Im Tal des Vajont

Roman

List bei Ullstein 61152

(4)
Severino, genannt Zino, wächst als Waise in einem kleinen Dorf im Friaul auf. Als er später den jungen Raggio kennenlernt und sich mit ihm anfreundet, beschließen die beiden, eine Käserei aufzumachen. Die floriert auch bald - aber da verführt Raggios Frau Zino. Ein Drama von biblischem Ausmaß nimmt seinen Lauf ...
Portrait
Mauro Corona, geboren 1950 in einem Bergdorf im Friaul als Sohn von fahrenden Händlern, ist Bildhauer, Bergsteiger und Schriftsteller. Die Geschichten, die er erzählt, stammen allesamt aus dem abgelegenen Tal seiner Kindheit. Mauro Corona hat zahlreiche Romane und Erzählungen veröffentlicht und zählt heute zu den erfolgreichsten Schriftstellern Italiens. Er lebt in Erto im Friaul.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 09.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61152-5
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,8/2,5 cm
Gewicht 278 g
Originaltitel L`ombra del bastone
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Helmut Moysich
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Im Tal des Vajont

Im Tal des Vajont

von Mauro Corona
(4)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Das Gewicht des Schmetterlings

Das Gewicht des Schmetterlings

von Erri De Luca
(2)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=

für

18,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von List bei Ullstein mehr

  • Band 61146

    33804786
    Paris-Spaziergänge
    von Hella Broerken
    Buch
    11,00
  • Band 61149

    37420932
    Mama mag keine Spaghetti
    von Tessa Hennig
    (20)
    Buch
    9,99
  • Band 61150

    33804775
    Lisa geht zum Teufel
    von Tessa Hennig
    (15)
    Buch
    8,99
  • Band 61152

    32725696
    Im Tal des Vajont
    von Mauro Corona
    (4)
    Buch
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 61153

    32725688
    Blaue Stunden
    von Joan Didion
    (5)
    Buch
    9,99
  • Band 61154

    32719869
    Antonias Wille
    von Petra Durst Benning
    Buch
    8,95
  • Band 61162

    32725697
    Wahr
    von Riikka Pulkkinen
    (9)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Bedrückend!“

Rafael Ulbrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Mauro Corona hat mit 'Im Tal des Vajont' ein beeindruckendes und bedrückendes Werk geschaffen. Die Geschichte ist die Lebensbeichte eines Mannes, der in einem kleinen Bergdorf wohnt und sein Schicksal, das eng mit dem seiner Dorfmitbewohner verknüpft ist, schildert. Die karge und ärmliche Kulisse bestimmt das Leben der dortigen Bevölkerung und es dominieren die niederen Instinkte. Nichts bleibt ungestraft, es wird betrogen und gemordet. Es ist unglaublich mit welcher Unbekümmertheit hier vom Tod geschrieben wird, der hier fast zur Tagesordnung gehört. Die schlichte, aber sehr fesselnde Sprache lässt einen bis zum dramatischen Ende nicht mehr los. Mauro Corona hat mit 'Im Tal des Vajont' ein beeindruckendes und bedrückendes Werk geschaffen. Die Geschichte ist die Lebensbeichte eines Mannes, der in einem kleinen Bergdorf wohnt und sein Schicksal, das eng mit dem seiner Dorfmitbewohner verknüpft ist, schildert. Die karge und ärmliche Kulisse bestimmt das Leben der dortigen Bevölkerung und es dominieren die niederen Instinkte. Nichts bleibt ungestraft, es wird betrogen und gemordet. Es ist unglaublich mit welcher Unbekümmertheit hier vom Tod geschrieben wird, der hier fast zur Tagesordnung gehört. Die schlichte, aber sehr fesselnde Sprache lässt einen bis zum dramatischen Ende nicht mehr los.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

von I. Schneider aus Mannheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Mit einfacher, aber eindrucksvoller Sprache erzählt der Autor eine fesselnde Geschichte aus dem Tal seiner Kindheit. Man fühlt sich in seine Bergwelt des 19. Jahrunderts versetzt.