Warenkorb

Die Akte Vaterland

Gereon Raths vierter Fall

Kommissar Gereon Rath Band 4

Mysteriöse Mordserie führt Gereon Rath bis nach Masuren

Juli 1932, die Berliner Polizei steht vor einem Rätsel: Ein Mann liegt tot im Lastenaufzug von »Haus Vaterland«, dem legendären Vergnügungstempel am Potsdamer Platz, und alles deutet darauf hin, dass er dort ertrunken ist.Kommissar Gereon Rath ist wenig erfreut über den neuen Fall, denn er hat schon genug Ärger. Seine Ermittlungen gegen einen mysteriösen Auftragsmörder, der die Stadt in Atem hält, treten seit Wochen auf der Stelle, seine große Liebe Charlotte »Charly« Ritter kehrt von einem Studienjahr in Paris zurück und fängt als Kommissaranwärterin am Alex an - ausgerechnet in der Mordkommission, was die Dinge nicht einfacher macht.Der Tote vom Potsdamer Platz scheint Teil einer Mordserie zu sein, deren Spur weit nach Osten führt. Während Charly als Küchenhilfe ins Haus Vaterland eingeschleust wird, ermittelt Rath in einer masurischen Kleinstadt nahe der polnischen Grenze und gerät in eine fremde Welt. Er macht Bekanntschaft mit wortkargen Ostpreußen, schwarzgebranntem Schnaps und den Tücken der Natur. Die Widerstände gegen den Ermittler aus Berlin wachsen, als er ein lang gehütetes Geheimnis aufzudecken droht.Volker Kutscher entwirft erneut eine packende und komplexe Geschichte vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse. Während Straßenschlachten zwischen Nazis und Kommunisten immer mehr Todesopfer fordern, putscht Reichskanzler von Papen die demokratische Regierung Preußens aus dem Amt und mit ihr die Spitze der Berliner Polizei. Damit verschärft sich die Lage auch für Gereon Rath, der sich bisher der Protektion durch Polizeivizepräsident Bernhard Weiß sicher sein konnte ...
Rezension
»[...] die Charaktere [sind] so modern, dass sie jeden “Tatort” alt aussehen lassen.«
Portrait

Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit dem Roman »Der nasse Fisch«, dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Rath im Berlin der Dreißigerjahre, gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem bisher fünf weitere folgten. Die Reihe ist inzwischen in viele Sprachen übersetzt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783462306255
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 2678 KB
Verkaufsrang 1338
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Kommissar Gereon Rath

mehr
  • Band 2

    Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2 Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2 Volker Kutscher
    • Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2
    • von Volker Kutscher
    • (40)
    • Buch
    • 12,00
  • Band 3

    Goldstein Goldstein Volker Kutscher
    • Goldstein
    • von Volker Kutscher
    • (60)
    • eBook
    • 9,99
  • Band 4

    Die Akte Vaterland Die Akte Vaterland Volker Kutscher
    • Die Akte Vaterland
    • von Volker Kutscher
    • (49)
    • eBook
    • 9,99
  • Band 5

    Märzgefallene Märzgefallene Volker Kutscher
    • Märzgefallene
    • von Volker Kutscher
    • (27)
    • eBook
    • 9,99
  • Band 6

    Lunapark Lunapark Volker Kutscher
    • Lunapark
    • von Volker Kutscher
    • (17)
    • eBook
    • 9,99
  • Band 7

    Marlow Marlow Volker Kutscher
    • Marlow
    • von Volker Kutscher
    • (14)
    • eBook
    • 19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Jan Bremges, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Teil 4 der Rath-Reihe fesselt einen genauso wie seine Vorgänger und man hat keine Lust es zur Seite zu legen. Macht zudem Lust auf die folgenden Bücher.

Diese Reihe wird einfach nicht schlechter

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Ein scheinbar ertrunkener Toter in einem Lastenaufzug, Panschereien in einer großen Schnapsbrennerei und eine Dienstreise nach Masuren - Kommissar Rath kommt mal wieder nicht zur Ruhe. Da hilft es nicht, dass die Nationalsozialisten sich anschicken, den Polizeiapparat immer stärker zu durchdringen und hochrangige Beamte bereits aus dem Dienst entfernt werden. Insofern ist auch Band 4 wieder nicht nur beste Krimikost, sondern auch ein informativer Trip in eine turbulente Zeit deutscher Geschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
36
13
0
0
0

Wieder spannend - erneut originell
von Jakob aus Hannover am 13.01.2020

Nach der Lektüre von "Der nasse Fisch" und "Lunapark" der dritte Band aus der Gereon-Rath-Reihe, den ich gelesen habe - und mein allererstes eBook! Denn die Bücherregale sind überfüllt ... Das eBook-Erlebnis war angenehm, alles ließ sich gut und zügig lesen. Der Krimi selbst bot das erwartete Lesevergnügen ("Lunapark" und "Der N... Nach der Lektüre von "Der nasse Fisch" und "Lunapark" der dritte Band aus der Gereon-Rath-Reihe, den ich gelesen habe - und mein allererstes eBook! Denn die Bücherregale sind überfüllt ... Das eBook-Erlebnis war angenehm, alles ließ sich gut und zügig lesen. Der Krimi selbst bot das erwartete Lesevergnügen ("Lunapark" und "Der Nasse Fisch" hatten mir ebenfalls gefallen). Der Schauplatz Ostpreußen (Heimat meines Opas mütterlicherseits), wo ein Teil der Handlung spielt, ist gut gewählt; es kommt der Story zugute, dass Gereon Rath und der Leser ein bisschen Abstand von Berlin gewinnen. Originell die Figur des Artur Radlewski, spannende, interessante Geschichte; allerdings etwas verwegen konstruiert der Schluss (nicht der Epilog, der ist dann wieder richtig stimmig). Mit den ostpreußischen Namen hat sich Volker Kutscher richtig Mühe gegeben - die sind sehr authentisch!

Zeitgeschichte hochspannend und lebendig geschildert !
von einer Kundin/einem Kunden aus Sinzheim am 11.10.2019

Ich habe ja mit Begeisterung die Staffeln von "Babylon-Berlin" gesehen, deswegen war ich auch gespannt auf einen Roman von Volker Kutscher. "Die Akte Vaterland" hat mich fast genau so begeistert, zumal meine Vorfahren aus Ostpreußen stammen. Absolut spannende Kapitel bzw. Episoden mit wechselnden Schauplätzen, dazu noch die humo... Ich habe ja mit Begeisterung die Staffeln von "Babylon-Berlin" gesehen, deswegen war ich auch gespannt auf einen Roman von Volker Kutscher. "Die Akte Vaterland" hat mich fast genau so begeistert, zumal meine Vorfahren aus Ostpreußen stammen. Absolut spannende Kapitel bzw. Episoden mit wechselnden Schauplätzen, dazu noch die humorvollen Einflechtungen der dortigen "Spezialitäten" wie Königsberger Klopse oder "Pillkaller" , bei denen der arme Gereon Rath einem fast schon leidtuen kann ;-) Unterm Strich sehr empfehlenswerter Lesestoff. Sollte auch unbedingt verfilmt werden :-) !

Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Paderborn am 09.08.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Toller, spannender Krimi, eingebettet in die politischen Geschehnisse der 1930-er Jahre. Wie alle Romane von Volker Kutscher ein großes Lesevergnügen.