Meine Filiale

Die drei ??? und das blaue Biest

Die drei Fragezeichen

Die drei Fragezeichen Band 166

Hendrik Buchna

(1)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

5,99 €

Accordion öffnen
  • Die drei ???: und das blaue Biest

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    5,99 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen
  • Die drei ??? und das blaue Biest

    ePUB (Kosmos)

    Sofort per Download lieferbar

    5,99 €

    ePUB (Kosmos)

Beschreibung

In einem Filmerlebnispark gehen seltsame Dinge vor sich: Ein Unbekannter verübt Sabotage-Akte und bringt damit die Shows und Besucher in Gefahr. Als wäre das nicht genug, taucht immer wieder ein blau schimmerndes Monstrum auf. "Die drei ???" nehmen ohne zu zögern die Ermittlungen auf. Bis sie plötzlich dem Biest gegenüberstehen ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 128 (Printausgabe)
Altersempfehlung 10 - 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 07.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783440134344
Verlag Kosmos
Dateigröße 1120 KB
Illustrator Silvia Christoph
Verkaufsrang 71372

Weitere Bände von Die drei Fragezeichen

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Spannung in einem Filmpark
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 27.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch: Es handelt sich hierbei um Folge 167 aus der Reihe der drei ??? Das Buch kann unabhängig von allen anderen Folgen gelesen werden. Wir haben ein Paperback aus dem Carlson Verlag, welches schon etwas weniger robust ist. Das Lesealter wird ab 10 Jahre angegeben. Das Cover ziert das blaue Biest aus dem Titel und sieht rei... Das Buch: Es handelt sich hierbei um Folge 167 aus der Reihe der drei ??? Das Buch kann unabhängig von allen anderen Folgen gelesen werden. Wir haben ein Paperback aus dem Carlson Verlag, welches schon etwas weniger robust ist. Das Lesealter wird ab 10 Jahre angegeben. Das Cover ziert das blaue Biest aus dem Titel und sieht reichlich gefährlich aus. Aber ist es das auch wirklich? Worum geht’s? Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews werden von ihrem Freund Andy in den Freizeitpark „Movie Empire“ gerufen um dort eine Serie von Sabotage Akten aufzuklären. An jedem Tatort einer Sabotage finden sich seltsame Nachrichten des Täters, die die Detektive zunächst nicht deuten können und sie entsprechend irritieren. Gemeinsam mit Andy und der Managerin Judy lösen sie den Fall jedoch am Ende auf und können den Übeltäter der Polizei übergeben. Unsere Meinung: Ich habe meinem 10jährigen Sohn das Buch vorgelesen und wir hatten viel Spaß dabei. Die drei Detektive gehören aus unserer Sicht heute in beinahe jedes Kinderzimmer und können Groß und Klein faszinieren. In dieser Folge trennen sich die Detektive für eine Weile und ermitteln in unterschiedliche Richtungen. Daraus entstehen interessante Perspektivwechsel und die Blöcke werden natürlich stets an einer spannenden Stelle unterbrochen. Beim Vorlesen ist der Wechsel der Perspektive jedoch für den Zuhörer u.U. recht schwierig zu erkennen, da nicht immer sofort klar ist, wo die andere Perspektive beginnt. Rein optisch sind sie klassisch durch Absätze getrennt. Am Ende führen ihre Ermittlungen die Detektive wieder zusammen und Bob, der Computerspezialist, bringt dann auch noch interessante Neuigkeiten mit, die ihnen dabei helfen eine Straftat zu verhindern. Wir mögen die ??? mit all ihren Eigenarten. Sie sind abenteuerlustig, klug und absolut sympathisch. Mit Andy und Judy haben sie Freunde an ihrer Seite, die einerseits ihre Hilfe brauchen, aber andererseits auch aktiv mit ermitteln. Diese Kombination wirkt authentisch. Die drei Detektive müssen hier mindestens 18 Jahre alt sein, da sie bereits Auto fahren dürfen. Insofern ist der Altersunterschied zwischen der Zielgruppe ab 10 Jahre und den Helden recht groß. Darüber hinaus sind die Filme, auf die sich hier häufiger bezogen wird – klar, wir sind in einem Filmpark – eher selten ab 10 Jahre freigegeben, was dazu führt, dass ein so junger Leser mit den Filmtiteln nur recht wenig anfangen kann. Illustrationen finden sich in diesem Paperback keine mehr. Für Leser im Teenageralter ist dies sicherlich gerechtfertigt, in der Lesergruppe ab 10 kann das eventuell die Leselust etwas trüben. Zudem ist die Schrift sehr klein, sodass ich es streckenweise recht anstrengend fand den Text zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Es kamen auch nur vereinzelt Fragen meines Sohnes, wenn er inhaltlich etwas nicht verstanden hatte. Die Spannung hält der Autor durchgängig hoch und bis zum Schluss bleibt offen, wer der Saboteur ist. Eigentlich lösen die Detektive in dieser Folge 3 Fälle auf einmal. Der Fall um das blaue Biest nimmt hierbei jedoch nicht die meiste Aufmerksamkeit der drei ein. Dies fand ich schon etwas verwunderlich, denn eigentlich ist der titelgebende Fall eher eine Nebengeschichte, die letztlich recht schnell abgehandelt wird. Der zentrale Fall ist aber sehr spannend beschrieben und lies meinen 10jährigen Sohn mitfiebern – mich übrigens auch! :-) Eignung für Kinder: Das Buch wird im Buchladen in der Rubrik „Lesen ab 10 Jahre“ geführt. Für dieses Alter ist das Buch zum Selbstlesen meiner Ansicht nach noch nicht geeignet. Wird es vorgelesen, kann ein 10jähriger dem Fall durchaus folgen und kräftig miträtseln. In der Altersgruppe ab 12 oder vielleicht 14 sähe ich das Buch eher passend. Da jedoch keine furchtbaren Handlungen auftreten, ist es durchaus in Ordnung, es auch jüngeren Kindern vorzulesen. Ich hatte als Vorleser viel Spaß gemeinsam mit meinem Sohn zu rätseln. Fazit: Ein spannender Fall der drei Detektive, der jedoch nicht zum Titel des Buches passt. Die Geschichte des Buches zum Selbstlesen sehe ich eher ab 12 oder 14 Jahre, zum Vorlesen aber auch schon ab 10 Jahren. Für die fehlenden Illustrationen in dieser Altersgruppe, die sehr kleine Schrift und die sehr kurz behandelte Titelstory ziehen wir 1 Stern ab und geben 4 von 5 Sternen.


  • Artikelbild-0