Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Eine Frage der Haltung

(1)
Er war der erste Nichtskandinavier, der auf dem Holmenkollen siegte, holte Weltmeister-Titel, Olympiagold, gewann dreimal die Vierschanzentournee.
Über ein halbes Jahrzehnt bestimmte Helmut Recknagel das Niveau des Skispringens, war einer der ersten großen Sport-Stars nach dem Krieg.
Seinem Auftreten, mit dem er Augenmaß und Charakter bewies, zollte man in beiden deutschen Staaten Respekt. Mit allem, was er tat, bewies er Haltung. Auf der Schanze wie im Leben.
"Was der große Jongleur Rastelli mit Helmut Recknagel zu tun hat, welche Rolle Ziegenmilch in seinem Leben spielte und warum er mit sechzig Jahren seinen wohl mutigsten Sprung gewagt hat - all das ist in seiner Autobiografie nachzulesen."
Märkische Oderzeitung
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783360500038
Verlag Das Neue Berlin
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Eine Frage der Haltung

Eine Frage der Haltung

von Helmut Recknagel
eBook
11,99
+
=
Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden

Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden

von Per Andersson
(30)
eBook
5,49
bisher 10,99
+
=

für

17,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Haltung gewahrt
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

sehr natürlich und aufrichtig geschriebener Lebenslauf ... nicht nur der Sport, auch die auch gesellschaftlichen Zusammenhänge werden sehr kritisch und sachlich dargestellt und weichen nicht ab in den üblichen voreingenommenen "Abklatsch" der Medien über die DDR. Fazit: Haltung bewahrt