Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schmetterlingsblut

Kelpie

(1)

Der Wasserdämon Kelpie ernährt sich von den Seelen der Menschen, die er hinab ins Wasser zieht und dort ertränkt.
Doch als plötzlich nicht nur das Ebenbild seiner verstorbenen Liebe, sondern auch die melancholische Dämonenjägerin Clementine auftaucht, muss er um seine eigene Seele bangen.

Gefangen zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart versinkt er immer tiefer in der Dunkelheit, die er einst selbst erschaffen hat.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 215 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783955000813
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 494 KB
eBook
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Schmetterlingsblut
von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2012

Nachdem Tajell Robin Black mit ihrem Roman „Schattenjuwel“ hunderte von Lesern verzauberte, trumpft sie nun mit einer Geschichte auf, die das Herz jeden Lesers berühren wird. „Schmetterlingsblut: Kelpie“ erzählt die Geschichte eines Wasserdämons, der nicht so blutrünstig ist, wie man annehmen sollte. Aufgrund eines Fluchs ist er an die Erde... Nachdem Tajell Robin Black mit ihrem Roman „Schattenjuwel“ hunderte von Lesern verzauberte, trumpft sie nun mit einer Geschichte auf, die das Herz jeden Lesers berühren wird. „Schmetterlingsblut: Kelpie“ erzählt die Geschichte eines Wasserdämons, der nicht so blutrünstig ist, wie man annehmen sollte. Aufgrund eines Fluchs ist er an die Erde gebunden, nachdem er einen Blutschwur gebrochen hat. Jahrhunderte lang zerfressen ihn Selbstzweifel und Hass, bis jener Schicksalshafte Tag kommt, an dem er das Ebenbild seiner verloren geglaubten Liebe wiedersieht. Ab diesem Augenblick läuft sein ohnehin merkwürdiges Leben komplett aus dem Ruder. Zufälle häufen sich und dank der genial geschriebenen Rückblenden in Kelpies Vergangenheit erfährt der Leser immer mehr über die Hintergründe für seine Handlungen – und auch für jene Ereignisse, die man anfangs für Zufälle hält. Alles in allem ist „Schmetterlingsblut: Kelpie“ kein Vergleich zu „Schattenjuwel“ – Was jedoch nicht negativ gemeint ist. Die zwei Geschichten sind sehr unterschiedlich, jede für sich ist äußerst lesens- und empfehlenswert.