung gesteigert und schließlich ausgenutzt wird. Gleichzeitig kommt die Hilflosigkeit der Erwachsenen zum Ausdruck. Meiner Ansicht nach spricht Poznanski mit Erebos hauptsächlich einen Leserkreis im Alter von 15 bis 20 Jahren an. Kampfszenen im Erebos-Spiel werden so geschildert, dass Jugendliche interessiert weiterlesen werden. Die Helden des Spieles sind Schüler, Erwachsene spielen lediglich eine Nebenrolle. Gleichzeitig eignet sich Erebos aber auch für den erwachsenen Leserkreis. Dieser wird sensibilisiert, auf Veränderungen der Jugendlichen zu achten, ihren Äußerungen mehr Achtung zu schenken. Das Buch ist in einem leicht zu verstehenden Englisch geschrieben. Die Anschaffung von Erebos hat sich für mich gelohnt.