Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Kunst des Feldspiels

Roman

(16)
»Debütromane von solcher Vollkommenheit und Sogkraft sind sehr, sehr selten.« Jonathan Franzen

Chad Harbach hat den Traum von der »Great American Novel« wahr gemacht: ›Die Kunst des Feldspiels‹ ist ein literarisches Wunder, ein magisches Debüt, ein so kluger wie zu Herzen gehender Roman über den Abschied von der Jugend, über Leidenschaft und Liebe, Freundschaft und Familie.
Der Gott des Spiels hat Henry Skrimshander ein Geschenk in die Wiege gelegt: Der schmächtige, unscheinbare Junge aus der Provinz ist das größte Baseball-Talent seit Jahrzehnten. Als er in die Mannschaft des Westish College aufgenommen wird, scheint sein Aufstieg in den Olymp vorprogrammiert. Monatelang macht er nicht einen Fehler. Doch dann geht ein Routinewurf auf fatale Weise daneben … und die Schicksale von fünf Menschen werden untrennbar miteinander verknüpft.
Henry hat einen neuen Gegner: den Selbstzweifel. Sein Mentor Mike Schwartz macht die bittere Erfahrung, dass er Henry zuliebe sich selbst vergessen hat. Henrys schwuler Mitbewohner Owen muss sich von
einem herben Schlag erholen. Rektor Affenlight lernt spät im Leben die wahre Liebe kennen und schlittert in eine gefährliche Affäre. Und seine Tochter Pella flieht vor ihrem Mann nach Westish – um auf dem Campus mehr als nur Sex zu finden.
Während das dramatische Endspiel unerbittlich näher rückt, sind sie alle gezwungen, sich mit ihren tiefsten Wünschen und Abgründen auseinanderzusetzen. Am Ende wird einer von ihnen gleich zweimal bestattet, und die Leben der anderen werden nie mehr dieselben sein.
›Die Kunst des Feldspiels‹ erzählt von den Dingen, die uns ausmachen – den Fehlern wie den Obsessionen. Wer wissen will, was es bedeutet, hier und heute ein Mensch zu sein, der muss dieses Buch lesen.

»Wunderbar zu lesen, das reinste Vergnügen.« John Irving
Portrait
Chad Harbach, geboren 1975, wuchs in Wisconsin auf und studierte in Harvard und an der University of Virginia. Er ist Redakteur der literarischen Zeitschrift >n+1<, die er gemeinsam mit Keith Gessen, Mark Greif und Benjamin Kunkel gründete. Chad Harbach lebt in Virginia. >Die Kunst des Feldspiels< ist sein erster Roman (2012).
geboren 1975, lebt als freier Lektor und Übersetzer in München. Zu den von ihm übersetzten Autoren zählen T.C. Boyle, Keith Gessen, Chad Harbach, Tao Lin und Hilary Mantel.
Johann Christoph Maass, geboren 1973, lebt als freier Lektor und Übersetzer in Berlin. Zuletzt hat er Bücher von Jonathan Lethem, Darin Strauss und Matt Burgess ins Deutsche übertragen.
Zitat
"Perfekt für lange, heiße Sommernachmittage: Junges Baseballgenie verliert den Glauben an sich selbst und findet am Ende etwas viel Größeres."
FAS
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783832186456
Verlag DUMONT Buchverlag
Originaltitel The Art of Fielding
Übersetzer Stephan Kleiner, Johann Christoph Maass
Verkaufsrang 50.874
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Matthias Schänzer, Thalia-Buchhandlung Dortmund

"BASEBALL?! Damit kann ich gar nichts anfangen." Macht nichts, lesen Sie trotzdem dieses Buch. Es gibt kaum ein besseres darüber, was es heißt in einer Kleinstadt aufzuwachsen. "BASEBALL?! Damit kann ich gar nichts anfangen." Macht nichts, lesen Sie trotzdem dieses Buch. Es gibt kaum ein besseres darüber, was es heißt in einer Kleinstadt aufzuwachsen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein wunderbarer Erzähler (im Stile von Jonathan Franzen), der eine (amerikanische) Geschichte erzählt von Jugend, Liebe, Leiden(schaft) und dem Leben. (Und Baseball.) Fesselnd! Ein wunderbarer Erzähler (im Stile von Jonathan Franzen), der eine (amerikanische) Geschichte erzählt von Jugend, Liebe, Leiden(schaft) und dem Leben. (Und Baseball.) Fesselnd!

„Definitiv ein Home Run!“

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Chad Harbachs erstem Roman haftet das Gefühl der großen Erzähler Amerikas an, der Leser erlebt hautnah die Wandlung des jungen Henry Skrimshander, dessen einzige Leidenschaft und Begabung das Baseball-Spiel ist. Sein seltenes Talent stürzt ihn unvorhergesehen in die laute Welt des College-Sports, in erträumte Höhen und unfassbare Tiefen. Ein Buch über Freundschaften, Liebe, Leidenschaft und Passionen.

Viel zu selten hallt ein Buch so nach, ein neues zur Hand zu nehmen, die Geschichte zu verlassen, fällt schwer.
Chad Harbachs erstem Roman haftet das Gefühl der großen Erzähler Amerikas an, der Leser erlebt hautnah die Wandlung des jungen Henry Skrimshander, dessen einzige Leidenschaft und Begabung das Baseball-Spiel ist. Sein seltenes Talent stürzt ihn unvorhergesehen in die laute Welt des College-Sports, in erträumte Höhen und unfassbare Tiefen. Ein Buch über Freundschaften, Liebe, Leidenschaft und Passionen.

Viel zu selten hallt ein Buch so nach, ein neues zur Hand zu nehmen, die Geschichte zu verlassen, fällt schwer.

„Literarischer Homerun!“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ich verstehe genauso wenig von Baseball wie Sie. Und das, obwohl ich immerhin schoneinmal ein Spiel der San Francisco Giants live gesehen habe und tatsächlich einen Ball ohne Handschuh auf dem 4. Rang gefangen habe. Glück des Doofen. Liegt immer noch auf meinem Kühlschrank. Stolz.

Nein, wegen des Spiels habe ich das Buch nicht gelesen. Es war mein Kollege Lukas Kubath, der gebetsmühlenartig intonierte, dies sei ein großer amerikanischer Roman. Und was hat er? Recht!!

Etwas zögerlich bin ich an die über 600 Seiten. Das Wissen, dass Harbach über 11 Jahre an diesem Buch gearbeitet hatte, machte es nicht besser. Ich hatte Angst vor der literarischen Verkrampfung eines Autoren, der letztendlich so locker über Verkrampfungen aller Art erzählt, sportlicher wie menschlicher Natur, dass ich mich fragte, was wäre passiert, hätte er 20 Jahre dran gewerkelt...

Wie auch immer, Harbach ist eine neue Stimme der amerikanischen Literatur, die einem Altmeister wie John Irving in nichts nachsteht und dem von mir geliebten Joe Goebel den Baseball locker flockig an den Hinterkopf wirft.

Monumentales, nicht eine Minute langweiliges Lesevergnügen!
Ich verstehe genauso wenig von Baseball wie Sie. Und das, obwohl ich immerhin schoneinmal ein Spiel der San Francisco Giants live gesehen habe und tatsächlich einen Ball ohne Handschuh auf dem 4. Rang gefangen habe. Glück des Doofen. Liegt immer noch auf meinem Kühlschrank. Stolz.

Nein, wegen des Spiels habe ich das Buch nicht gelesen. Es war mein Kollege Lukas Kubath, der gebetsmühlenartig intonierte, dies sei ein großer amerikanischer Roman. Und was hat er? Recht!!

Etwas zögerlich bin ich an die über 600 Seiten. Das Wissen, dass Harbach über 11 Jahre an diesem Buch gearbeitet hatte, machte es nicht besser. Ich hatte Angst vor der literarischen Verkrampfung eines Autoren, der letztendlich so locker über Verkrampfungen aller Art erzählt, sportlicher wie menschlicher Natur, dass ich mich fragte, was wäre passiert, hätte er 20 Jahre dran gewerkelt...

Wie auch immer, Harbach ist eine neue Stimme der amerikanischen Literatur, die einem Altmeister wie John Irving in nichts nachsteht und dem von mir geliebten Joe Goebel den Baseball locker flockig an den Hinterkopf wirft.

Monumentales, nicht eine Minute langweiliges Lesevergnügen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
15
1
0
0
0

großartig, unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Henry Skrimshander ist ein kleiner, unscheinbarer Junge aus Lankton, South Dakota. Er ist 17 Jahre alt. So schmächtig seine äußere Erscheinung auch ist, so unglaublich konzentriert, abgeklärt, gelassen und höchst erfolgreich steht er als Shortstop in seinem Team. Es ist die verantwortungsvollste Position im Baseball. Mike Schwartz erkennt das... Henry Skrimshander ist ein kleiner, unscheinbarer Junge aus Lankton, South Dakota. Er ist 17 Jahre alt. So schmächtig seine äußere Erscheinung auch ist, so unglaublich konzentriert, abgeklärt, gelassen und höchst erfolgreich steht er als Shortstop in seinem Team. Es ist die verantwortungsvollste Position im Baseball. Mike Schwartz erkennt das Ausnahmetalent und es gelingt ihm Henry fürs Westish College zu begeistern. Von Spiel zu Spiel bestätigt sich die Klasse von Henry und bald werden die Experten auf ihn aufmerksam. Bis ein Routinewurf in verhängnisvoller Weise daneben geht, seinen Zimmer- und Teamkollegen Owen im Gesicht trifft und Henry aus der Bahn wirft. Auch wenn der Titel an ein Sportbuch denken lässt - es ist in erster Linie ein Buch über Freundschaft, Liebe, Leidenschaft, Erfolg, Misserfolg und Selbstzweifel. Großes Lesevergnügen

Die Kunst des Feldspiels
von Katja Wünsche aus Bayreuth am 28.06.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Für Henry Skrimshander gibt es nichts Wichtigeres im Leben, als Baseball. Er hat keinen anderen Wunsch, als in diesem Spiel perfekt zu sein. Und er ist es. Er spielt an der Shortstop Position und ist das vielversprechendste Nachwuchstalent seit langem. Dass er es aus der Provinz Illinois' schafft, ist... Für Henry Skrimshander gibt es nichts Wichtigeres im Leben, als Baseball. Er hat keinen anderen Wunsch, als in diesem Spiel perfekt zu sein. Und er ist es. Er spielt an der Shortstop Position und ist das vielversprechendste Nachwuchstalent seit langem. Dass er es aus der Provinz Illinois' schafft, ist Zufall. Doch schon bald besucht er das Westish College und macht in der dortigen Baseballmannschaft die Scouts auf sich aufmerksam. Guert Affenlight, Präsident des Colleges, ist stolz auf seine Mannschaft, doch gleichzeitig lernt er mit 60 Jahren noch die große Liebe kennen und lässt sich auf eine gefährliche, unkonventionelle Affäre ein. Seine Tochter Pella, die aus San Francisco vor ihrem Ehemann und den Depressionen flieht, hofft, in Westish ein neues Leben beginnen zu können. Owen, der das Westish-Stipendium gewann, wird Henrys Mitbewohner und Freund, und auch er ist in der Baseballmannschaft bald unverzichtbar. Diese 5 Leben werden in Westish miteinander verbunden. Und dann unterläuft Henry während eines Spieles ein fataler Fehler. Von da an muss er sich mit einem für ihn ganz neuen Feind auseinandersetzen: dem Selbstzweifel. Dieses Buch ist einfach unglaublich gut geschrieben! Harbach hat mit seinem Debüt einen tollen Roman vorgelegt, der von Freundschaft, über Liebe, Verrat und Sexualität alles enthält. Die Beschreibungen des Spiels, die natürlich vorkommen, sind alles andere als langatmig. Im Gegenteil, dem Autoren ist es gelungen, dem Leser diese Vorgänge wirklich zu verbildlichen. Nachdem ich mit dem Lesen erstmal begonnen hatte, konnte ich kaum mehr aufhören. Besonders toll fand ich, dass Harbach nicht die "heile" Welt vorspielt, sondern zeigt, wie unbarmherzig es gerade im Profisport zugeht und dass man es ohne wirklich gute Freunde kaum schafft. Andererseits enthält dieses Buch soviel mehr als nur den Sport. Loyalität und die Suche nach sich selbst spielen auch eine sehr große Rolle. Harbach hat mich mit seinem Roman also vollkommen überzeugt!

Das unerklärliche Spiel
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Einerseits spielt Baseball in diesem Roman eine gewisse Hauptrolle, und es könnte sein, dass sie dieses für den normalen Mitteleuropäer unverständliche Spiel mit anderen Augen betrachten. Aber andererseits ist diese Geschichte eines jungen Mannes, gesegnet mit einem Jahrhunderttalent, eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und all den wichtigen Dingen des... Einerseits spielt Baseball in diesem Roman eine gewisse Hauptrolle, und es könnte sein, dass sie dieses für den normalen Mitteleuropäer unverständliche Spiel mit anderen Augen betrachten. Aber andererseits ist diese Geschichte eines jungen Mannes, gesegnet mit einem Jahrhunderttalent, eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und all den wichtigen Dingen des Lebens. Toller Einblick in "the American Way of Life".