Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Labyrinth der Spiegel

Roman

Die Spiegel-Romane

(7)
Eine Welt, so real wie die Wirklichkeit – aus der keiner entkommt ...

Jeden Tag schalten Milliarden Menschen ihren Computer ein, um zu arbeiten und sich zu unterhalten. Doch ihr Leben ändert sich schlagartig, als ein geheimnisvolles Programm namens Deep die Kontrolle über das Internet übernimmt. Die Folge: Jeder, der dieses Programm öffnet, wird in eine virtuelle Welt gezogen, die bald nur noch »Die Tiefe« genannt wird. Keiner kann aus der Tiefe entkommen – keiner außer Leonid. Als skrupellose Konzerne auf Leonids Fähigkeiten aufmerksam werden, beginnt für ihn das Abenteuer seines Lebens…

Portrait
Sergej Lukianenko, 1968 in Kasachstan geboren, studierte in Alma-Ata Medizin, war als Psychiater tätig und lebt nun als freier Schriftsteller in Moskau. Er ist der populärste russische Fantasy- und Science-Fiction-Autor der Gegenwart, seine Romane und Erzählungen wurden mehrfach preisgekrönt. Die Verfilmung von "Wächter der Nacht" war der erfolgreichste russische Film aller Zeiten.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.06.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641091989
Verlag Heyne
Originaltitel Labyrinth of Reflections
Übersetzer Christiane Pöhlmann
Verkaufsrang 33.655
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Virtual Reality mit Nostalgiefaktor“

Florian Haas, Thalia-Buchhandlung Nürnberg (Buchhaus Campe)

Der neue Lukianenko ist zwar eine deutsche Erstveröffentlichung, aber beim Lesen fällt schnell auf, daß der Autor diesen Roman zu einer Zeit verfaßt hat, als 486er noch die Krone der PC-Schöpfung waren. Wenn man das aber erstmal verinnerlicht hat, macht das Lesen wirklich Spaß. Leonids Reise durch den virtuellen Raum, hier die "Tiefe" genannt, erinnert in seinen stärksten Momenten an Tad Williams "Otherland", ab der Hälfte dominiert allerdings Cybermystik ala "Matrix". Die Abgründigkeit und Neugier des menschlichen Geistes, eines der Lieblingsthemen Lukianenkos, ist das zentrale Element von "Labyrinth der Spiegel". Und auch wenn man zum Ende mit jeder Menge Fragen alleingelassen wird (auch hier eine Parallele zu Matrix), so ist der Weg dorthin doch durchweg spannend, kurzweilig und auf diese besondere, charmante Art auch wieder sehr russisch! Klare Leseempfehlung für alle Fans des Autors und jeden, der Virtual Reality Romane liebt! Der neue Lukianenko ist zwar eine deutsche Erstveröffentlichung, aber beim Lesen fällt schnell auf, daß der Autor diesen Roman zu einer Zeit verfaßt hat, als 486er noch die Krone der PC-Schöpfung waren. Wenn man das aber erstmal verinnerlicht hat, macht das Lesen wirklich Spaß. Leonids Reise durch den virtuellen Raum, hier die "Tiefe" genannt, erinnert in seinen stärksten Momenten an Tad Williams "Otherland", ab der Hälfte dominiert allerdings Cybermystik ala "Matrix". Die Abgründigkeit und Neugier des menschlichen Geistes, eines der Lieblingsthemen Lukianenkos, ist das zentrale Element von "Labyrinth der Spiegel". Und auch wenn man zum Ende mit jeder Menge Fragen alleingelassen wird (auch hier eine Parallele zu Matrix), so ist der Weg dorthin doch durchweg spannend, kurzweilig und auf diese besondere, charmante Art auch wieder sehr russisch! Klare Leseempfehlung für alle Fans des Autors und jeden, der Virtual Reality Romane liebt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Klasse Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Ramsau am Dachstein am 14.08.2016
Bewertet: Taschenbuch

Sehr zu empfehlen, vorallem für Kinder des letzten Jahrtausends die Spiele wie Doom, C&C usw gezockt haben.

Hammer
von einer Kundin/einem Kunden aus Krems am 07.04.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Welt die es kein zweites mal geben wird. Die Geschichte ist packend und man legt das Buch nur ungern aus der Hand. Sergej Lukianenko ein Meister seines Handwerks.

Super!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 27.11.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist sehr interessant.Ich konnte nicht aufhören das Buch zu lesen. Ich habe genossen!!!