Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Samurai Drive 01

Der Wille zum Erfolg

Im modernen Japan ist es den Nachkommen der Samuraifamilien immer noch erlaubt, Schwerter zu tragen. In Tokyo geht das Gerücht um, ein mysteriöser Schwertkämpfer fordere andere Samurai zum Kampf heraus. Auch über den jungen Haruma Kokonoe, dessen Umgang mit dem Schwert seinesgleichen sucht, kursieren an der Shiseikan-Oberschule für Jungen diverse Spekulationen. Macht er etwa Jagd auf den unbekannten Herausforderer? Der neue Schüler Ibuki Takahara beginnt sich für den geheimnisvollen Klassenkameraden zu interessieren und entdeckt bald, dass sich hinter Harumas abweisender Art eine dunkle Vergangenheit verbirgt ...

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 180
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 12.09.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-0545-7
Verlag Tokyopop
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/1,5 cm
Gewicht 163 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Ekaterina Mikulich
Verkaufsrang 106961
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

Ein absolutes Meisterwerk!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.09.2017

Eine perfekte Schwarzweißzeichnug (und damit meine ich nicht nur die wunderschönen Bilder): Fujiko Kosumi schafft es in jedem Band dieser Serie aufs Neue, den Leser emotional zu verwirren, sodass man ständig zwischen schwarz und weiß schwankt. Liebe oder hasse ich die Charaktere? Möchte ich, dass sie für das Gute kämpfen oder fü... Eine perfekte Schwarzweißzeichnug (und damit meine ich nicht nur die wunderschönen Bilder): Fujiko Kosumi schafft es in jedem Band dieser Serie aufs Neue, den Leser emotional zu verwirren, sodass man ständig zwischen schwarz und weiß schwankt. Liebe oder hasse ich die Charaktere? Möchte ich, dass sie für das Gute kämpfen oder für die Gerechtigkeit morden? Wer verdient Vergebung und auf wessen Seite stehe ich eigentlich? Und immer wieder zwischendurch blitzt ein wenig grau hindurch: Es gibt nicht immer auf alles eine richtige Antwort. Selten hat mich ein Manga so tief berührt! Ich habe bis zur letzten Seite mitgekämpft, mitgelacht und sogar in den letzten Kapiteln geweint. Noch lange wird mich diese Geschichte begleiten...

absoluter liebling meiner seits *
von Michelle Resch am 12.07.2013

Man begleitet den jungen haruma über bisher 5 bände(7bekannt gegeben) bei dem er immer neue freunde findet un sich die situation gegen die schwerthasser immer mehr zuspitzt *.* Meine lieblinge sind die soma-brüder<3...

Langeweile
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 02.04.2013

Eigentlich konnte ich mich bis jetzt mit jedem Manga anfreunden, auch wenn er nicht zu meinen bevorzugten Genres gehört.. aber Samurai Drive ist der Erste, bei dem ich angefangen habe, die Texte bloß zu überfliegen. Die Handlung ist alles andere als spannend, die Charas sehr eindimensional - ich kann weder Sympathie noch Empathi... Eigentlich konnte ich mich bis jetzt mit jedem Manga anfreunden, auch wenn er nicht zu meinen bevorzugten Genres gehört.. aber Samurai Drive ist der Erste, bei dem ich angefangen habe, die Texte bloß zu überfliegen. Die Handlung ist alles andere als spannend, die Charas sehr eindimensional - ich kann weder Sympathie noch Empathie entwickeln, ihre Probleme sind einem egal. Ich liebe Mangas, an deren Ende ich es nicht erwarten kann, den nächsten Band in Händen zu halten. Samurai Drive gehört da nicht dazu.