Meine Filiale

Mit dem Blaulicht auf dem Kopf

33 spannende, lehrreiche und skurrile Geschichten aus dem Alltag eines Notarztes

Friedrich Frohlauber

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Es gibt kaum etwas, das Dr. med. Friedrich Frohlauber im Laufe seiner jahrzehntelangen Karriere als Notarzt noch nicht gesehen hat. In 33 Geschichten gewährt er dem Leser Einblick in einen Alltag voller schwieriger Entscheidungen und kurioser Überraschungen.
Zum Beispiel wird er eines Tages auf den Friedhof gerufen, um den Friedhofswärter zu behandeln, der von einem Grabschänder angeschossen wurde. Ein anderer Notruf führt ihn auf eine Baustelle: ein Arbeitsunfall. Bis heute gibt die Frage, wie sich das Moniereisen durch den Unterkiefer des Patienten gebohrt hat, dem erfahrenen Arzt Rätsel auf. Dagegen sind die zwei splitternackten Frauen im Kornfeld, die zu viel Koks und Haschisch konsumiert haben, schon fast eine angenehme Abwechslung.
Doch wie schwierig der Fall auch ist, für einen Notarzt gibt es keine größere Entschädigung als ein gerettetes Menschenleben. Erfolgreiche Einsätze sind sehr häufig, aber nicht immer die Regel, ein Notarzt muss auch Niederlagen hinnehmen.

Dr. med. Friedrich Frohlauber alias »Speedy«, wie er im Einsatz gerufen wird, ist seit über 40 Jahren als Notarzt tätig. Bereits als Assistenzarzt und während seiner Facharztausbildung zum Internisten fuhr er freiwillig im Rettungswagen mit, um vor Ort schnellstmöglich Hilfe zu leisten. Der Autor ist verheiratet und hat einen Sohn.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 15.11.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86265-162-7
Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,5 cm
Gewicht 279 g
Verkaufsrang 120356

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

interessant und kurzweilig
von Naturejoghurt am 28.05.2013

Ein interessantes Buch - kurzweilig zu lesen und informativer als andere Bücher von Sanitätern. Manchmal fand ich es fast ZU lehrreich...ich habe nach dem 1. mal lesen begriffen wie das mit dem Tubus geht (jedenfalls theoretisch)...wenn es jedoch in weiteren Kapiteln jedesmal wieder beschrieben wird, dann wirds langweilig....lie... Ein interessantes Buch - kurzweilig zu lesen und informativer als andere Bücher von Sanitätern. Manchmal fand ich es fast ZU lehrreich...ich habe nach dem 1. mal lesen begriffen wie das mit dem Tubus geht (jedenfalls theoretisch)...wenn es jedoch in weiteren Kapiteln jedesmal wieder beschrieben wird, dann wirds langweilig....lieber Autor, ich lese nicht nur, ich verstehe auch! Trotzdem sind die Geschichten sehr interssant und spannend. Ich kann das Buch empfehlen, grad weil viele Sachen ein wenig näher erklärt wird und ich das sehr mag!


  • Artikelbild-0
  • "Ich eilte zum angegebenen Ort und traute meinen Augen nicht: Da lagen gleich zwei splitternackte blonde Frauen, eine Mitte bis Ende 30, die andere höchstens 20, mitten in einem Kornfeld. Sie lagen da, wie die Natur sie geschaffen hatte, und schliefen. Hatten keine Taschen, Koffer oder Sonstiges dabei, nichts. Vorsichtig versuchten wir, beide aufzuwecken, was lediglich mit unverständlichen Lauten und unwirschen Abwehrbewegungen quittiert wurde. Der körperliche Kurzcheck brachte keine wesentlichen Auffälligkeiten: Blutdruck okay, Pupillen allerdings recht weit.

    Wie wir später erfuhren, waren Mutter und Tochter auf dem Weg von München nach irgendwohin und hatten während der Bahnfahrt schon kräftig gekokst und gehascht. Sie waren müde geworden, aus dem Zug ausgestiegen, eine gewisse Strecke gelaufen, hatten sich unterwegs eines Kleidungsstücks nach dem anderen entledigt und sich, weil alles so schön angenehm war, einfach in ein Kornfeld gelegt. Ein Spaziergänger hatte die beiden dort liegen sehen und die Rettungsleitstelle verständigt." Dr. med. Friedrich Frohlauber