Auf der Seite des Bösen

Meine spektakulärsten Fälle als Strafverteidiger

Stephan Lucas

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Stephan Lucas steht auf der Seite des Bösen - denn er ist Strafverteidiger. Seine Fälle zeigen, wie nah das Böse manchmal ist: Da entwickelt sich ein harmloser Streit zum Gewaltverbrechen und ein unbescholtener Familienvater zum Totschläger; eine Mutter wird wegen fahrlässiger Tötung angeklagt, weil sie ein Kind überfahren hat; ein Junge wird mit intimen Fotos erpresst, die er einer Internet-Freundin geschickt hat. In diesen und vielen anderen Fällen streitet der Münchner Strafverteidiger für das Recht der Angeklagten. Und weiß um sein Risiko: "Ich muss damit leben, dass ich möglicherweise dazu beitrage, dass ein skrupelloser Vergewaltiger nach wie vor frei herumläuft."

"Seine Fälle, die er in dem Buch beschriebt, fesseln den Leser." Per Hinrichs
Die Welt, 13.11.2012

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783426414590
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 758 KB
Verkaufsrang 54697

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Hochinteressant und spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 22.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Stephan Lucas ist Strafverteidiger in München und erzählt von seinen interessanten, spannenden und skurrilen Fällen. Er macht klar, warum auch der verachtenswerteste Angeklagte Anrecht auf einen fairen Prozess hat und erklärt nebenbei noch Einzelheiten aus dem deutschen Rechtssystem, die so nicht hinlänglich bekannt sind. Die Fä... Stephan Lucas ist Strafverteidiger in München und erzählt von seinen interessanten, spannenden und skurrilen Fällen. Er macht klar, warum auch der verachtenswerteste Angeklagte Anrecht auf einen fairen Prozess hat und erklärt nebenbei noch Einzelheiten aus dem deutschen Rechtssystem, die so nicht hinlänglich bekannt sind. Die Fälle sind abgeschlossene Kapitel, sodass man sie auch wie einzelne Kurzgeschichten lesen kann. Klare Empfehlung für Leser von True Crime und für Interessierte in Sachen Justiz und Recht.

Sympathisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 08.03.2020

Bewertung der Leseprobe: Durch FB wurde ich darauf aufmerksam. Es hat mich neugierig gemacht, was drinsteht. Und vom ersten Einblick her bin ich wirklich sehr positiv überrascht davon. Es liest sich auch sehr angenehm und verständlich. Die 5 Sterne hat es auf jeden Fall schonmal verdient.

  • Artikelbild-0