Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

41 und 14

Meine unmögliche Liebe zu einem Teenager

(8)
Als Handball-Trainerin einer Nachwuchsmannschaft verliebt sich Renata Juras in ihren besten Spieler und er sich in sie. Die 41-jährige weiß, dass sie alles verlieren wird, wenn sie sich auf diese Liebe einlässt, doch sie folgt ihrem Herzen.

Was heimlich begann, wurde in Österreich zum Skandal, der die Schlagzeilen füllte. Sie verlor ihren Job, ihren Ruf und musste schließlich vor Gericht, weil ihr Geliebter minderjährig war. Trotzdem bereut sie nichts, denn ihre Liebe hält bis heute.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 17.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783838714196
Verlag Bastei Entertainment
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

41 und 14

41 und 14

von Renata Juras
(8)
eBook
7,99
+
=
Überleben.

Überleben.

von Anne Elisabeth Dobbs
eBook
6,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
3
1
0
0

Knallharte Realität mit etwas zuviel Kitsch
von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine Geschichte die durch die Medien ging und an der keiner vorbei kam: Eine 40 jährige Handballtrainerin verliebt sich in ihren 13 jährigen Schüler! Dieses Buch, von Renata Jura selbst geschrieben, legt die Hintergründe der Liebe offen. Es wirft einen genauen Blick auf die Geschichte der beiden. Der erste Blick,... Eine Geschichte die durch die Medien ging und an der keiner vorbei kam: Eine 40 jährige Handballtrainerin verliebt sich in ihren 13 jährigen Schüler! Dieses Buch, von Renata Jura selbst geschrieben, legt die Hintergründe der Liebe offen. Es wirft einen genauen Blick auf die Geschichte der beiden. Der erste Blick, der erste Kuss… alles sehr romantisch. Meiner Meinung nach manchmal einfach ZU romantisch geschrieben. Auch die Handball-Techniken finde ich an diversen Stellen, sehr übertrieben genau. Generell ist es eine sehr interessante Geschichte, die wohl niemand besser erzählen könnte als Renata, jedoch hätte sie durchaus auf manche übermäßige Wiederholungen, so zum Beispiel; die ständigen Anmerkungen darauf wie diszipliniert sie ist, oder, wie gut ihre Töchter erzogen wurden, verzichten können. Das ist jedoch nur i-Tüpfelchen reiten und im Allgemeinen würde ich das Buch jedem empfehlen der einen anderen Blickwinkel auf die Geschichte werfen will.

amor vincit omnia
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Renata Juras Buch beschreibt ihren Leidensweg in der Liebe. Sie ist 40 und Ervin gerade mal 13 Jahre alt, als sie sich kennen und lieben lernen. Sie ist seine Handballtrainerin. Ervin verliebt sich auch in die ältere Renata, ergreift die Initiative und bringt eine Lawine von Ereignissen in Gang,... Renata Juras Buch beschreibt ihren Leidensweg in der Liebe. Sie ist 40 und Ervin gerade mal 13 Jahre alt, als sie sich kennen und lieben lernen. Sie ist seine Handballtrainerin. Ervin verliebt sich auch in die ältere Renata, ergreift die Initiative und bringt eine Lawine von Ereignissen in Gang, die auch die heimischen Medien erreicht hatte. Mit einem tiefen Einblick in die Privatsphäre der beiden, legt Renata Juras in diesem Buch die Begebenheiten rund um die rechtlich verbotene und moralisch fragwürdige Liebesbeziehung offen. Mutig erzählt sie vom ersten Kennenlernen und dem ersten Kuss. Nachdem Ervin 14 Jahre alt geworden ist, ist die Beziehung zu der damals 41jährigen rechtlich erlaubt. Renata selbst würde es aber ihren Töchtern nicht erlauben eine Beziehung zu einem älteren Mann zu führen. Die Doppelmoral die sie dadurch aufzeigt ist allerdings fraglich. Dennoch bleibt es ein interessantes Buch, das eine Art von Beziehung aufzeigt, die nicht alltäglich in unserer Gesellschaft erlebt wird.

Sehr offen geschrieben
von Anjie aus Bremen am 06.02.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bei diesem Buch wusste ich wirklich nicht, ob ich empört oder aber tolerant sein sollte. Der Altersunterschied ist so heftig, dass es mir die Sprache verschlagen hat. Hätte mir niemals vorstellen können, dass so ewtas funktioniert. Bin aber in diesem Buch eines Besseren belehrt worden. Alles ist möglich, wenn... Bei diesem Buch wusste ich wirklich nicht, ob ich empört oder aber tolerant sein sollte. Der Altersunterschied ist so heftig, dass es mir die Sprache verschlagen hat. Hätte mir niemals vorstellen können, dass so ewtas funktioniert. Bin aber in diesem Buch eines Besseren belehrt worden. Alles ist möglich, wenn man es nur wirklich will. Liebe kennt keine Grenzen. Es ist sehr interessant zu lesen und lässt einen wirklich ins Grübeln kommen. Die offene Schreibweise der Autorin gefiel mir sehr gut. Habe dieses Buch mit einem anderen Taschenbuch "kleiner Penis große Lügen" geschenkt bekommen. Beide Bücher haben mich fasziniert und wirklich ins Lächeln gebracht, aber auch ein wenig schockiert.