Warenkorb
 

Die Furcht des Weisen (1)

Die Königsmörder-Chronik. Zweiter Tag. Band 1, Lesung. Ungekürzte Lesung

Die Königsmörder-Chronik 2

(55)
„Der Platz NEBEN TOLKIEN ist besetzt.“ BRIGITTE

Eine Intrige zwingt Kvothe, die arkanische Universität zu verlassen. Seine Suche nach den Chandrian, die seine Eltern getötet haben, führt ihn an den Hof von Maer Alveron, und weiter zu den Sturm umwogten Hügeln von Ademre. Schließlich gelangt er in das zwielichtige Reich der Fae, wo er der sagenumwobenen Felurian begegnet, der bisher noch kein Mann widerstehen konnte …

Wieder erweckt Stefan Kaminski Kvothe, dessen Freunde und Widersacher auf geheimnisvolle Weise zum Leben.

(4 mp3-CDs, Laufzeit: 26h 57)
Portrait
Stefan Kaminski ist Schauspieler, Sprecher und Autor. 1974 geboren, in Berlin aufgewachsen, wollte er immer Meeresbiologe werden, hat dann aber Mikrofone, Kassetten und Geräusche für sich entdeckt – und seine Stimme, die aus vielen zu bestehen schien! Sein professioneller Weg begann 1996 beim Hörfunk. Danach Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Seit 2001 spielt er am Deutschen Theater Berlin, wo er mit Regisseuren wie Jürgen Kruse, Dimiter Gotscheff und Leonhard Koppelmann arbeitete. 2004 entstand dort sein Live-Hörspielformat Kaminski ON AIR. Filmklassiker, Theaterstoffe und Opernlibretti sind hier Gegenstand freier Bearbeitung. Sein 'Stimmen-Morphing' führt ihn dabei von einer Figur zur nächsten und lässt bekannte Geschichten neu entstehen. Eine erfolgreiche Mischung aus Theater, Hörspiel und Entertainment, die auch auf Tour zu erleben ist. Darüber hinaus ist Stefan Kaminski in vielen Produktionen von Rundfunk, Fernsehen und Hörbuchverlagen vertreten. Beim Hörverlag war er bereits in Lewis Carrolls "Alice im Wunderland", Nick Hornbys "A Long Way Down", Sergej Lukianenkos "Trix Solier", in "Lautlos", "Tod und Teufel" und "Der Schwarm" von Frank Schätzing und in "Der Name des Windes" und "Die Furcht des Weisen" von Patrick Rothfuss zu hören.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Stefan Kaminski
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 18.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783867179614
Genre Fantasy
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 1618 Minuten
Übersetzer Jochen Schwarzer, Wolfram Ströle, Hans-Ulrich Möhring
Verkaufsrang 1.671
Hörbuch (MP3-CD)
18,99
bisher 25,99

Sie sparen: 26 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Königsmörder-Chronik

  • Band 1

    15966719
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (165)
    Hörbuch
    18,19
    bisher 23,99
  • Band 2

    32724583
    Die Furcht des Weisen (1)
    von Patrick Rothfuss
    (55)
    Hörbuch
    18,99
    bisher 25,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    33798736
    Die Furcht des Weisen (2)
    von Patrick Rothfuss
    Hörbuch
    18,19
    bisher 23,99

Buchhändler-Empfehlungen

Lazhar Boutaiba, Thalia-Buchhandlung Berlin

Musik die man lesen kann! Einfallsreich inszeniertes Stück Fantasy-Literatur. Auf Patrick Rothfuss muss man ein Auge werfen, da kommt großes auf uns zu. Musik die man lesen kann! Einfallsreich inszeniertes Stück Fantasy-Literatur. Auf Patrick Rothfuss muss man ein Auge werfen, da kommt großes auf uns zu.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Für Fantasy-Liebhaber ein Muss! Magie, Liebe und tiefe Spannung. Detailreiche Geschichte mit unvorhersehbaren Wendungen und einem geheimnisvollen Hauptcharakter der nie aufgibt. Für Fantasy-Liebhaber ein Muss! Magie, Liebe und tiefe Spannung. Detailreiche Geschichte mit unvorhersehbaren Wendungen und einem geheimnisvollen Hauptcharakter der nie aufgibt.

K. Mewes, Thalia-Buchhandlung Dresden

Es ist schwer, etwas zu beschreiben, was einfach nur perfekt ist. Ein zweiter Teil, der genauso packend ist wie der Erste und von dem man genauso hofft, dass er nie endet. Es ist schwer, etwas zu beschreiben, was einfach nur perfekt ist. Ein zweiter Teil, der genauso packend ist wie der Erste und von dem man genauso hofft, dass er nie endet.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Fantasy vom Feinsten, unterhaltsam, schlau und spannend. Fantasy vom Feinsten, unterhaltsam, schlau und spannend.

Rita Berhausen, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Zweiter Band der besten Fantasy-Reihe (hier in zwei Teilbänden): voller Einfälle, wendungsreich, toll ausgedacht, fesselnd, gespickt mit Details!! Lesen! Zweiter Band der besten Fantasy-Reihe (hier in zwei Teilbänden): voller Einfälle, wendungsreich, toll ausgedacht, fesselnd, gespickt mit Details!! Lesen!

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Erster Teil der Fortsetzung von "Name des Windes". Kvothes Weg wird immer steiniger ... Diese Bücher machen süchtig! Erster Teil der Fortsetzung von "Name des Windes". Kvothes Weg wird immer steiniger ... Diese Bücher machen süchtig!

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Endlich wieder eine Fantasy, die sich Zeit nimmt um Geschichten zu erzählen, nicht Schlachtengemetzel. Für Liebhaber der Abtauch-Schmöker. Endlich wieder eine Fantasy, die sich Zeit nimmt um Geschichten zu erzählen, nicht Schlachtengemetzel. Für Liebhaber der Abtauch-Schmöker.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Episch! Weiter gehts mit der Lebensgeschichte Kvothes, seiner Suche nach der Wahrheit und seiner großen Liebe. Märchenhaft. Episch! Weiter gehts mit der Lebensgeschichte Kvothes, seiner Suche nach der Wahrheit und seiner großen Liebe. Märchenhaft.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Epische High-Fantasy vom Feinsten,sprachlich (für Fantasy)ausgezeichnet,spannend und inhaltlich ausgefeilt,aber leider Tl3 nicht in Sicht!! Epische High-Fantasy vom Feinsten,sprachlich (für Fantasy)ausgezeichnet,spannend und inhaltlich ausgefeilt,aber leider Tl3 nicht in Sicht!!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Es ist ein wenig wie Weihnachten gewesen, als der zweite Teil von Kvothe erschienen ist. Lesen!!!! Es ist ein wenig wie Weihnachten gewesen, als der zweite Teil von Kvothe erschienen ist. Lesen!!!!

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Teil 2a der Königsmörder-Chronik-Trilogie. Perfektes Lesevergnügen! Die Geschichte von Kvothe geht unglaublich spannend weiter. Woher holt Patrick Rothfuss nur seine Ideen??? Teil 2a der Königsmörder-Chronik-Trilogie. Perfektes Lesevergnügen! Die Geschichte von Kvothe geht unglaublich spannend weiter. Woher holt Patrick Rothfuss nur seine Ideen???

„Der Zweite Tag...“

R.Lüke, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Und nahtlos geht es weiter.
Kvothe, der in seinem Wirtshaus einem Chronisten seine Lebensgeschichte erzählt.
Nicht nur in der Vergangenheit ist viel passiert, sondern auch in der Gegenwart bekommt Kvothe nicht die Ruhe, die er sich ersehnt...

Und nahtlos geht es weiter.
Kvothe, der in seinem Wirtshaus einem Chronisten seine Lebensgeschichte erzählt.
Nicht nur in der Vergangenheit ist viel passiert, sondern auch in der Gegenwart bekommt Kvothe nicht die Ruhe, die er sich ersehnt...

„Der zweite Tag bricht an“

Damian Wischnewsky

Drei Tage würde Kvothe brauchen um uns die Geschichte seine Lebens zu erzählen. Der erste Tag ist bereits vergangen. Wir haben im Wirtshaus "Zum Wegstein" gesessen - ein Glas schweren Scutten in der Hand - und haben wie gebannt den Worten eines Mannes gelauscht, der sich von der Welt abgewandt und seine innere Größe lange schon vergessen hat. Doch während er uns mit seiner Geschichte beschenkte, sprachlich elegant und erzählerisch raffiniert, kehrte ein Teil dessen, was diesen Mann bereits in jungen Jahren zu einer lebenden Legende machte zurück. Wir haben es in seiner Stimme gehört und wir haben es in seinen Augen gesehen. Und nun, da der zweite Tag der Königsmörder-Chroniken anbricht, hoffen wir darauf, erneut einen Blick auf den wahren Kvothe erhaschen zu können...

Und diese Hoffnung ist nicht vergebens, denn Patrick Rothfuss hat nichts von seinem Zauber verloren! Die Fortsetzung seines überragenden schriftstellerischen Debüts "Der Name des Windes" hat mich auf ganzer Linie überzeugt.
Und so wünsche ich - mit einem wissenden Lächeln auf den Lippen - eine genußreiche Lektüre.
Drei Tage würde Kvothe brauchen um uns die Geschichte seine Lebens zu erzählen. Der erste Tag ist bereits vergangen. Wir haben im Wirtshaus "Zum Wegstein" gesessen - ein Glas schweren Scutten in der Hand - und haben wie gebannt den Worten eines Mannes gelauscht, der sich von der Welt abgewandt und seine innere Größe lange schon vergessen hat. Doch während er uns mit seiner Geschichte beschenkte, sprachlich elegant und erzählerisch raffiniert, kehrte ein Teil dessen, was diesen Mann bereits in jungen Jahren zu einer lebenden Legende machte zurück. Wir haben es in seiner Stimme gehört und wir haben es in seinen Augen gesehen. Und nun, da der zweite Tag der Königsmörder-Chroniken anbricht, hoffen wir darauf, erneut einen Blick auf den wahren Kvothe erhaschen zu können...

Und diese Hoffnung ist nicht vergebens, denn Patrick Rothfuss hat nichts von seinem Zauber verloren! Die Fortsetzung seines überragenden schriftstellerischen Debüts "Der Name des Windes" hat mich auf ganzer Linie überzeugt.
Und so wünsche ich - mit einem wissenden Lächeln auf den Lippen - eine genußreiche Lektüre.

„Ein würdiger Nachfolger !“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Die Geschichte um den Magier Kvothe geht weiter: Durch eine Intrige wird Kvothe gezwungen sein Studium an der arkanischen Universität zu unterbrechen. Dies hält ihn jedoch nicht davon ab, weiterhin nach den geheimnisvollen Chandrian zu suchen, die seine Eltern getötet haben...
Mit "Die Furcht der Weisen“ beweist Patrick Rothfuss eindrucksvoll, dass der großartige erste Band "Der Name des Windes" keine Eintagsfliege war. Durch die sprachliche Eleganz und die packende Geschichte kommt auf keiner Seite Langeweile auf.
Ähnlich begeistert haben mich bislang nur wenige Fantasy- oder Abenteuerromane.
Die Geschichte um den Magier Kvothe geht weiter: Durch eine Intrige wird Kvothe gezwungen sein Studium an der arkanischen Universität zu unterbrechen. Dies hält ihn jedoch nicht davon ab, weiterhin nach den geheimnisvollen Chandrian zu suchen, die seine Eltern getötet haben...
Mit "Die Furcht der Weisen“ beweist Patrick Rothfuss eindrucksvoll, dass der großartige erste Band "Der Name des Windes" keine Eintagsfliege war. Durch die sprachliche Eleganz und die packende Geschichte kommt auf keiner Seite Langeweile auf.
Ähnlich begeistert haben mich bislang nur wenige Fantasy- oder Abenteuerromane.

„Die Furcht des Weisen. Teil 1“

Markus Book, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Im Nachfolger zu "Der Name des Windes" führt Patrick Rothfuss die Geschichte des Magiers Kvothe auf grandiose Weise fort. Wer schon befürchtet hat, Kvothe würde den Rest der Erzählung an der Universität verbringen, darf aufatmen. Ab der zweiten Buchhälfte wird das Abenteuer episch. Was Rothfuss' Buchreihe von vielen anderen Fantasy-Romanen abhebt, ist die sprachliche und erzählerische Qualität. Der Autor lässt sich Zeit, kreiert Atmosphäre, entwickelt seine Figuren, schafft Tiefe. Wer hordenweise Orks, Armeen von Drachen oder riesige Schlachten erwartet, ist hier (zunächst noch) falsch. Das macht diesen Roman aber nicht weniger fantastisch. Im Nachfolger zu "Der Name des Windes" führt Patrick Rothfuss die Geschichte des Magiers Kvothe auf grandiose Weise fort. Wer schon befürchtet hat, Kvothe würde den Rest der Erzählung an der Universität verbringen, darf aufatmen. Ab der zweiten Buchhälfte wird das Abenteuer episch. Was Rothfuss' Buchreihe von vielen anderen Fantasy-Romanen abhebt, ist die sprachliche und erzählerische Qualität. Der Autor lässt sich Zeit, kreiert Atmosphäre, entwickelt seine Figuren, schafft Tiefe. Wer hordenweise Orks, Armeen von Drachen oder riesige Schlachten erwartet, ist hier (zunächst noch) falsch. Das macht diesen Roman aber nicht weniger fantastisch.

„ENDLICH!“

Elke Heger, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Der 2. Teil von "Der Name des Windes", aber nur die erste Hälfte. Die zweite kommt, Gott sei Dank, im Februar. Ein tolles Fantasyerlebnis, das von der Qualität an "Herr der Ringe" heran reicht. Alles fügt sich nahtlos zusammen, man entdeckt immer wieder Neues und kann einfach nicht genug haben. Ich fand den neuen Roman besser als den Ersten. Der 2. Teil von "Der Name des Windes", aber nur die erste Hälfte. Die zweite kommt, Gott sei Dank, im Februar. Ein tolles Fantasyerlebnis, das von der Qualität an "Herr der Ringe" heran reicht. Alles fügt sich nahtlos zusammen, man entdeckt immer wieder Neues und kann einfach nicht genug haben. Ich fand den neuen Roman besser als den Ersten.

„Eine gelungene Fortsetzung“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Schon im ersten Teil entfaltete uns Rothfuss ein sprachlich geschickt verpacktes und raffiniertes Erzählspiel, und im zweiten Teil wird das ebenso gut fortgesetzt, ebenso, wie die spannende Geschichte. Das Buch ist gespickt mit viel Witz und ist bei der Umsetzung eines der originellsten und vor allem atmosphärisch besten Stücke an Fantasyliteratur. Schon im ersten Teil entfaltete uns Rothfuss ein sprachlich geschickt verpacktes und raffiniertes Erzählspiel, und im zweiten Teil wird das ebenso gut fortgesetzt, ebenso, wie die spannende Geschichte. Das Buch ist gespickt mit viel Witz und ist bei der Umsetzung eines der originellsten und vor allem atmosphärisch besten Stücke an Fantasyliteratur.

„Einfach nur toll!“

Christian Roolf, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Patrick Rothfuss hat es tatsächlich geschafft, seinen grandiosen ersten Band „Der Name des Windes“ noch zu übertreffen. Selten gelingt es einem Autor mich von vorne bis hinten an ein Buch zu fesseln, hier passiert es.
Die ganze Geschichte ist in einem absolut rundem Erzählfluss geschrieben und man möchte immer weiter lesen und gleichzeitig wünscht man sich, dass das Buch nicht endet.


Inhaltlich wird die Entwicklung von Kvothe weiter vorangetrieben, zunächst noch an der Universität und im letzten Teil auch abseits davon. Man trifft natürlich auf alte Freunde, neue Weggefährten und welche Geheimnisse seine „Freundin“ Denna umgeben ist nach wie vor sehr spannend.


Dass der zweite Band im Deutschen auf zwei Bücher verteilt ist, hat mit dem großen Umfang zu tun. So vergeht diesmal immerhin nur wenig Zeit, bis man weiter lesen kann. Ich kann es kaum erwarten, vor allem, da das Buch an einer Stelle endet, die ganz neue Fragen aufwirft.


Ich kann wirklich jedem dieses Buch (und natürlich den Vorgänger) empfehlen, der an einer toll geschriebenen Geschichte Interesse hat. Man muss keine Fantasy-Leser sein um sich für dieses Buch begeistern zu können.
Patrick Rothfuss hat es tatsächlich geschafft, seinen grandiosen ersten Band „Der Name des Windes“ noch zu übertreffen. Selten gelingt es einem Autor mich von vorne bis hinten an ein Buch zu fesseln, hier passiert es.
Die ganze Geschichte ist in einem absolut rundem Erzählfluss geschrieben und man möchte immer weiter lesen und gleichzeitig wünscht man sich, dass das Buch nicht endet.


Inhaltlich wird die Entwicklung von Kvothe weiter vorangetrieben, zunächst noch an der Universität und im letzten Teil auch abseits davon. Man trifft natürlich auf alte Freunde, neue Weggefährten und welche Geheimnisse seine „Freundin“ Denna umgeben ist nach wie vor sehr spannend.


Dass der zweite Band im Deutschen auf zwei Bücher verteilt ist, hat mit dem großen Umfang zu tun. So vergeht diesmal immerhin nur wenig Zeit, bis man weiter lesen kann. Ich kann es kaum erwarten, vor allem, da das Buch an einer Stelle endet, die ganz neue Fragen aufwirft.


Ich kann wirklich jedem dieses Buch (und natürlich den Vorgänger) empfehlen, der an einer toll geschriebenen Geschichte Interesse hat. Man muss keine Fantasy-Leser sein um sich für dieses Buch begeistern zu können.

„Zum Weglesen“

Florian Kuhrt, Thalia-Buchhandlung Ingolstadt

Teil 2 ist im Vergleich zum Vorgänger etwas erwachsener und gradliniger. Wo der brillante erste Band zum Ende hin leichte Konstruktionsschwächen aufwies, ist dieser durchweg schlüssig und folgerichtig strukturiert. Und vor allem sehr lustig.
Die Geschichte lebt von der Figurentiefe, weniger von komplexer Handlung.
Da birgt dann zB.ein einziger Raubüberfall Stoff für 200 Seiten, und man hat daran mehr Spaß als an aufgeplusterten, vor Fabelwesen strotzenden Akkordfantasygemengelagen. Rothfuss könnte vermutlich auch ein Buch über Käse schreiben - und es wäre immer noch besser als 50% der anderen Fantasybücher im Regal.
Inhalt:

Kvothe an der Uni (3/5), Kvothe in der weiten Welt (2/5).

Eine tadellose Fortsetzung mit qualitativ ansteigender Tendenz.
Teil 2 ist im Vergleich zum Vorgänger etwas erwachsener und gradliniger. Wo der brillante erste Band zum Ende hin leichte Konstruktionsschwächen aufwies, ist dieser durchweg schlüssig und folgerichtig strukturiert. Und vor allem sehr lustig.
Die Geschichte lebt von der Figurentiefe, weniger von komplexer Handlung.
Da birgt dann zB.ein einziger Raubüberfall Stoff für 200 Seiten, und man hat daran mehr Spaß als an aufgeplusterten, vor Fabelwesen strotzenden Akkordfantasygemengelagen. Rothfuss könnte vermutlich auch ein Buch über Käse schreiben - und es wäre immer noch besser als 50% der anderen Fantasybücher im Regal.
Inhalt:

Kvothe an der Uni (3/5), Kvothe in der weiten Welt (2/5).

Eine tadellose Fortsetzung mit qualitativ ansteigender Tendenz.

„Lesen, lesen, lesen!!!“

Andrea Oberländer, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Manchmal gelingt es einfach keinem Buch, mich zu fesseln....der Stil, die Handlung, die Personen....irgendwas nervt immer.
Aber sicher NICHT bei diesem Buch, ich habe jedes Wort verschlungen, mußte mich zwingen, spätnachts ins Bett zu gehen und hing tagsüber in Gedanken noch oft bei Kvothe und seinen Abenteuern fest. Einfach ein Lesefest von vorne bis hinten und ich muß es hier mal ganz deutlich sagen, auch für Nicht-Fantasy-Leser wunderbar zu lesen. Wer Kvothe nicht kennt, verpaßt etwas, glaubt es mir! Ich fange jetzt jedenfalls nochmal mit Band 1 an.......
Manchmal gelingt es einfach keinem Buch, mich zu fesseln....der Stil, die Handlung, die Personen....irgendwas nervt immer.
Aber sicher NICHT bei diesem Buch, ich habe jedes Wort verschlungen, mußte mich zwingen, spätnachts ins Bett zu gehen und hing tagsüber in Gedanken noch oft bei Kvothe und seinen Abenteuern fest. Einfach ein Lesefest von vorne bis hinten und ich muß es hier mal ganz deutlich sagen, auch für Nicht-Fantasy-Leser wunderbar zu lesen. Wer Kvothe nicht kennt, verpaßt etwas, glaubt es mir! Ich fange jetzt jedenfalls nochmal mit Band 1 an.......

Kundenbewertungen

Durchschnitt
55 Bewertungen
Übersicht
48
6
0
1
0

Abenteuerliche und spannende Fortsetzung.
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am 07.11.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Kvothes Vergangenheit wird weiter erzählt. Spannende Charaktere kommen hinzu und der Leser lernt die Magie dieser Welt, durch Kvothes Zeit an der Universität und seine Abenteuer dort, näher kennen. Die Welt der Feen rückt näher und weitere Geheimnisse werden gelüftet. Sucht-Alarm für alle Fantasy Fans

Großartige Fortsetzung
von Ivanka Solveigh aus Schönbeck am 26.05.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nachdem schon der erste Teil neue Maßstäbe für mich setzte, wurde ich auch von der Fortsetzung nicht enttäuscht. Spannend, fesselnd, poetisch...man kann es nicht aus der Hand legen. Patrick Rothfuss hat hier etwas Aussergewöhnliches geschaffen.

Klasse Fortsetzung
von Charlotte Wrog aus Chemnitz am 26.11.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wenn das zweite Buch auch nicht ganz an die epische Faszination des ersten Buches herankommt, so ist es trotzdem noch klasse. Auf jeden Fall dranbleiben, kann den nächsten Teil kaum erwarten.