Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Familienpakt

Kriminalroman

(1)
Mord im Nürnberger Südklinikum! Eine junge Krankenschwester stirbt durch mehrere Messerstiche. Der Täter wird noch am Tatort gefasst. Doch als er hinter Gittern sitzt, geht das Morden im Klinikum weiter. Konrad Keller, frisch pensionierter Nürnberger Kripochef, hat seine ganz eigenen Vorstellungen vom Ruhestand: Statt das Rentnerleben zu genießen, mischt er weiter bei der Mordermittlung mit und spannt dafür seine ganze Familie ein …
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 211 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783839239261
Verlag Gmeiner Verlag
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Familienpakt

Familienpakt

von Jan Beinssen
eBook
8,99
+
=
Auf dem Keller

Auf dem Keller

von Tommie Goerz
eBook
10,49
+
=

für

19,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Auf die Fortsetzung bin ich gespannt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lengwil-Oberhofen am 26.02.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissar Keller steht kurz vor seiner Pensionierung, als es zu einem Mordfall im Südklinikum kommt. Der Täter ist rasch gefasst. Hartmut Wollschläger legt sofort ein Geständnis ab. Seine Tochter war Patientin in der Klinik und kam bei einem Routineeingriff ums Leben. Wollschlägers Frau musste in die geschlossene Abteilung einer... Kommissar Keller steht kurz vor seiner Pensionierung, als es zu einem Mordfall im Südklinikum kommt. Der Täter ist rasch gefasst. Hartmut Wollschläger legt sofort ein Geständnis ab. Seine Tochter war Patientin in der Klinik und kam bei einem Routineeingriff ums Leben. Wollschlägers Frau musste in die geschlossene Abteilung einer Nervenklinik eingewiesen werden. Wollschläger wollte sich bei den Schuldigen rächen. Für Keller scheint der Fall gelöst zu sein. Doch es kommt zum nächsten Mordfall in der Klinik und die Polizei steht vor einem Rätsel. Keller läuft die Zeit davon, er möchte den Fall lösen, bis er in Pension geht. Denn Winfried Schnelleisen, Kellers Nachfolger, zählt schon die Tage, bis Keller endlich in den Ruhestand geht. Kommissar Keller ist mit Leib und Seele Kriminalbeamter. Er hat mir sehr leid getan, wie er von seinem Nachfolger behandelt wurde. Schnelleisen ist definitiv nicht mein Freund. Die Figuren waren sehr lebensnah beschrieben. Ich konnte auch die Motive von Wollschläger sehr gut nachvollziehen. Die Spannung stieg von Seite zu Seite und ich konnte das Buch fast nicht mehr zur Seite legen, bis ich wusste, wer der Mörder war. Es war der erste Krimi, den ich von diesem Autor gelesen habe, aber sicher nicht der letzte. Wie ich erfahren habe, wird es eine Fortsetzung geben und diese werde ich mir mit Sicherheit zulegen.