Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Du findest mich am Ende der Welt

Roman

(32)
Als der Galerist Jean-Luc Champollion eines Morgens den Liebesbrief einer Unbekannten in der Post findet, ahnt er noch nicht, dass sein wohltemperiertes Leben von jetzt an völlig auf den Kopf gestellt werden soll. Denn bald schon hat Jean-Luc nur noch ein Ziel: Er will die kapriziöse Unbekannte finden, die sich »Principessa« nennt und die verführerischsten Briefe der Welt schreibt. Doch wer ist diese Frau, die ihn mit zarter Hand und spitzer Feder durch eine turbulente Liebesgeschichte lenkt?
Portrait
Nicolas Barreau, geboren 1980 in Paris, hat Romanistik und Geschichte an der Sorbonne studiert und lebt heute als freier Autor in Paris. Schon mit seinen Erfolgen »Die Frau meines Lebens« und »Du findest mich am Ende der Welt« hat er sich in die Herzen seiner Leserinnen geschrieben, ehe »Das Lächeln der Frauen« ein internationaler Bestseller wurde. Weitere sehr erfolgreiche Bücher folgten.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783492960007
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 2429 KB
Übersetzer Sophie Scherrer
Verkaufsrang 16.452
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Du findest mich am Ende der Welt

Du findest mich am Ende der Welt

von Nicolas Barreau
(32)
eBook
9,99
+
=
Paris ist immer eine gute Idee

Paris ist immer eine gute Idee

von Nicolas Barreau
(27)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine wundervolle Geschichte die vor allem eines macht:
Hoffnung auf die ganz große Liebe!
Eine wundervolle Geschichte die vor allem eines macht:
Hoffnung auf die ganz große Liebe!

„Zeig mir deine Briefe - und ich sage dir, wer du bist“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine leichte Liebesgeschichte - verspielt, rätselhaft, auf den Spuren Cyrano de Bergeracs kommt sie daher und bringt den Galeristen Jean-Luc um sein Herz.
Wird er die geheimnisvolle Principessa finden? Hält die Sehnsucht des Briefwechsels der Realität stand?
Ein amüsanter Roman über die Sichtbarkeit der "Dinge" - und die Schönheit der verborgenen "Unscheinbarkeiten".
Eine leichte Liebesgeschichte - verspielt, rätselhaft, auf den Spuren Cyrano de Bergeracs kommt sie daher und bringt den Galeristen Jean-Luc um sein Herz.
Wird er die geheimnisvolle Principessa finden? Hält die Sehnsucht des Briefwechsels der Realität stand?
Ein amüsanter Roman über die Sichtbarkeit der "Dinge" - und die Schönheit der verborgenen "Unscheinbarkeiten".

„Wie ein warmes Croissant“

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Nicolas Barreau überzeugt in "Du findest mich am Ende der Welt" zum zweiten Mal. Wunderbar geschrieben, romantisch bis zur letzten Seite, dabei trotzdem leicht und luftig - wie ein warmes Croissant!
Ich habe lächelnd das Buch zugeschlagen und mir gewünscht, sofort nach Paris zu fahren. Eine wirklich tolle Liebesgeschichte zum Wegträumen.
Nicolas Barreau überzeugt in "Du findest mich am Ende der Welt" zum zweiten Mal. Wunderbar geschrieben, romantisch bis zur letzten Seite, dabei trotzdem leicht und luftig - wie ein warmes Croissant!
Ich habe lächelnd das Buch zugeschlagen und mir gewünscht, sofort nach Paris zu fahren. Eine wirklich tolle Liebesgeschichte zum Wegträumen.

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Barreau entführt einen jedes Mal auf neue mit seinen feinfühligen und wunderbar gezeichneten Geschichten in eine Wunschwelt, die man nur ungern wieder verlässt Barreau entführt einen jedes Mal auf neue mit seinen feinfühligen und wunderbar gezeichneten Geschichten in eine Wunschwelt, die man nur ungern wieder verlässt

„Suche nach der Unbekannten“

Kerstin Kuhberger, Thalia-Buchhandlung Passau

Galerist Jean-Luc Champollion findet eines Tages einen Liebesbrief in seinem Postkasten. Obwohl sein bester Freund Einspruch erhebt, antwortet er der Unbekannten. Aufgeregt macht er sich auf die Suche nach seiner „Principessa“, wie sich die Briefverfasserin nennt. Doch bald verliert er den Überblick bei den vielen potenziellen Kandidatinnen. Welche ist nun die Richtige und ist sie überhaupt „real“?

Spannend, romantisch und humorvoll erzählt Nicolas Barreau die Geschichte von Jean-Luc. Der zweite Roman von ihm ist genauso so schön wie der Erste „Die Frau meines Lebens“ und der Dritte „Das Lächeln der Frauen“ ist auch sehr zum Empfehlen.
Galerist Jean-Luc Champollion findet eines Tages einen Liebesbrief in seinem Postkasten. Obwohl sein bester Freund Einspruch erhebt, antwortet er der Unbekannten. Aufgeregt macht er sich auf die Suche nach seiner „Principessa“, wie sich die Briefverfasserin nennt. Doch bald verliert er den Überblick bei den vielen potenziellen Kandidatinnen. Welche ist nun die Richtige und ist sie überhaupt „real“?

Spannend, romantisch und humorvoll erzählt Nicolas Barreau die Geschichte von Jean-Luc. Der zweite Roman von ihm ist genauso so schön wie der Erste „Die Frau meines Lebens“ und der Dritte „Das Lächeln der Frauen“ ist auch sehr zum Empfehlen.

„Ein wunderschöner Roman“

Yvonne Müller-Sprauer, Thalia-Buchhandlung Kehl

Der Galerist Jean-Luc findet eines Morgens in seinem Briefkasten einen wunderschönen handgeschriebenen Liebesbrief. Die geheimnisvolle Schreiberin nennt sich Principessa. Der coole Jean-Luc denkt sich weiter nichts dabei, bis weitere Briefe folgen. So langsam wird Jean-Luc jetzt klar das die Verfasserin dieser Briefe ihn gut kennen muss und das macht ihn nervös aber auch neugierig. Jean-Luc beschließt die geheimnisvolle Principessa zu suchen. Ein wunderschöner Liebesroman, den man nicht aus den Händen legen kann, weil der Roman bis zum Schluss spannend bleibt. Wer ist diese geheimnisvolle Frau, die so schöne Liebesbriefe schreiben kann, dass sogar einen sonst so coolen Frauenheld wie Jean-Luc aus der Bahn geworfen wird. Der Galerist Jean-Luc findet eines Morgens in seinem Briefkasten einen wunderschönen handgeschriebenen Liebesbrief. Die geheimnisvolle Schreiberin nennt sich Principessa. Der coole Jean-Luc denkt sich weiter nichts dabei, bis weitere Briefe folgen. So langsam wird Jean-Luc jetzt klar das die Verfasserin dieser Briefe ihn gut kennen muss und das macht ihn nervös aber auch neugierig. Jean-Luc beschließt die geheimnisvolle Principessa zu suchen. Ein wunderschöner Liebesroman, den man nicht aus den Händen legen kann, weil der Roman bis zum Schluss spannend bleibt. Wer ist diese geheimnisvolle Frau, die so schöne Liebesbriefe schreiben kann, dass sogar einen sonst so coolen Frauenheld wie Jean-Luc aus der Bahn geworfen wird.

„Romantik pur“

Sandra Damentgen, Thalia-Buchhandlung Kehl

Als Jean-Luc Champollion genannt "Jean-Duc",
weil er so einen Schlag bei den Damen hat,
eines Tages einen ganz bezaubernden Liebesbrief in seinem Briefkasten findet,
ist bald nichts mehr wie es mal war.
"Principessa", wie sich die Schreiberin nennt, hat sein Herz mit ihren Worten im
Sturm erobert.
Jetzt gilt nur noch eines:
Wer ist sie? Wo ist sie?
Jean-Luc muß sie unbedingt finden.

Nicolas Barreau hat einen tollen
Liebesroman geschrieben, witzig, frech
und zum träumen schön.

Als Jean-Luc Champollion genannt "Jean-Duc",
weil er so einen Schlag bei den Damen hat,
eines Tages einen ganz bezaubernden Liebesbrief in seinem Briefkasten findet,
ist bald nichts mehr wie es mal war.
"Principessa", wie sich die Schreiberin nennt, hat sein Herz mit ihren Worten im
Sturm erobert.
Jetzt gilt nur noch eines:
Wer ist sie? Wo ist sie?
Jean-Luc muß sie unbedingt finden.

Nicolas Barreau hat einen tollen
Liebesroman geschrieben, witzig, frech
und zum träumen schön.

„Du findest mich am Ende der Welt“

Peggy Trinks, Thalia-Buchhandlung Weimar

Nachdem sein erster Liebesbrief seine Wirkung mehr als verfehlt und nur zu Kummer und Schmerz geführt hat, schwört der junge Jean-Luc nie wieder einen Liebesbriefe zu schreiben.
Knapp zwanzig Jahre später, Jean-Luc ist inzwischen ein erfolgreicher, gutausehender Galeriebesitzer, der sein Leben jedoch nur mit seinem schlecherzogenen Dalmatiner Cezanne teilt, erhält er einen wunderschönen Liebesbrief von der mysteriösen "Principessa".
Um die Identität seiner eventuellen Traumfrau zu lüften muss Jean-Luc über den Schatten seiner Vergangenheit springen und seine Gefühle wieder zu Papier bringen

Nicolas Barreau bezaubert mit seinen charmant geschriebenen Roman und entführt den Leser kurzerhand nach Paris.

Wunderbar zum träumen und schmunzeln.
Nachdem sein erster Liebesbrief seine Wirkung mehr als verfehlt und nur zu Kummer und Schmerz geführt hat, schwört der junge Jean-Luc nie wieder einen Liebesbriefe zu schreiben.
Knapp zwanzig Jahre später, Jean-Luc ist inzwischen ein erfolgreicher, gutausehender Galeriebesitzer, der sein Leben jedoch nur mit seinem schlecherzogenen Dalmatiner Cezanne teilt, erhält er einen wunderschönen Liebesbrief von der mysteriösen "Principessa".
Um die Identität seiner eventuellen Traumfrau zu lüften muss Jean-Luc über den Schatten seiner Vergangenheit springen und seine Gefühle wieder zu Papier bringen

Nicolas Barreau bezaubert mit seinen charmant geschriebenen Roman und entführt den Leser kurzerhand nach Paris.

Wunderbar zum träumen und schmunzeln.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
20
6
5
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2017
Bewertet: anderes Format

Wunderschön und tiefgründig. Echt klasse!

von Anna-Maria Beck aus Fulda am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Französischer Charme pur!

von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wieder eine tolle Geschichte von Nicolas Barreau