Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Wind der Erinnerung

Roman

(29)
Als Emma das Haus ihrer verstorbenen Großmutter Beattie erbt, hat sie wenig Lust, sich mit Kisten voller Erinnerungsstücke herumzuschlagen. Doch ein mysteriöses Foto lässt sie nicht mehr los. Es zeigt Beattie als junge Frau neben einem Mann, der besitzergreifend die Arme um sie legt. Zwischen den beiden: ein kleines rothaariges Mädchen. Nur, der Mann ist nicht Emmas Großvater – und wer ist das Kind? Schon bald vermag sich Emma den Geheimnissen von Beatties Vergangenheit nicht mehr zu entziehen …
Portrait
Kimberley Wilkins hat erfolgreich sowohl Kinder- und Jugendbücher als auch Romane für Erwachsene publiziert. Ihre Werke wurden unter anderem mit dem "Romantic Book of the Year Award", dem "Aurealis Award" und dem "Lynne Wilding Award" ausgezeichnet sowie für zahlreiche andere Preise nominiert. Kimberley Wilkins lebt mit ihrer Familie in Brisbane, sie ist Dozentin an der Universität von Queensland.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783426415856
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 808 KB
Übersetzer Susanne Goga-Klinkenberg
Verkaufsrang 3.895
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Wind der Erinnerung

Der Wind der Erinnerung

von Kimberley Wilkins
(29)
eBook
9,99
+
=
Ein Sommer in Irland

Ein Sommer in Irland

von Ricarda Martin
(14)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Australien - Land der Leidenschaften“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Schottland - Australien - London - und zurück...
Eine Familiengeschichte der besonderen Art. Die junge Beattie verschlägt es nach Australien, und es braucht einige Zeit, sich und ihre uneheliche Tochter dem Einfluss Henrys zu entziehen... doch der Mut, ihren eigenen Weg zu finden, wird belohnt - ein arbeitsreiches, hartes Leben voller Anfeindungen liegt in Australiens Hinterland, jedoch gewürzt mit Erfolg und Leidenschaft. Alles läuft - bis Beatties geliebte Tochter vom Vater "entführt" wird - und der Kampf beginnt von vorn...
Kimberley Wilkins schafft es hervorragend, die Befindlichkeiten der Zeit darzustellen, den harten Alltag aufzuzeigen und unter Verzicht von Herz-Schmerz-Metaphern eine bewegende Lebensgeschichte zu erzählen.
Wunderbar gemacht!
Schottland - Australien - London - und zurück...
Eine Familiengeschichte der besonderen Art. Die junge Beattie verschlägt es nach Australien, und es braucht einige Zeit, sich und ihre uneheliche Tochter dem Einfluss Henrys zu entziehen... doch der Mut, ihren eigenen Weg zu finden, wird belohnt - ein arbeitsreiches, hartes Leben voller Anfeindungen liegt in Australiens Hinterland, jedoch gewürzt mit Erfolg und Leidenschaft. Alles läuft - bis Beatties geliebte Tochter vom Vater "entführt" wird - und der Kampf beginnt von vorn...
Kimberley Wilkins schafft es hervorragend, die Befindlichkeiten der Zeit darzustellen, den harten Alltag aufzuzeigen und unter Verzicht von Herz-Schmerz-Metaphern eine bewegende Lebensgeschichte zu erzählen.
Wunderbar gemacht!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein bezaubernder Familienroman. Die Geschichte einer starken Frau und einer großen Liebe. Ein bezaubernder Familienroman. Die Geschichte einer starken Frau und einer großen Liebe.

Silke Ferber, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannende, langgehütete Familiengeheimnisse, deren Sog man sich nur schwer entziehen kann. Spannende, langgehütete Familiengeheimnisse, deren Sog man sich nur schwer entziehen kann.

„Geheimnisse in Australien“

Milana Biwer, Thalia-Buchhandlung Trier

Der Wind der Erinnerung nimmt uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Zwei Leben, zwei Perspektiven, Großmutter und Enkelin.
Eine fesselnde Familiengeschichte, von der Vergangenheit und der Gegenwart, mit vielen Geheimnissen.
Auch was für die Leser vom Orchideenhaus von Lucinda Riley.
Der Wind der Erinnerung nimmt uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Zwei Leben, zwei Perspektiven, Großmutter und Enkelin.
Eine fesselnde Familiengeschichte, von der Vergangenheit und der Gegenwart, mit vielen Geheimnissen.
Auch was für die Leser vom Orchideenhaus von Lucinda Riley.

„Mitreißende Familiengeschichte“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

London 2009. ein Unfall ändert das Leben der berühmten Ballerina Emma. Zuvor hatte sich ihr Verlobter für eine andere Frau entschieden. Am Boden zerstört, fliegt sie nach Tasmanien, um ein von ihrer Großmutter Beattie geerbtes Haus zum Verkauf herzurichten. Beim Stöbern entdeckt sie Fotos und alte Briefe, die auf einen bis jetzt unbekannten Lebensabschnitt ihrer Großmutter hindeuten. Und so sucht sie weiter und erfährt, daß Beattie 1933 mit einem unehelichen Kind nach Australien kam. Sie lebte zunächst mit dem noch verheirateten Vater iher Tochter zusammen, flieht aber vor der Trunksucht und den Schlägen des Mannes. Unter ärmsten Bedingungen lebt sie mit Lucy allein. Auf abenteuerliche Weise kommt sie zu Wildflower Hill, einem Herrenhaus mit Schaffarm. Mit viel Fleiß, Glück und guten Menschen an ihrer Seite bringt sie es zu einem ansehnlichen Leben. Wäre da nicht der ständige Streit um ihre Tochter, denn der Vater meldet Ansprüche an. Dieses Buch fesselt, am muss einfach weiterlesen, um zu erfahren, was aus Beattie wird und wie sich Emma entscheidet. Für alle Leser von Kate Morton bestens geeignet!
London 2009. ein Unfall ändert das Leben der berühmten Ballerina Emma. Zuvor hatte sich ihr Verlobter für eine andere Frau entschieden. Am Boden zerstört, fliegt sie nach Tasmanien, um ein von ihrer Großmutter Beattie geerbtes Haus zum Verkauf herzurichten. Beim Stöbern entdeckt sie Fotos und alte Briefe, die auf einen bis jetzt unbekannten Lebensabschnitt ihrer Großmutter hindeuten. Und so sucht sie weiter und erfährt, daß Beattie 1933 mit einem unehelichen Kind nach Australien kam. Sie lebte zunächst mit dem noch verheirateten Vater iher Tochter zusammen, flieht aber vor der Trunksucht und den Schlägen des Mannes. Unter ärmsten Bedingungen lebt sie mit Lucy allein. Auf abenteuerliche Weise kommt sie zu Wildflower Hill, einem Herrenhaus mit Schaffarm. Mit viel Fleiß, Glück und guten Menschen an ihrer Seite bringt sie es zu einem ansehnlichen Leben. Wäre da nicht der ständige Streit um ihre Tochter, denn der Vater meldet Ansprüche an. Dieses Buch fesselt, am muss einfach weiterlesen, um zu erfahren, was aus Beattie wird und wie sich Emma entscheidet. Für alle Leser von Kate Morton bestens geeignet!

„Der Wind der Erinnerung“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Die Autorin erzählt die Geschichte zweier Frauen: Großmutter und Enkelin. Großmutter Beattie hat ein bewegtes Leben hinter sich, bevor Sie mit Emmas Großvater eine Familie gründet. Dieses hält sie geheim. Als ihre Enkelin die Farm in Tasmanien erbt, findet sie Unterlagen und ein geheimnisvolles Foto. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, es ist so schön spannend, traurig und romantisch. Die Autorin erzählt die Geschichte zweier Frauen: Großmutter und Enkelin. Großmutter Beattie hat ein bewegtes Leben hinter sich, bevor Sie mit Emmas Großvater eine Familie gründet. Dieses hält sie geheim. Als ihre Enkelin die Farm in Tasmanien erbt, findet sie Unterlagen und ein geheimnisvolles Foto. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, es ist so schön spannend, traurig und romantisch.

„Zum Versinken“

Sinikka Wiese, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Eine wunderschöne Familiengeschichte , die einen an Kate Morton oder Lucinda Riley erinnert.
Ebenso spannend und schön geschrieben.
Es geht um Emma, die nach einer Ballettverletzung in ihr zu Hause nach Australien zurückkehrt und dort auf lang gehütete Geheimnisse in ihrer Familie stößt.
Gehen Sie mit ihr auf die Reise, sie werden es nicht bereuen! Ein wunderschönes Buch für die kommenden Herbstabende!
Eine wunderschöne Familiengeschichte , die einen an Kate Morton oder Lucinda Riley erinnert.
Ebenso spannend und schön geschrieben.
Es geht um Emma, die nach einer Ballettverletzung in ihr zu Hause nach Australien zurückkehrt und dort auf lang gehütete Geheimnisse in ihrer Familie stößt.
Gehen Sie mit ihr auf die Reise, sie werden es nicht bereuen! Ein wunderschönes Buch für die kommenden Herbstabende!

„Hmm.... schön!“

Elke Heger, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Ich kann mich nur anschließen. Die Geschichte wird mit ihren zwei Erzählebenen sehr spannend erzählt. Es ist die Geschichte zweiter Frauenschicksale, die unterschiedlicher nicht sein können. Oma und Enkelin müssen sich in ihren Welten behaupten und schaffen dies auf so eindrucksvoller Weise. Toll gemacht. Ich kann mich nur anschließen. Die Geschichte wird mit ihren zwei Erzählebenen sehr spannend erzählt. Es ist die Geschichte zweiter Frauenschicksale, die unterschiedlicher nicht sein können. Oma und Enkelin müssen sich in ihren Welten behaupten und schaffen dies auf so eindrucksvoller Weise. Toll gemacht.

„Einfach zum Weglesen...“

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Emma Blaxland ist eine gefeierte Ballerina, bis ein Sturz ihrer Karriere ein Ende bereitet. Äußerlich und innerlich verletzt, zieht sie sich aus London zu ihrer Familie nach Australien zurück.
In dem alten Farmhaus ihrer Großmutter kommt Emma einem lange gehüteten Geheimnis auf die Spur, dass auch Auswirkungen auf ihr Leben hat...
"Wind der Erinnerung" ist ein gut geschriebener, unterhaltsamer Roman, der geradezu dazu einläd, die Füße hochzulegen und den ganzen Nachmittag auf dem Sofa zu verbringen. Träumen Sie sich weg!
Emma Blaxland ist eine gefeierte Ballerina, bis ein Sturz ihrer Karriere ein Ende bereitet. Äußerlich und innerlich verletzt, zieht sie sich aus London zu ihrer Familie nach Australien zurück.
In dem alten Farmhaus ihrer Großmutter kommt Emma einem lange gehüteten Geheimnis auf die Spur, dass auch Auswirkungen auf ihr Leben hat...
"Wind der Erinnerung" ist ein gut geschriebener, unterhaltsamer Roman, der geradezu dazu einläd, die Füße hochzulegen und den ganzen Nachmittag auf dem Sofa zu verbringen. Träumen Sie sich weg!

„Wunderbarer Schmöker“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Bei diesem Buch springt einen gleich der wunderschön gestaltete Einband an. Und der Einband entspricht diesmal auch voll und ganz dem, was man bekommt – nämlich einen herrlichen Schmöker, der in Australien spielt und natürlich ein Geheimnis aus der Vergangenheit enthält. Einzig der Klappentext hat mich mal wieder etwas in die Irre geleitet, aber nur etwas.

Auf dem Klappentext hört es sich für mich nämlich so an, als ob Emma die eigentliche Hauptperson des Buches ist. Die ist aber ihre Großmutter Beattie, die auch den Großteil der Handlung einnimmt. Der Roman wird aus zwei verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Die Geschichte, die in der Vergangenheit spielt, wird von einem außenstehenden Beobachter geschildert, die Handlung der Gegenwart erzählt Emma selbst. 1929 ist Beattie eine junge Frau aus Schottland, die bereits mit 16 ungewollt schwanger wird. Der Vater des Kindes ist verheiratet, verlässt aber für Beattie seine Frau und flieht mit ihr nach Australien. Doch dort läuft das Leben für Beattie nicht so wie sie es sich erträumt hat. Sie hat viele Schicksalsschläge zu meistern bevor sie endlich ein kleines Glück findet. Beattie entwickelt sich im Laufe der Geschichte von einem unsicheren Mädchen zu einer sehr selbstbewussten Frau, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt. Konventionen sind ihr egal. Emma ist ihre Enkelin und hat von klein auf an Ballett geliebt. In der Gegenwart ist Emma 31 Jahre alt und eine berühmte Primaballerina. Doch für ihre Karriere setzt sie sogar die Liebe ihres Lebens aufs Spiel. Und dann passiert auch noch ein schrecklicher Unfall, der das Karriereaus für sie bedeutet. Ihre Mutter holt sie zurück nach Australien, wo sie erfährt, dass sie von ihrer geliebten Großmutter ein Haus in Tasmanien geerbt hat. Eigentlich will sie dieses Haus nur verkaufen und wieder zurück nach London. Doch dann findet sie etwas über ihre Großmutter heraus, was noch niemand in der Familie wusste. Und sie will dieses Geheimnis unbedingt lösen. Außerdem kommt sie in diesem Haus endlich zur Ruhe und kann ihre Situation neu überdenken. Was will sie jetzt mit ihrem Leben anfangen?

Es ist ein spannender Roman über zwei Frauen, deren Leben nicht so glatt verläuft, wie sie es sich wünschen. Beide müssen einige Schicksalsschläge verkraften bevor sie ihr Glück finden. Aber beide Frauen gehen aus diesen Schicksalsschlägen gestärkt hervor. Dieser Roman ist ein wunderbarer Schmöker, in dem man sich verlieren kann. Es ist allerdings auch ganz leichte Kost. Merken Sie sich dieses Buch deshalb unbedingt für Weihnachten vor, wenn ein weibliches Mitglied Ihrer Familie gerne Schmöker á la Rosamunde Pilcher oder Tamara McKinley liebt!
Bei diesem Buch springt einen gleich der wunderschön gestaltete Einband an. Und der Einband entspricht diesmal auch voll und ganz dem, was man bekommt – nämlich einen herrlichen Schmöker, der in Australien spielt und natürlich ein Geheimnis aus der Vergangenheit enthält. Einzig der Klappentext hat mich mal wieder etwas in die Irre geleitet, aber nur etwas.

Auf dem Klappentext hört es sich für mich nämlich so an, als ob Emma die eigentliche Hauptperson des Buches ist. Die ist aber ihre Großmutter Beattie, die auch den Großteil der Handlung einnimmt. Der Roman wird aus zwei verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Die Geschichte, die in der Vergangenheit spielt, wird von einem außenstehenden Beobachter geschildert, die Handlung der Gegenwart erzählt Emma selbst. 1929 ist Beattie eine junge Frau aus Schottland, die bereits mit 16 ungewollt schwanger wird. Der Vater des Kindes ist verheiratet, verlässt aber für Beattie seine Frau und flieht mit ihr nach Australien. Doch dort läuft das Leben für Beattie nicht so wie sie es sich erträumt hat. Sie hat viele Schicksalsschläge zu meistern bevor sie endlich ein kleines Glück findet. Beattie entwickelt sich im Laufe der Geschichte von einem unsicheren Mädchen zu einer sehr selbstbewussten Frau, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt. Konventionen sind ihr egal. Emma ist ihre Enkelin und hat von klein auf an Ballett geliebt. In der Gegenwart ist Emma 31 Jahre alt und eine berühmte Primaballerina. Doch für ihre Karriere setzt sie sogar die Liebe ihres Lebens aufs Spiel. Und dann passiert auch noch ein schrecklicher Unfall, der das Karriereaus für sie bedeutet. Ihre Mutter holt sie zurück nach Australien, wo sie erfährt, dass sie von ihrer geliebten Großmutter ein Haus in Tasmanien geerbt hat. Eigentlich will sie dieses Haus nur verkaufen und wieder zurück nach London. Doch dann findet sie etwas über ihre Großmutter heraus, was noch niemand in der Familie wusste. Und sie will dieses Geheimnis unbedingt lösen. Außerdem kommt sie in diesem Haus endlich zur Ruhe und kann ihre Situation neu überdenken. Was will sie jetzt mit ihrem Leben anfangen?

Es ist ein spannender Roman über zwei Frauen, deren Leben nicht so glatt verläuft, wie sie es sich wünschen. Beide müssen einige Schicksalsschläge verkraften bevor sie ihr Glück finden. Aber beide Frauen gehen aus diesen Schicksalsschlägen gestärkt hervor. Dieser Roman ist ein wunderbarer Schmöker, in dem man sich verlieren kann. Es ist allerdings auch ganz leichte Kost. Merken Sie sich dieses Buch deshalb unbedingt für Weihnachten vor, wenn ein weibliches Mitglied Ihrer Familie gerne Schmöker á la Rosamunde Pilcher oder Tamara McKinley liebt!

„Wunderschönes australisches Lesevergnügen!“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Wunderschönes australisches Lesevergnügen . Alles was das Herz begehrt. Eine Reise in die Vergangenheit um die eigenen inneren Konflikte besser zu verstehen. Wer wünschte nicht, einige Briefe und Aufzeichnungen zu finden um die eigene Oma besser kennen zu lernen? Und wenn sie dann noch Geheimnisse hat, wird dann ein guter Roman draus. Super, für alle die gerne lesen und überall Geheimnisse wittern. Wunderschönes australisches Lesevergnügen . Alles was das Herz begehrt. Eine Reise in die Vergangenheit um die eigenen inneren Konflikte besser zu verstehen. Wer wünschte nicht, einige Briefe und Aufzeichnungen zu finden um die eigene Oma besser kennen zu lernen? Und wenn sie dann noch Geheimnisse hat, wird dann ein guter Roman draus. Super, für alle die gerne lesen und überall Geheimnisse wittern.

„große Träume...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Die Hintergründe für diesen mitreißenden Schmöker sind:Eine Schaffarm in Tasmanien und eine junge Frau, die sich mit ihrer kleinen Tochter auf ungewöhnliche Weise durchkämpfen muss - und natürlich, was in keinem Fall fehlen darf : eine große verbotene Liebe !
Für alle Kate Morton Leserinnen ein schöner Spätsommerschmöker !
Die Hintergründe für diesen mitreißenden Schmöker sind:Eine Schaffarm in Tasmanien und eine junge Frau, die sich mit ihrer kleinen Tochter auf ungewöhnliche Weise durchkämpfen muss - und natürlich, was in keinem Fall fehlen darf : eine große verbotene Liebe !
Für alle Kate Morton Leserinnen ein schöner Spätsommerschmöker !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
13
15
1
0
0

Schleppender Beginn - großes Ende
von Minana am 10.05.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wenig schleppend zu Anfang zieht einen Der Wind der Erinnerung doch in seinen Bann. Wer Zeitsprünge und verzwickte Familiengeheimnisse mag, der wird auch dieses Buch lieben. Spannender geht sicher immer, aber das Buch hat seine vier Sterne auf jeden Fall verdient!

Familiengeheimnisse
von Ulrike Schmidt aus Varel am 13.02.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine mitreißende Geschichte über eine Familie und ihre Geheimnisse. Emma erbt das Haus ihrer verstorbenen Großmutter Beattie und findet ein Foto. Es zeigt Beattie sehr vertraut mit einem Mann und einem kleinen Kind...doch der Mann ist nicht Emmas Großvater...und wer ist das Kind? Sie kann sich der Vergangenheit nicht... Eine mitreißende Geschichte über eine Familie und ihre Geheimnisse. Emma erbt das Haus ihrer verstorbenen Großmutter Beattie und findet ein Foto. Es zeigt Beattie sehr vertraut mit einem Mann und einem kleinen Kind...doch der Mann ist nicht Emmas Großvater...und wer ist das Kind? Sie kann sich der Vergangenheit nicht mehr entziehen.

Geheimnisvolle Erinnerungen
von Marion Stein aus Lingen (Ems) am 24.02.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Erzählt wird die Geschichte von zwei Frauen, Beattie und Emma, Großmutter und Enkelin. Beattie hat es schwer in ihrem Leben: eine Affäre mit einem verheirateten Mann, ein uneheliches Kind, dann die Liebe zu einem Aborigine in den vierziger Jahren... Aber sie ist stark, kämpft sich durch. Emma, eine berühmte Ballerina... Erzählt wird die Geschichte von zwei Frauen, Beattie und Emma, Großmutter und Enkelin. Beattie hat es schwer in ihrem Leben: eine Affäre mit einem verheirateten Mann, ein uneheliches Kind, dann die Liebe zu einem Aborigine in den vierziger Jahren... Aber sie ist stark, kämpft sich durch. Emma, eine berühmte Ballerina lebt ihr aufregendes Künstlerleben in London, bis ihr Freund sie verlässt und sie kurze Zeit später schwer stürzt. Ihre Karriere ist am Ende. Sie fliegt nach Hause, nach Australien, um sich über ihre Zukunft klar zu werden. Dort erfährt sie von dem Haus in Tasmanien, daß Großmutter Beattie ihr vererbt hat und sie fliegt hin. Sie stößt auf geheimnisvolle Unterlagen. Ein schöner Schmöker um starke Frauen, romantische Gefühle und geheimnisvolle Erinnerungen.