Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Heute bin ich blond

Das Mädchen mit den neun Perücken

(15)
»Ich versuche einfach weiterzuleben …«

Eine andere Frisur, ein anderer Mensch? Als man bei Sophie van der Stap mit einundzwanzig Jahren Krebs diagnostiziert, möchte sie sich am liebsten verwandeln. Sie erkennt sich selbst nicht wieder – bis sie neun verschiedene Perücken kauft. Wie Sophie mit ihrer Krankheit fertig wird, ist einzigartig: Nie zuvor hat jemand den Krebs derart freimütig, aber auch mit so viel Leichtigkeit beschrieben. Besser kann man die eigene Verletzlichkeit nicht zeigen.
Portrait
Sophie van der Stap, geboren am 11. Juni 1983 in Amsterdam, studierte Politologie, als bei ihr Anfang 2005 Krebs diagnostiziert wurde. Ihre Erfahrungen mit der Krankheit hat sie in ihrem Bestseller "Heute bin ich blond" verarbeitet. Ihr zweites Buch "Morgen bin ich wieder da" wurde in den Niederlanden von Presse und Lesern gleichermaßen gefeiert.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783426417317
Verlag Droemer eBook
Dateigröße 692 KB
Verkaufsrang 46.796
eBook
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Heute bin ich blond

Heute bin ich blond

von Sophie van der Stap
eBook
8,49
+
=
Ich schreib dir morgen wieder

Ich schreib dir morgen wieder

von Cecelia Ahern
(82)
eBook
8,99
+
=

für

17,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Emily Stein, Thalia-Buchhandlung Fulda

Es ist nicht leicht mit der Diagnose Krebs umzugehen. Sophie finden einen ganz eigenen Weg , der ihr Kraft gibt. Es ist nicht leicht mit der Diagnose Krebs umzugehen. Sophie finden einen ganz eigenen Weg , der ihr Kraft gibt.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Tief berührend, lebensbejahend, schonungslos, leidenschaftlich, freimütig, immer wieder Mut machend beschreibt diese junge Frau ihr Schicksal und ihr Leben mit der Diagnose Krebs. Tief berührend, lebensbejahend, schonungslos, leidenschaftlich, freimütig, immer wieder Mut machend beschreibt diese junge Frau ihr Schicksal und ihr Leben mit der Diagnose Krebs.

Valesca Wolfgramm, Thalia-Buchhandlung Köln

Mutig und wunderschön geschrieben. Mutig und wunderschön geschrieben.

„Beeindruckend!“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Dieses Buch ist das Tagebuch einer Krebserkrankung. Sophie ist erst 21, als sie von ihrer Krankheit erfahren und damit umgehen muss.

Wie sie dies nach dem ersten großen Schock schafft ist einzigartig und berührend. Nach dem Verlust ihrer Haare kauft sie sich 9 verschiedene Perücken und verwandelt sich ganz nach Lust und Laune in genau den Menschen, den sie gerade in sich fühlt. Fern von all den Medikamenten und Krankenzimmern.

Hinzu kommt die ehrliche, offene Auseinandersetzung mit einer schweren Krankheit, die zu vielen Ängsten, Zweifeln und hoffnungslosen Momenten führte.

Diesen Weg mit der Autorin zu gehen ist wirklich einzigartig und überaus interessant. Lesen!
Dieses Buch ist das Tagebuch einer Krebserkrankung. Sophie ist erst 21, als sie von ihrer Krankheit erfahren und damit umgehen muss.

Wie sie dies nach dem ersten großen Schock schafft ist einzigartig und berührend. Nach dem Verlust ihrer Haare kauft sie sich 9 verschiedene Perücken und verwandelt sich ganz nach Lust und Laune in genau den Menschen, den sie gerade in sich fühlt. Fern von all den Medikamenten und Krankenzimmern.

Hinzu kommt die ehrliche, offene Auseinandersetzung mit einer schweren Krankheit, die zu vielen Ängsten, Zweifeln und hoffnungslosen Momenten führte.

Diesen Weg mit der Autorin zu gehen ist wirklich einzigartig und überaus interessant. Lesen!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Mit 21 Jahren wird bei Sophie Krebs diagnostiziert. Wie die junge Frau ihr weiteres (kurzes) Leben lebt, ist höchst beeindruckend und bewundernswert Mit 21 Jahren wird bei Sophie Krebs diagnostiziert. Wie die junge Frau ihr weiteres (kurzes) Leben lebt, ist höchst beeindruckend und bewundernswert

„Bitte lesen!!“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Ich habe schon beim ersten Erscheinen 2009 dieses Buch gelesen. Nun ist das Taschenbuch aufgrund der Verfilmung wieder neu aufgelegt worden. Grund genug, so ein nachhaltigwirkendes, gutes Buch noch einmal zu empfehlen. Ich habe schon viele niederländische Autoren gelesen und auch bei Sophie van der Stap fällt die oft schonungslose Offenheit auf und schlechte Dinge nicht zu beschönen. Die Geschichte ist hier schnell erzählt, sie ist tatsächlich passiert. Sophie hat mit gerade 21 Jahren Krebs. Sie gibt nicht auf und ihre vielen, ganz unterschiedlichen Perücken helfen ihr, oft jemand " Anders" zu sein, sich nicht krank zu fühlen. Sie schafft es wieder gesund zu werden. Ich habe die Autorin auch mehrmals in Interviews gesehen, eine wundervolle junge Frau! Ob ich mir die Verfilmung anschaue, weiß ich noch nicht. Ich habe Bedenken, daß ein Film diese emotionalen Momente nicht ausdrücken kann.
Ich habe schon beim ersten Erscheinen 2009 dieses Buch gelesen. Nun ist das Taschenbuch aufgrund der Verfilmung wieder neu aufgelegt worden. Grund genug, so ein nachhaltigwirkendes, gutes Buch noch einmal zu empfehlen. Ich habe schon viele niederländische Autoren gelesen und auch bei Sophie van der Stap fällt die oft schonungslose Offenheit auf und schlechte Dinge nicht zu beschönen. Die Geschichte ist hier schnell erzählt, sie ist tatsächlich passiert. Sophie hat mit gerade 21 Jahren Krebs. Sie gibt nicht auf und ihre vielen, ganz unterschiedlichen Perücken helfen ihr, oft jemand " Anders" zu sein, sich nicht krank zu fühlen. Sie schafft es wieder gesund zu werden. Ich habe die Autorin auch mehrmals in Interviews gesehen, eine wundervolle junge Frau! Ob ich mir die Verfilmung anschaue, weiß ich noch nicht. Ich habe Bedenken, daß ein Film diese emotionalen Momente nicht ausdrücken kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
8
5
1
0
1

Mehr erwartet!
von einer Kundin/einem Kunden aus Vorchdorf am 02.04.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es hat etwas gedauert bis ich mich dazu durchringen konnte eine Rezension über dieses Buch zu schreiben. Nicht, weil ich nichts zu sagen hätte, sondern einfach, weil ich mit meiner Meinung niemanden auf die Füße treten will, der Sophies Schicksal teilt. COVER Das Cover zeigt Sophie mit einigen ihrer Perücken. Es... Es hat etwas gedauert bis ich mich dazu durchringen konnte eine Rezension über dieses Buch zu schreiben. Nicht, weil ich nichts zu sagen hätte, sondern einfach, weil ich mit meiner Meinung niemanden auf die Füße treten will, der Sophies Schicksal teilt. COVER Das Cover zeigt Sophie mit einigen ihrer Perücken. Es wirkt sehr farbenfroh, was einerseits passt, weil Sophie durch ihre Krankheit nicht die Freude am Leben verliert, aber andererseits in Anbetracht der Tatsache, dass es sich hier um ein sehr schwieriges und trauriges Thema handelt, eher fehl wirkt. MEINUNG Ich habe den Film zu diesem Buch vor dem Lesen gesehen und war davon zutiefst berührt, weswegen ich mich entschloss auch das Buch zu lesen. Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und beginnt damit, dass man von Sophie erfährt, wie sie von ihrer Krankheit erfahren hat. Unglaublich toll fand ich, dass Sophie nie aufgeben hat, dass sie weitergekämpft hat, um den Krebs zu besiegen und dadurch gewiss vielen Menschen Mut macht. Mit den vielen Perücken verbirgt sie ihr verletzliches Ich (Sophie) hinter all den Namen und deren Charakterzüge. Was mir auch gefallen hat, wie sehr ihr ihre Familie und Freunde Rückhalt in dieser schweren Zeit gegeben und sie bei allem unterstützt haben. Ich denke, das ist nicht immer selbstverständlich, vor allem, was die Freunde betrifft. Leider haben mich die vielen Doktoren (Doktor O., Doktor L., Doktor N.,…) doch etwas verwirrt und ich musste mehr als einmal überlegen, von welchem Doktor gerade die Rede ist. Was ich auch sehr schade fand, dass die Geschichte manchmal etwas holprig und sprunghaft geschrieben ist und man hin und wieder als Leser nicht sicher ist, ob Sophie gerade einer Fantasievorstellung folgt oder ob sie uns von den Tatsachen berichtet. Sophies Geschichte bleibt für mich leider bis zum Ende etwas blass. Ich hätte mir gewünscht, mehr von Sophies Gefühlen zu erfahren, davon wie es in ihrem Innenleben ausgesehen hat, stattdessen kratzt die Geschichte nur an der Oberfläche. Natürlich verstehe ich, dass es schwer ist über eine Krankheit wie diese zu berichten und die Welt daran teilhaben zu lassen, aber trotzdem hätte ich hier mehr erwartet.

Der Kampf ums Leben
von Xirxe aus Hannover am 04.06.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit 21 Jahren die Diagnose zu hören bekommen: Krebs, selten, aggressiv, metastasierend - sicherlich eine Horrorvorstellung für jeden. Sophie trifft dieses Schicksal, doch statt zu verzweifeln oder zu resignieren, nimmt sie auf ihre Art den Kampf gegen die Krankheit auf. Sie bewahrt sich ihre Fröhlichkeit und Lebensfreude, und den... Mit 21 Jahren die Diagnose zu hören bekommen: Krebs, selten, aggressiv, metastasierend - sicherlich eine Horrorvorstellung für jeden. Sophie trifft dieses Schicksal, doch statt zu verzweifeln oder zu resignieren, nimmt sie auf ihre Art den Kampf gegen die Krankheit auf. Sie bewahrt sich ihre Fröhlichkeit und Lebensfreude, und den Verlust ihrer Haare nimmt sie als Gelegenheit, durch unterschiedlichste Perücken Facetten ihrer Persönlichkeit und ihrer Stimmungen auszuleben. Offen bis weit über die Schmerzgrenze hinaus berichtet sie von ihren Ängsten, Zweifeln und Befürchtungen, aber ebenso auch von der Bereicherung die die Krankheit für ihr Leben mit sich bringt. Ein ungemein ehrliches, erschreckendes aber auch ausgesprochen Mut machendes Buch - nicht nur für an Krebs Erkrankte. Auch wenn es keine Lösung im Sinne von Heilung gibt (was auf Sophie nicht zutrifft), zeigt es, dass man das Leben dennoch genießen kann. Im Hier und Jetzt!

Lebensmutig!
von Bettina Gastager aus Bad Ischl am 11.05.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sophie van der Stap´s Geschichte hat mich sehr berührt. Sie beschönigt nichts, lässt den Leser tief in ihre Seele blicken und man kommt dabei selbst ziemlich ins Grübeln. Mich persönlich hat das Mädchen mit den neun Perücken dazu veranlasst, meine Sicht auf das Leben neu zu überdenken. Ein super... Sophie van der Stap´s Geschichte hat mich sehr berührt. Sie beschönigt nichts, lässt den Leser tief in ihre Seele blicken und man kommt dabei selbst ziemlich ins Grübeln. Mich persönlich hat das Mädchen mit den neun Perücken dazu veranlasst, meine Sicht auf das Leben neu zu überdenken. Ein super Buch, sehr empfehlenswert!