Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wie man die Ratschläge seiner Eltern ignoriert

Bd. 2

(4)
Gerade dachte Markus, dass die schlimmste Zeit seines jungen Lebens nun hinter ihm liegt, da offenbaren ihm seine Eltern weitere Schrecklichkeiten: Seine Verwandlung in einen Halbvampir ist noch gar nicht abgeschlossen! Jetzt geht’s erst richtig los! Und so muss er sich mit weiteren Blutdurstattacken herumschlagen, herausfinden, ob er Superkräfte entwickeln kann, fliegen lernen und ganz nebenbei auch noch mit Tallulah herausfinden, welches blutrünstige Monster im Wald sein Unwesen treibt. Da bleibt ja nur noch rabenschwarzer Grabeshumor...

Der neue Geniestreich des britischen Erfolgsautors: Eine irrwitzig lustige Geschichte zum Totlachen – und mit Biss!
Portrait
Pete Johnson arbeitete als Filmkritiker und wurde dann Lehrer für Englisch, Drama und Medienkunde. Als er guten Lesestoff für seine Klasse suchte und nichts finden konnte, beschloss er, selbst Bücher zu schreiben. Heute ist er einer der beliebtesten Autoren Großbritanniens.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 10
Erscheinungsdatum 10.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783760798332
Verlag arsedition
Dateigröße 2634 KB
Übersetzer Maja Vogel
Verkaufsrang 30.248
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Wie man die Ratschläge seiner Eltern ignoriert

Wie man die Ratschläge seiner Eltern ignoriert

von Pete Johnson
eBook
7,99
+
=
Wie man voll krasse Superkräfte kriegt (ohne dass es jemand merkt)

Wie man voll krasse Superkräfte kriegt (ohne dass es jemand merkt)

von Pete Johnson
eBook
7,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Witzig!“

Silke Reith, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

In Markus Familie werden mit 13 Jahren alle zu Halbvampiren. Auch im zweiten Band wird Markus nicht von peinlichen Situationen verschont: Ausgerechnet bei seinem ersten Date bekommt er "Blutdurst" und muss aus dem Kino abgeholt werden. Richtig unheimlich wird es zum Schluss, als er mit Tallulah den Supervampir stellt. In Markus Familie werden mit 13 Jahren alle zu Halbvampiren. Auch im zweiten Band wird Markus nicht von peinlichen Situationen verschont: Ausgerechnet bei seinem ersten Date bekommt er "Blutdurst" und muss aus dem Kino abgeholt werden. Richtig unheimlich wird es zum Schluss, als er mit Tallulah den Supervampir stellt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Witzig und spannend.
von kvel am 21.04.2014
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt (Auszug aus dem Umschlagtext): Gerade dachte Markus, dass er nun die schlimmste Zeit seines 13. Lebensjahrs hinter sich gebracht hätte, da eröffnen ihm seine Eltern, dass seine Verwandlung in einen Halbvampir noch nicht abgeschlossen ist. Jetzt kommt Phase 2! Das Vampir-Thema wird hier weniger gruselig, dafür eher vermenschlicht dargestellt. Die teils... Inhalt (Auszug aus dem Umschlagtext): Gerade dachte Markus, dass er nun die schlimmste Zeit seines 13. Lebensjahrs hinter sich gebracht hätte, da eröffnen ihm seine Eltern, dass seine Verwandlung in einen Halbvampir noch nicht abgeschlossen ist. Jetzt kommt Phase 2! Das Vampir-Thema wird hier weniger gruselig, dafür eher vermenschlicht dargestellt. Die teils sehr witzigen Szenenbeschreibungen, so dass man sie sich gut vor seinem inneren Auge vorstellen kann, haben mir besonders gut gefallen. Toller Schreibstil. Spannend erzählt. Das Lesealter für Jugendliche würde ich auf ca. 11 bis 13 Jahren einschätzen; thematisch wahrscheinlich eher für Jungs interessant. Fazit: Spannend – und man kann ein bisschen miträtseln! Da macht das Lesen echt Spaß.

Witzig und spannend.
von kvel am 21.04.2014
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt (Auszug aus dem Umschlagtext): Gerade dachte Markus, dass er nun die schlimmste Zeit seines 13. Lebensjahrs hinter sich gebracht hätte, da eröffnen ihm seine Eltern, dass seine Verwandlung in einen Halbvampir noch nicht abgeschlossen ist. Jetzt kommt Phase 2! Das Vampir-Thema wird hier weniger gruselig, dafür eher vermenschlicht dargestellt. Die teils... Inhalt (Auszug aus dem Umschlagtext): Gerade dachte Markus, dass er nun die schlimmste Zeit seines 13. Lebensjahrs hinter sich gebracht hätte, da eröffnen ihm seine Eltern, dass seine Verwandlung in einen Halbvampir noch nicht abgeschlossen ist. Jetzt kommt Phase 2! Das Vampir-Thema wird hier weniger gruselig, dafür eher vermenschlicht dargestellt. Die teils sehr witzigen Szenenbeschreibungen, so dass man sie sich gut vor seinem inneren Auge vorstellen kann, haben mir besonders gut gefallen. Toller Schreibstil. Spannend erzählt. Das Lesealter für Jugendliche würde ich auf ca. 11 bis 13 Jahren einschätzen; thematisch wahrscheinlich eher für Jungs interessant. Fazit: Spannend – und man kann ein bisschen miträtseln! Da macht das Lesen echt Spaß.

Witzig und spannend.
von kvel am 21.04.2014
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt (Auszug aus dem Umschlagtext): Gerade dachte Markus, dass er nun die schlimmste Zeit seines 13. Lebensjahrs hinter sich gebracht hätte, da eröffnen ihm seine Eltern, dass seine Verwandlung in einen Halbvampir noch nicht abgeschlossen ist. Jetzt kommt Phase 2! Das Vampir-Thema wird hier weniger gruselig, dafür eher vermenschlicht dargestellt. Die teils... Inhalt (Auszug aus dem Umschlagtext): Gerade dachte Markus, dass er nun die schlimmste Zeit seines 13. Lebensjahrs hinter sich gebracht hätte, da eröffnen ihm seine Eltern, dass seine Verwandlung in einen Halbvampir noch nicht abgeschlossen ist. Jetzt kommt Phase 2! Das Vampir-Thema wird hier weniger gruselig, dafür eher vermenschlicht dargestellt. Die teils sehr witzigen Szenenbeschreibungen, so dass man sie sich gut vor seinem inneren Auge vorstellen kann, haben mir besonders gut gefallen. Toller Schreibstil. Spannend erzählt. Das Lesealter für Jugendliche würde ich auf ca. 11 bis 13 Jahren einschätzen; thematisch wahrscheinlich eher für Jungs interessant. Fazit: Spannend – und man kann ein bisschen miträtseln! Da macht das Lesen echt Spaß.