Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Piece - Erinnerung an eine Fremde 01

Als die 19-jährige Haruka an Brustkrebs stirbt, kommen zwar ihre ehemaligen Schulkameraden zu Beerdigung, aber niemand kann sich mehr so recht an das unauffällige und brave Mädchen erinnern – nur, dass sie stets für sich blieb und häufig Opfer von Hänseleien war. Auch Mizuho geht es so, doch laut Harukas Mutter hat Haruka zu Hause von Mizuho als ihre beste Freundin gesprochen. Deshalb bittet die Mutter Mizuho, ihr mehr über die Vergangenheit ihrer verschlossenen Tochter zu berichten. Doch die Suche nach Harukas Spuren wird für Mizuho mehr und mehr zur Aufarbeitung ihres eigenen Lebens …
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 15 - 17
Erscheinungsdatum 04.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-0611-9
Verlag Tokyopop
Maße (L/B/H) 18,8/12,5/1,5 cm
Gewicht 171 g
Originaltitel Piece 1
Auflage 1
Übersetzer Yvonne Gerstheimer
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,50
6,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Fesselnd und tiefgündig, man will unbedingt wissen wie es weitergeht.....
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 16.07.2017

Mein Leseeindruck subjektiv, aberspoilerfrei ;) Diesen ersten Band der Serie habe ich getestet weil er wahnsinnig spannend aber auch tiefgründig sein soll.... Ich muss sagen abgesehen vom farbigen Titelbild gefallen mir die Zeichnung nicht besonders gut. Sie wirken auf mich recht nüchtern, unspektakulär und Emotionen w... Mein Leseeindruck subjektiv, aberspoilerfrei ;) Diesen ersten Band der Serie habe ich getestet weil er wahnsinnig spannend aber auch tiefgründig sein soll.... Ich muss sagen abgesehen vom farbigen Titelbild gefallen mir die Zeichnung nicht besonders gut. Sie wirken auf mich recht nüchtern, unspektakulär und Emotionen werden wenig bis gar keine transportiert. Im Gegensatz dazu haben wir allerdings sehr viel Text, dadurch wirkten die Seiten auf mich aber zeitweise sehr überladen und ich hatte echt Mühe mit der Reihenfolge der Panels. Die Charaktere werden von der Autorin ausführlich und tiefgründig dargestellt und man merkt, dass ihr dies wichtig ist und sie sich dafür Zeit lassen will. Wir erfahren also schon im ersten Band recht viel über die Gefühle und Gedanken einzelner Protagonisten. Manchmal ist es mir allerdings doch etwas schwer gefallen, da den Überblick zu behalten gerade auch wegen den fremdländischen Namen/ Vornamen der verschiedenen Personen. Schritt für Schritt werden da sicher auch von Band zu Band immer wie mehr Charaktere eingeführt. Trotz der Gemächlichkeit der Geschichte herrschte bei mir eine andauernde Anspannung und ich war total fasziniert und gefesselt und konnte den Manga kaum aus der Hand legen. Das Spannende daran ist, dass ich natürlich unbedingt wissen will was genau alles geschehen ist und wie die vielen Personen darin verstrickt sind. Ich werde also auf alle Fälle an der Reihe dranbleiben! Ich vergebe sehr gute 4 Sterne

Tiefgründig
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2016

"Piece - Erinnerung an eine Fremde" von Hinako Ashihara ist ein Beweis dafür, dass Manga nicht nur unterhalten, sondern auch tiefgründig sein und ernste Themen behandeln können. Die junge Studentin Mizuho wirkt stets kühl und distanziert. Selbst als sie ihren Freund mit einem anderen Mädchen erwischt, scheint sie das nicht sonde... "Piece - Erinnerung an eine Fremde" von Hinako Ashihara ist ein Beweis dafür, dass Manga nicht nur unterhalten, sondern auch tiefgründig sein und ernste Themen behandeln können. Die junge Studentin Mizuho wirkt stets kühl und distanziert. Selbst als sie ihren Freund mit einem anderen Mädchen erwischt, scheint sie das nicht sonderlich zu berühren. Kurz darauf wird sie in ihre alte Schule eingeladen, um einer Mitschülerin zu gedenken, die mit gerade einmal neunzehn Jahren an Brustkrebs starb. Doch nicht nur Mizuho, sondern auch kein anderer der Schülerinnen und Schüler kann sich an die unscheinbare Haruka erinnern. Doch als die Eltern der Verstorbenen sich bei Mizuho dafür bedanken, ihrer Tochter immer eine gute Freundin gewesen zu sein, obwohl sich die Mädchen in Wirklichkeit kaum kannten, und sich mit einer Bitte an sie wenden, beschließen sie und einige ihrer ehemaligen Freunde, Nachforschungen anzustellen. Über Haruka und die Menschen, mit denen sie zu tun hatte. Und dabei müssen sie sich alle mit ihren ganz eigenen Problemen, Sorgen und Gefühlen auseinander setzen.

Meine Manga-Entdeckung 2013!
von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 21.03.2014

"Piece - Erinnerung an eine Fremde" ist Ende 2012 gestartet und mittlerweile sind in Deutschland 6 der 10 Bände erschienen. Dieser Manga ist meine persönliche Manga-Entdeckung 2013! Mizuho, frisch gebackene Studentin, ist eine bodenständige, etwas kühl wirkende, junge Frau, die gerade von ihrem ersten richtigen Freund verl... "Piece - Erinnerung an eine Fremde" ist Ende 2012 gestartet und mittlerweile sind in Deutschland 6 der 10 Bände erschienen. Dieser Manga ist meine persönliche Manga-Entdeckung 2013! Mizuho, frisch gebackene Studentin, ist eine bodenständige, etwas kühl wirkende, junge Frau, die gerade von ihrem ersten richtigen Freund verlassen wurde. Kurz darauf soll sie alle ihre ehemaligen Schulkameraden wiedersehen, da eine Mitschülerin, die stille Haruka, mit gerade mal 19 Jahren verstorben ist. Durch diesen tragischen Umstand gelingt es Mizuho jedoch, sich endlich mit sich selbst zu beschäftigen. Sie verstrickt sich immer mehr darin, etwas über die unbekannte Haruka in Erfahrung zu bringen. Dabei kommt sie auch wieder mit ihrem ehemaligen "guten Freund" Hikaru in Kontakt, der ihre Gefühlswelt in den nächsten Wochen noch komplett auf den Kopf stellen wird... Psychologisch dramatisch, glaubhaft realistisch und sehr gefühlvoll! - Eine Wahnsinnsgeschichte! Dies ist eine Mangareihe, die man Eltern von besorgten, mangabegeisterten Jugendlichen bedenkenlos in die Hand drücken könnte, um ihnen zu zeigen, wieviel wertvolle Ideen und Geschichten in der Welt der japanischen Comics zu finden sind!