Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Im Land der weiten Fjorde

Norwegenroman

(20)
Nach dem Tod ihrer Mutter erfährt Lisa, dass diese als kleines Kind adoptiert wurde. Ein Medaillon mit einem vergilbten Foto ist die einzige Spur zu ihren Vorfahren. Sie führt Lisa nach Norwegen, in den beschaulichen Ort Nordfjordeid. Die Menschen dort reagieren sehr unterschiedlich auf die Ankunft der jungen Deutschen. Während sie in der warmherzigen Nora sogleich eine Vertraute findet, begegnet der alte Finn ihr mit kaum verborgener Ablehnung. Auch der wortkarge Reitlehrer Amund scheint Vorbehalte gegen Lisa zu haben.

Je länger sie in das Leben am Fjord eintaucht, desto sicherer ist sie, dass sie auf der richtigen Fährte ist und dass in der Familiengeschichte ihrer Mutter dunkle Geheimnisse schlummern, deren Schatten bis in die Gegenwart reichen ...
Portrait
Christine Kabus, 1964 in Würzburg geboren, arbeitete nach ihrem Studium der Germanistik und Geschichte als Dramaturgin und Lektorin bei verschiedenen Film- und Theaterproduktionen, bevor sie sich 2003 als Drehbuchautorin selbstständig machte. Schon als Kind zog sie der hohe Norden, den sie zunächst durch die Bücher von Astrid Lindgren und Selma Lagerlöf kennenlernte, in seinen Bann. Vor allem die ursprüngliche, mythische Landschaft Norwegens beflügelte ihre Phantasie. Sie begann, die Sprache zu lernen und sich intensiv mit der Geschichte Norwegens zu beschäftigen. Ihr erster Roman IM LAND DER WEITEN FJORDE ist eine Hommage an dieses faszinierende Land.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 590 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 14.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783838718903
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 3870 KB
Verkaufsrang 46.473
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Unterhaltsamer und atmosphärischer Schmöker vor herrlicher Kulisse. Ein kleiner Ort - jeder kennt jeden - verbirgt ein mysteriöses Familiengeheimnis. Sehr spannend. Unterhaltsamer und atmosphärischer Schmöker vor herrlicher Kulisse. Ein kleiner Ort - jeder kennt jeden - verbirgt ein mysteriöses Familiengeheimnis. Sehr spannend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
14
6
0
0
0

Im Land der weiten Fjorde
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 01.03.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich gerne historische Romane lese und mehr über Norwegen und dessen Geschichte erfahren wollte. Dieser Roman ist solide geschrieben, leider konnte er mich nicht fesseln. Manche Stellen im Buch waren mir einfach zu lang oder zu plumb beschrieben und an anderen Stellen... Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich gerne historische Romane lese und mehr über Norwegen und dessen Geschichte erfahren wollte. Dieser Roman ist solide geschrieben, leider konnte er mich nicht fesseln. Manche Stellen im Buch waren mir einfach zu lang oder zu plumb beschrieben und an anderen Stellen hätte ich mir ein paar Ausführungen mehr gewünscht. Ein schöner Roman, der mich leider nicht davon überzeugen konnte die Fortsetzungen lesen zu wollen.

von Silke Weßel aus Cloppenburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wirklich schöner Roman mit großem Familiengeheimnis. Bitte nicht vom kitschigen Cover abschrecken lassen!

Ein unglaublich tolle Geschichte...
von GiPi am 06.04.2015

... zum eintauchen in die norwegischen Landschaften und norwegisch-deutschen Beziehungen. Lisa ist ein aufgeschlossenes Mädchen Ende der zwanziger, als sie nach dem Tot der Mutter deren Nachlass enthält und darin ein Medaillon erhält. Und mit diesem Medaillon die Information, dass ihre Mutter ist als Kind adoptiert worden ist. Nach... ... zum eintauchen in die norwegischen Landschaften und norwegisch-deutschen Beziehungen. Lisa ist ein aufgeschlossenes Mädchen Ende der zwanziger, als sie nach dem Tot der Mutter deren Nachlass enthält und darin ein Medaillon erhält. Und mit diesem Medaillon die Information, dass ihre Mutter ist als Kind adoptiert worden ist. Nach vielen inneren Widersprüchen macht sich Lisa auf den Weg nach Norwegen, um mehr über ihre Mutter und auch sich selbst herauszufinden. Nach anfänglicher Ablehnung in Norwegen findet sie sich zurecht und baut Kontakte zu auf, um schließlich die Geschichte ihrer Mutter und ihrer Großmutter herauszufinden. Dies ist ein spannender Roman, der zeitlich sehr stark zur Zeit des Zweiten Weltkriegs geprägt ist. Man erfährt aus geschichtlicher Sicht viel über die damaligen Vorfälle der Nazizeit in Norwegen und der Umgang der Bevölkerung damit. Die Kapitel wechseln sich überwiegend ab... heute, damals, heute damals, um Lisas Geschichte und die ihrer Großmutter Mari zu erfahren. Eine sehr emotionale und sehr kurzweilige Geschichte, geprägt von Liebe, Leben, Leidenschaft, familiären Bindungen, Geschichte und der fantastischen Natur Norwegens. Dieses Buch ist sehr bildlich geschrieben, so dass es sich die Figuren leicht in der Umgebung vorstellen lässt. Unglaublich und sehr einprägend. Eine absolute Empfehlung, für jeden der die Entwicklung von zwischenmenschlichen Beziehungen und Bindungen (denn auch die Liebe bleibt nicht zu kurz) im schönen Norwegen lesen möchte.