Meine Filiale

Albert Schweitzer

1875-1965

Beck Reihe Band 6089

Nils Ole Oermann

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen
  • Albert Schweitzer

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    C.H.Beck

gebundene Ausgabe

24,90 €

Accordion öffnen
  • Albert Schweitzer

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    24,90 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Der Orgelkünstler Albert Schweitzer konnte auch in seinem Leben verschiedene Register ziehen: Er war bedeutender Theologe, engagierter Urwalddoktor, Bestseller-Autor und Philosoph der Ehrfurcht vor dem Leben. Nils Ole Oermann zeichnet auf der Grundlage bisher unbekannter Quellen ein neues Bild von "einem der außergewöhnlichsten Menschen der Neuzeit" (Time Magazine).

Nils Ole Oermann, geboren 1973, lehrt als Professor Ethik an der Leuphana Universität Lüneburg. Der in Oxford und Harvard ausgebildete Historiker und Theologe ist zudem Direktor des Forschungsbereichs "Religion, Politics and Economics" an der Humboldt Universität zu Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 367
Erscheinungsdatum 12.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-64439-9
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 19/12,3/2,5 cm
Gewicht 351 g
Abbildungen mit 49 Abbildungen
Auflage 1

Weitere Bände von Beck Reihe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Nils Ole Oermann
von Mattias Maichin aus Mannheim am 23.11.2009
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nils Ole Oermann zeigt in seiner ausgezeichneten Biografie die vielen Facetten des berühmten Urwalddoktors. Er stellt Albert Schweitzer nicht nur als kritischen Theologen, visionären Philosophen und aufopferungsvollen Arzt dar, sondern auch als Ehemann und Mensch mit Stärken und Schwächen. Daneben erfährt man auch, daß Schweitze... Nils Ole Oermann zeigt in seiner ausgezeichneten Biografie die vielen Facetten des berühmten Urwalddoktors. Er stellt Albert Schweitzer nicht nur als kritischen Theologen, visionären Philosophen und aufopferungsvollen Arzt dar, sondern auch als Ehemann und Mensch mit Stärken und Schwächen. Daneben erfährt man auch, daß Schweitzer von Johann Sebastian Bach begeistert und darüber hinaus auch ein Orgelexperte war. Der Schwerpunkt der Biografie ist natürlich seine selbstlose medizinische Arbeit im Krankenhaus Lambarene in Westafrika, wo er die meiste Zeit seines Lebens verbrachte und auch begraben liegt. Seine Philosophie der Ehrfurcht vor dem Leben und seine Kritik gegen Atomwaffen hat viele Menschen erreicht. Albert Schweitzer ist heute noch ein Vorbild und eine sehr beeindruckende Persönlichkeit. Die Biografie wird ihm gerecht, sie ist sehr lesenwert!


  • Artikelbild-0

  • Vorwort


    1 Sinn für das Feierliche. Vom Pfarrhaus zur Theologie

    (1875–1905)

    Der Elsässer Pfarrerssohn

    Schul- und Jugendzeit

    Student der Theologie, Philosophie und Musik

    Kant

    Vikar, Doktorand und Außenseiter

    Theologe oder Mystiker?

    2 Das ganze Schaf retten. Von der Theologie über Bach zur Medizin
    (1905–1912)

    Bach oder Die Kunst, Orgel zu spielen

    Der Weg zur Entscheidung

    Das Medizinstudium

    Der treue Kamerad

    3 Ein geistiger Abenteurer. Von Straßburg in den Urwald und zurück
    (1912–1917)

    Die Ausreise nach Äquatorialafrika

    Lambarene

    Kriegsausbruch und Deportation

    4 Gut ist: Leben erhalten. Albert Schweitzers Kulturphilosophie


    "Wir sind ja doch alle nur Epigonen"

    Ehrfurcht vor dem Leben

    Kulturphilosophie und Religion

    Die Bedeutung der Tiere

    5 Das eiserne Tor öffnet sich. Krise und Durchbruch
    (1917–1932)

    Rückkehr ins Elsass

    Der unter das Möbel gerollte Groschen

    Wieder in Lambarene

    Vom richtigen Umgang mit den Eingeborenen

    6 Mit zentralafrikanischem Gruß. In der Zeit des "Dritten Reichs"
    (1933–1945)

    Die Ruhe vor dem Sturm

    Lambarene im Krieg

    7 Das Gespenst des Atomkriegs bannen. Schweitzer im Kalten Krieg
    (1945–1957)

    "The Greatest Man in
    the World"

    Der Friedensnobelpreis und die Folgen

    Schweitzer, Einstein und die Bombe

    Eine Glocke aus der DDR

    Homo politicus

    8 Wie wunderschön! Die letzten Jahre (1957–1965)

    Dekolonialisierung und Kritik

    Der neunzigste Geburtstag

    Epilog: Mythos und Wirklichkeit

    Anhang


    Zeittafel

    Anmerkungen

    Literatur

    Bildnachweis

    Personenregister