Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Saphirtränen

Teil 1 - Niamhs Reise

(9)
Die Tränen der Göttin regneten auf die Erde herab, brachen sich im Sonnenlicht und ließen einen schillernden Regenbogen entstehen. Als seine Farben den Erdboden berührten, formten sich vier Schmuckstücke, jedes von ihnen mit einem einzigartigen Edelstein versehen.

Die junge Ilyea Niamh lernt früh, dass sie anders ist als die anderen Wald-Ilyea. Sie ist eine Ausgestoßene, Verachtete, Verspottete. Doch wer hätte auch wissen sollen, dass das Mädchen mit den saphirblauen Augen einmal das Schicksal ihrer Welt auf den Schultern tragen würde...
- Teil 1. Umfang: 23.585 Wörter. Entspricht ca. 145 Buchseiten.
… weiterlesen
eBook kaufen

Beschreibung

eBook
0,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
eBook kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
5
0
1
0

für zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden am 08.02.2014

Leider konnte mich die Saphirtränen-Trilogie nicht so überzeugen wie meine Vorgänger. Die Bücher mit jeweils um die 80 Seiten gehen in der Geschichte ziemlich rasant voran und es fehlt ihnen an Tiefgang. Die Beziehungen entwickeln sich unnatürlich schnell. Außerdem ist das Finale sehr dürftig und absehbar. Allein die Frage nach... Leider konnte mich die Saphirtränen-Trilogie nicht so überzeugen wie meine Vorgänger. Die Bücher mit jeweils um die 80 Seiten gehen in der Geschichte ziemlich rasant voran und es fehlt ihnen an Tiefgang. Die Beziehungen entwickeln sich unnatürlich schnell. Außerdem ist das Finale sehr dürftig und absehbar. Allein die Frage nach Edans Absichten und seiner wahren Natur hat mich dazu veranlasst weiterzulesen. Dazu sollte man jedoch anmerken, dass Jennifer Jäger noch eine sehr junge Autorin ist und in ihren Romanen durchaus Potential steckt. Fazit: Eine lockere und schnell gelesene Trilogie für unausgefüllte Stunden.

lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 15.03.2013

Ich finde da Buch ist auf jedenfall lesenswert habe mir gleich im Anschluß Teil 2 und 3 gekauft die ebenfalls gut sind Der Schluß der Triologie ist sehr gut gelungen

kurz aber sehr suchtfördernd
von Die Leserin am 28.01.2013

Ich werde nicht die Einzige sein, die sich schenll mit Niamh identifizieren kann, denn fühlt sich nicht jeder häufig anders, nichtt passend in seiner Umgebung? Bei Niamh hat es aber alles seinen Grund, denn sie ist wirklich anders als die anderen. Ohne zu viel von der Geschichte verraten zu wollen,... Ich werde nicht die Einzige sein, die sich schenll mit Niamh identifizieren kann, denn fühlt sich nicht jeder häufig anders, nichtt passend in seiner Umgebung? Bei Niamh hat es aber alles seinen Grund, denn sie ist wirklich anders als die anderen. Ohne zu viel von der Geschichte verraten zu wollen, möchte ich doch sagen, was mir besonders gut gefallen hat, nämlich, dass Niamh hin und her gerissen ist, ob sie in dem Halbdämon Edan einen Freund oder nur eine gefährliche Verführung sehen soll. Als Leser ist man dabei genauso im Unklaren wie sie, sodass man unbedingt auch die anderen Teile der Reihe lesen muss!