Die Offizierskammer

Roman. Aus d. Französ. v. Marianne Schönbach

(1)
In den frühen Tagen des ersten Weltkriegs, noch bevor die Front wirklich eröffnet ist, wird der junge Offizier Adrien Fournier bei einem Aufklärungsritt von der Explosion einer Granate erfaßt, sein Gesicht bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Es folgen fünf Jahre im Pariser Hospital Val-de-Grâce, in einem Zimmer mit zwei anderen, deren Gesichter ebenfalls verstümmelt sind. Was für Hoffnungen darf sich ein junger Mann noch machen, der mit dem Gesicht auch seine Identität verliert? Marc Dugain schildert das bedrückende Vegetieren in der engen Offizierskammer des Hospitals, die entstehende Freundschaft unter den Leidensgenossen, ihre Hoffnung auf neue chirurgische Techniken und ihre Verzweiflung über das unwiederbringlich verlorene Antlitz, die angewiderten und dennoch ehrfürchtigen Reaktionen der Landsleute, als die Verstümmelten sich ein erstes Mal wieder auf die Pariser Boulevards wagen... Die fast altertümlich anmutende Sprache Dugains, die dem Leiden wie dem Willen zum menschenwürdigen Leben ohne aufgesetztes Pathos Ausdruck verleiht, hat Die Offizierskammer in Frankreich zur »literarischen Entdeckung des Jahres« gemacht.
Rezension
"Ein Buch von einzigartiger Intensität." (Le Figaro)

"Marc Dugains erster Roman ist unvergeßlich. In einem einfachen und dichten Stil versteht er es, dem Gesicht von Adrien seine ganze Menschlichkeit wiederzugeben." (Le nouvel Observateur)

"Die literarische Entdeckung des Jahres. Marc Dugain versteht es, uns das Schicksal seiner Protagonisten nachempfinden zu lassen, als hätte er den Leidensweg seiner Figuren selbst durchmachen müssen, als wäre er in ihre Haut geschlüpft. Eine Kunst, die den wahren Romanciers vorbehalten ist." (Le Figaro litteraire)

"Ein wunderbares Buch, das sich sogar den Luxus eines gelungenen Happy-End leisten kann." (L'Expres)
Portrait
Marc Dugain, Jahrgang 1957, ist Vorstandsvorsitzender einer Pariser Investmentfirma. In seinem Debütroman »Die Offizierskammer« beschreibt Marc Dugain die authentische Geschichte seines Großvaters.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 138
Erscheinungsdatum 01.09.2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-933156-50-1
Verlag Dietrich zu Klampen
Maße (L/B/H) 21,3/13,6/2,2 cm
Gewicht 270 g
Originaltitel La Chambre des officiers
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Marianne Schönbach
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Offizierskammer

Die Offizierskammer

von Marc Dugain
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=
Das Verschwinden des Josef Mengele

Das Verschwinden des Josef Mengele

von Olivier Guez
(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=

für

38,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

sehr intressant
von einer Kundin/einem Kunden am 08.02.2012

Es gibt es auch in französisch und es eignet sich gut für die eigene Lektüre in Französisch. ich finde es sehr spannend und intressant wie der Autor die Geschichte des Krieges auffasst und den Charakter an die Haubtfigur weiter gibt.