Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Iron Witch - Das Mädchen mit den magischen Tattoos

Iron Witch 1

(7)
Donna ist ein Freak. Eine Außenseiterin. Das zumindest behaupten ihre Mitschüler. Seit einem Angriff der Dunklen Elfen vor Jahren ist sie gebrandmarkt mit Tätowierungen aus Silber, Eisen und voller Magie, die sie vor anderen versteckt. Eines Tages kehren die einst aus Faerie vertriebenen, Unheil stiftenden Dunklen Elfen zurück. Jetzt muss Donna sich entscheiden. Wird sie ihren besten Freund retten und dafür eines der wohlbehütetsten Geheimnisse der Welt verraten?
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 318 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 12.10.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783838720111
Verlag Bastei Entertainment
Originaltitel The Iron Witch
Dateigröße 1074 KB
Übersetzer Christina Pfeiffer
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Iron Witch

  • Band 1

    32457530
    Iron Witch - Das Mädchen mit den magischen Tattoos
    von Karen Mahoney
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    40779266
    Iron Witch - Die Waldkönigin
    von Karen Mahoney
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ungewöhnliche Young-Adult Fantasy Geschichte, die einige innovative Ideen hat. Leider etwas spannungsarm erzählt und nicht besonders gut durchdacht. Ungewöhnliche Young-Adult Fantasy Geschichte, die einige innovative Ideen hat. Leider etwas spannungsarm erzählt und nicht besonders gut durchdacht.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Leider sprachlich nicht gelungen. Die Geschichte an sich ist toll und spannend. Leider sprachlich nicht gelungen. Die Geschichte an sich ist toll und spannend.

„ Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Anna-Lena, 13 Jahre“

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

In der Welt von Donna geht es hautpsächlich um Magie, andere Dimensionen und Probleme. Sie ist die Tochter von zwei Alchemisten. Als ihr Vater beim Versuch sie vor den Waldelfen zu beschützen starb und ihre Mutter von den Waldelfen verzaubert wurde und in eine Psychiartrie eingeliefert wurde, zog Donna zu ihrer Tante. Nun wird sie Zuhause unterrichtet, da ihre Unterarme und Hände mit Silber tätowiert sind. Diese Tattoos hat sie von einem Alchemisten, dieser konnte sie so vor den bösen Waldelfen beschützen. Auf einer Party trifft sie Alexander Grayson, Xan genannt. Xan und sie hatten etwas gemeinsam, sie hatten beide eine böse Begegnung mit den Waldelfen. So verbrachten sie viel Zeit miteinander und verliebten sich ineinander. Aber dadurch verlohr sie ihren besten Freund Navin Sharma aus den Augen. Aufeinmal verschwindet Navin spurlos und Donna macht sich auf die Suche nach ihm und sie lässt sich auf gefährliche Dinge ein.

Sterne: 4

Das Buch ist ein sehr schönes Buch, da es sehr spannend aber leicht geschrieben ist. Ebenfalls finde ich, dass das Buchcover sehr passend gestaltet ist, da es in dem Buch um die Tattoos und um Alchemie geht. Es enthält Liebe, Verwirrung, Spannung und Schmerz. Donna strahlt Mut aus, aber in ihr ist ein schreckliches Durcheinander von Gefühlen und Gedanken, die sie zu etwas Gefährlichem treiben. Einige Fragen bleiben in diesem Buch offen, aber da es der erste Teil einer Trilogie ist, warte ich mit Spannung auf die nächsten Teile und hoffe, dass dort meine offenen Fragen beantwortet werden.
In der Welt von Donna geht es hautpsächlich um Magie, andere Dimensionen und Probleme. Sie ist die Tochter von zwei Alchemisten. Als ihr Vater beim Versuch sie vor den Waldelfen zu beschützen starb und ihre Mutter von den Waldelfen verzaubert wurde und in eine Psychiartrie eingeliefert wurde, zog Donna zu ihrer Tante. Nun wird sie Zuhause unterrichtet, da ihre Unterarme und Hände mit Silber tätowiert sind. Diese Tattoos hat sie von einem Alchemisten, dieser konnte sie so vor den bösen Waldelfen beschützen. Auf einer Party trifft sie Alexander Grayson, Xan genannt. Xan und sie hatten etwas gemeinsam, sie hatten beide eine böse Begegnung mit den Waldelfen. So verbrachten sie viel Zeit miteinander und verliebten sich ineinander. Aber dadurch verlohr sie ihren besten Freund Navin Sharma aus den Augen. Aufeinmal verschwindet Navin spurlos und Donna macht sich auf die Suche nach ihm und sie lässt sich auf gefährliche Dinge ein.

Sterne: 4

Das Buch ist ein sehr schönes Buch, da es sehr spannend aber leicht geschrieben ist. Ebenfalls finde ich, dass das Buchcover sehr passend gestaltet ist, da es in dem Buch um die Tattoos und um Alchemie geht. Es enthält Liebe, Verwirrung, Spannung und Schmerz. Donna strahlt Mut aus, aber in ihr ist ein schreckliches Durcheinander von Gefühlen und Gedanken, die sie zu etwas Gefährlichem treiben. Einige Fragen bleiben in diesem Buch offen, aber da es der erste Teil einer Trilogie ist, warte ich mit Spannung auf die nächsten Teile und hoffe, dass dort meine offenen Fragen beantwortet werden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
1
2
1
0

Super Idee
von Stefanie Kallart aus Augsburg am 08.06.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mir gut gefallen. Donna ist eine sehr starke Protagonistin, die alles tut um Personen, die ihr wichtig sind, zu schützen. Sehr sympathisch ist sie aber auch, weil sie nicht unfehlbar ist. Wie jeder normale Mensch hat sie mal gute und schlechte Tage. Auch äußerlich ist sie... Dieses Buch hat mir gut gefallen. Donna ist eine sehr starke Protagonistin, die alles tut um Personen, die ihr wichtig sind, zu schützen. Sehr sympathisch ist sie aber auch, weil sie nicht unfehlbar ist. Wie jeder normale Mensch hat sie mal gute und schlechte Tage. Auch äußerlich ist sie durch ihre eisernen Tattoos etwas besonderes. Die Idee von einem sehr starken Mädchen, dass in einer Organisation ist, von der sie selbst nur wenig weiß, ist spannend. Man erfährt jedoch selbst nicht allzu viel darüber. Auch andere Fragen bleiben offen und lassen somit auf einen zweiten Teil hoffen.

Überraschend gut!
von Katrin Mayer aus Linz, Lentia am 19.02.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Am Anfang hatte mich dieses Buch überhaupt nicht fasziniert. Das Layout war nichts Besonderes und die Beschreibung des Inhalts hörte sich nicht sehr spannend an. Doch als ich die ersten Seiten gelesen hatte, zog mich dieses Buch in seinen Bann. Die Geschichte handelt von dem Mädchen Donna, das... Am Anfang hatte mich dieses Buch überhaupt nicht fasziniert. Das Layout war nichts Besonderes und die Beschreibung des Inhalts hörte sich nicht sehr spannend an. Doch als ich die ersten Seiten gelesen hatte, zog mich dieses Buch in seinen Bann. Die Geschichte handelt von dem Mädchen Donna, das durch ihre Tatoos an den Armen gezeichnet ist. Sie hat seit diesem Unglück unmenschliche Kräfte und hält sich aus diesem Grund auch von allen fern. Durch einen junge Burschen, der sich nicht von ihrem Verhalten aufhalten lässt, kommt sie dem Geheimnis ihrer Vergangenheit auf die Spur. Tauchen sie ein in die Welt der Feen und lassen Sie sich von ihr verzaubern! Viel Spaß beim Lesen!

Magische Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 16.12.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In diesem Buch kommen die Fearies nicht gerade gut weg. Karen Mahoney kehrt zu den ursprünglichen Elfen & Feen zurück. Jene eben die mit der Menschheit spielt und sie auch gelegentlich Misshandelt. Großzügig werden beide Begriffe in diesem Buch verwendet, obwohl ein eklatanter Unterschied zwischen den beiden übernatürlichen Wesen... In diesem Buch kommen die Fearies nicht gerade gut weg. Karen Mahoney kehrt zu den ursprünglichen Elfen & Feen zurück. Jene eben die mit der Menschheit spielt und sie auch gelegentlich Misshandelt. Großzügig werden beide Begriffe in diesem Buch verwendet, obwohl ein eklatanter Unterschied zwischen den beiden übernatürlichen Wesen besteht. Aber nachdem mir dieses Buch so wahnsinnig toll gefallen hat, sehe ich über diesen kleinen Makel einfach hinweg. Mit Donna hat Mahoney eine echt tolle Protagonistin geschaffen. Sie ist nicht nur durch ihre Tatoos etwas besonderes, sondern auch durch ihren Charakter. Donna nimmt ihr Leben nicht einfach so hin, sondern versucht für sich und ihre Liebsten bis zum äußersten zu kämpfen. Der Cliffhanger ist gut gewählt und lässt auf eine Fortsetzung hoffen.