Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Holzhammer-Methode

Ein Alpen-Krimi

Holzhammer ermittelt 1

(15)
Gestatten: Franz Holzhammer, Hauptwachtmeister in Berchtesgaden
Mitten in der sommerlichen Alpenidylle stürzt ein Gleitschirmflieger vom Himmel. Der junge Mann ist auf der Stelle tot. Hauptwachtmeister Franz Holzhammer hat ein ganz schlechtes Gefühl bei der Sache. Sein Vorgesetzter will die Angelegenheit als Unfall abtun, doch Holzhammer ist es egal, wer unter ihm Chef ist – er beginnt zu ermitteln. Kurz darauf kommt eine Patientin der örtlichen Reha-Klinik ums Leben. Christine, ihre Ärztin, will nicht an einen natürlichen Tod glauben. Und so wird die Zugereiste unvermutet Holzhammers wichtigste Verbündete.
Portrait
Fredrika Gers

Fredrika Gers ist gebürtige Hamburgerin und schreibt, seit sie schreiben kann. Sie lernte Bankkaufrau und arbeitete als Schiffsmaklerin. Folgerichtig ging sie anschließend in die Werbung und textete für namhafte Agenturen in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München. Nebenher verfasste sie journalistische Beiträge und Romane. Der großen Liebe wegen zog sie im neuen Jahrtausend ins Berchtesgadener Land. Dort entdeckte sie ihre zweite große Liebe: die Berge.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644465510
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 921 KB
Verkaufsrang 24.421
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Holzhammer ermittelt

  • Band 1

    32306665
    Die Holzhammer-Methode
    von Fredrika Gers
    (15)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    35474187
    Teufelshorn
    von Fredrika Gers
    (4)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    40362608
    Gut getroffen
    von Fredrika Gers
    eBook
    9,99
  • Band 4

    42502296
    Frühjahrsputz
    von Fredrika Gers
    (7)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    64513673
    Mord am Toten Mann
    von Fredrika Gers
    (2)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein launig geschriebener Alpenkrimi, mit einer sympatischen Hauptfigur. Danke,das nicht ständig im Dialekt gesprochen wird. Toller Start einer neuen Serie. Ein launig geschriebener Alpenkrimi, mit einer sympatischen Hauptfigur. Danke,das nicht ständig im Dialekt gesprochen wird. Toller Start einer neuen Serie.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
2
9
2
1
1

Rezension zu "Die Holzhammer Methode"
von Zsadista am 29.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es ist Sommer im schönen Alpenländle. Es wäre alles heiles Leben, wenn nicht just in dem Moment der Schönheit ein Gleitschirmflieger vom Himmel fallen würde. Das kann einem schon mal den Feierabend versauen, zumindest dem Hauptwachtmeister Franz Holzhammer. Zur gleichen Zeit bekommt Frau Dr. Dr. Christine Müller-Halberstadt den Anruf... Es ist Sommer im schönen Alpenländle. Es wäre alles heiles Leben, wenn nicht just in dem Moment der Schönheit ein Gleitschirmflieger vom Himmel fallen würde. Das kann einem schon mal den Feierabend versauen, zumindest dem Hauptwachtmeister Franz Holzhammer. Zur gleichen Zeit bekommt Frau Dr. Dr. Christine Müller-Halberstadt den Anruf einer fremden Frau. Angeblich ist sie die Neue und Christines Mann kommt nicht mehr nach Hause. Das erste was Frau Doktor einfällt ist, nicht mehr nach Hause zu gehen. Kurzentschlossen entscheidet sie sich für einen One Night Stand. Der sich ausgerechnet als Holzhammers Chef entpuppt. Was Holzhammer redlich egal ist, denn der hat den vom Himmel gefallenen Gleitschirmflieger auf dem Tisch und muss nach der Ursache des Unfalls suchen. Oder war es gar kein Unfall? ?Die Holzhammer Methode? ist der erste Teil einer Krimiserie aus der Feder der Autorin Fredrika Gers. Das Cover ist irgendwie ganz witzig und verspricht einen heiteren Alpen Krimi. Leider verrät das Bild doch schon viel zu viel zum Inhalt. Auch die Inhaltsangabe versprach eigentlich einen spannenden, humorvollen Krimi. Leider hat sich das komplette Buch etwas an dem Versprechen vorbei gedrängt. Geht Holzhammer und der Fall gerade noch so einigermaßen, ist Christine nicht auszuhalten. Ich glaube, ich habe noch nie so eine dämliche Doktorin erlebt. Und dann ist sie auch noch Leiterin der psychosomatischen Abteilung in der Reha Klinik. Sie bekommt den Anruf einer ihr unbekannten Frau, die sagt, sie wäre die Geliebte ihres Mannes. Frau Doktor hat nichts Besseres zu tun, als einfach nicht mehr nach Hause zu gehen, man muss ja nicht einmal mit dem Ehemann über die Sache reden, und sich in den nächsten One Night Stand zu werfen. Aber es wird ja noch besser. Frau Doktor bequatscht den Holzhammer, damit sie den verunfallten Gleitschirmflieger obduzieren kann. Lasst mich mal kurz überlegen ? ist Frau Doktor vielleicht eine geeignete Medizinerin für gerichtsmedizinische Untersuchungen? Sie hat ein Studium in Gynäkologie absolviert und zwei weitere fachärztliche Ausbildungen abgeschlossen, und zwar für Psychotherapeutische Medizin und Rehabilitationsmedizin. Tja, da würde ich sagen, sie hat voll den Plan von dem, was sie da an der Leiche macht. Zumal der Tote nicht mal eine Frau für die gynäkologischen Untersuchungen wäre. Und das ist jetzt nur ein kleiner Teil, der mir an diesem Krimi schwer im Magen liegt. In der Story ist viel zu viel ?möchtegern? und viel zu wenig ?kannichgut? Krimi enthalten. Das Meiste ist einfach völlig unnötig und langweilig. So wie der komplette Part der Christine. Den hätte man besser komplett weg gelassen. Dann hätte man auch auf die unnötige Liebesgeschichte verzichten können. Somit wäre mehr Platz für den Krimi gewesen. Den die Autorin zwischen den ganzen Säuseleien fast vergessen hat. Das Buch war für mich leider gar nichts. Zum Ende hin hab ich die Seiten auch mehr überflogen, als dass ich noch gescheit gelesen hätte.

Regionalkrimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Sankt Georgen bei Salzburg am 12.06.2017

Das Buch macht Lust in Berchtesgaden und Umgebung wandern zu gehen, zumal die Wanderungen sehr gut beschrieben sind und mit den tatsächlichen Gegebenheiten übereinstimmen. Auch die Brauchtumsveranstaltungen sind sehr gut wiedergegeben, man findet sich in diesem Buch. Kommissar Holzhammer ist ein typischer Berchtesgadner - regional verankert und ein bisschen "eingnaht". Auf alle... Das Buch macht Lust in Berchtesgaden und Umgebung wandern zu gehen, zumal die Wanderungen sehr gut beschrieben sind und mit den tatsächlichen Gegebenheiten übereinstimmen. Auch die Brauchtumsveranstaltungen sind sehr gut wiedergegeben, man findet sich in diesem Buch. Kommissar Holzhammer ist ein typischer Berchtesgadner - regional verankert und ein bisschen "eingnaht". Auf alle Fälle sind alle "Holzhammer" Bücher lesenswert und ich freue mich schon auf das nächste!

Die Holzhammermethode
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 27.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Als im Berchtesgadener Land ein Gleitschirmflieger abstürzt, nimmt Franz Holzhammer die Ermittlungen gegen den Willen seines Chefs auf, da ihm sein Bauchgefühl sagt, daß es sich nicht um einen Unfall handelt. Als noch eine Patientin der örtlichen ReHa-Klinik ums Leben kommt, wird er bei seinen Ermittlungen von der Klinikärztin... Als im Berchtesgadener Land ein Gleitschirmflieger abstürzt, nimmt Franz Holzhammer die Ermittlungen gegen den Willen seines Chefs auf, da ihm sein Bauchgefühl sagt, daß es sich nicht um einen Unfall handelt. Als noch eine Patientin der örtlichen ReHa-Klinik ums Leben kommt, wird er bei seinen Ermittlungen von der Klinikärztin Christine unterstützt, welche den Tod der Patientin ebenfalls nicht als natürlich ansieht. Die Figuren von Franz und Christine werden liebevoll geschildert, dabei wird nicht wie in sonstigen Alpenkrimis die Figur des Franz Holzhammer überzogen bayrisch dargestellt, allerdings wird das typische Klischee, hier der Urbayer und da die Zugereiste, auch in diesem Krimi bedient. Sprachlich ist der Krimi gut geschrieben, die Täterin kommt in Einschüben zu Wort, so daß der Leser relativ schnell die Lösung errät, das tut dem Krimi jedoch keinen Abbruch. Die Handlung ist ernster geschrieben als das Cover vermuten läßt, das Cover hat mich jedoch sofort angesprochen und zum Kauf bewogen. Insgesamt ein gut zu lesender Krimi.