Warenkorb
 

Weißer Tod / Annika Bengtzon Bd.9

Ein Annika-Bengtzon-Krimi. Band 9

Annika Bengtzon 9

(6)
Portrait
Liza Marklund, geboren 1962 in Piteå, arbeitete als Journalistin für verschiedene Zeitungen und  Fernsehsender, bevor sie mit der Krimiserie um Annika Bengtzon international eine gefeierte Bestsellerautorin wurde.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 13.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61159-4
Reihe Ein Annika-Bengtzon-Krimi
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/3,2 cm
Gewicht 266 g
Originaltitel Du Gamla, du fria
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Anne Bubenzer, Dagmar Lendt
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Annika Bengtzon mehr

  • Band 1

    32172986
    Studio 6 / Annika Bengtzon Bd.2
    von Liza Marklund
    Buch
    9,99
  • Band 3

    44243282
    Paradies / Annika Bengtzon Bd.3
    von Liza Marklund
    Buch
    9,99
  • Band 4

    44243209
    Prime Time / Annika Bengtzon Bd.4
    von Liza Marklund
    Buch
    9,99
  • Band 6

    15174155
    Nobels Testament / Annika Bengtzon Bd.6
    von Liza Marklund
    (1)
    Buch
    9,99
  • Band 7

    17591311
    Lebenslänglich / Annika Bengtzon Bd.7
    von Liza Marklund
    (5)
    Buch
    9,99
  • Band 8

    21266242
    Kalter Süden / Annika Bengtzon Bd.8
    von Liza Marklund
    (41)
    Buch
    9,95
  • Band 9

    32725710
    Weißer Tod / Annika Bengtzon Bd.9
    von Liza Marklund
    (6)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein neuer Fall für Annika und was für einer. Sie reist nach Nairobi,da ihr Mann , mit anderen Kollegen, entführt worden ist. Ganz stark, Geschichte,wie Erzählweise! Topp Ein neuer Fall für Annika und was für einer. Sie reist nach Nairobi,da ihr Mann , mit anderen Kollegen, entführt worden ist. Ganz stark, Geschichte,wie Erzählweise! Topp

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Spannender Krimi, der viel über die Spannungen im Leben der jungen Generation im heutigen Schweden erzählt. Spannender Krimi, der viel über die Spannungen im Leben der jungen Generation im heutigen Schweden erzählt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
1
0

sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Zwingenberg am 20.07.2017

Das Buch "Weißer Tod" von Liza Marklund ist sicher eines der besten Bücher, die sie geschrieben hat. Es geht wieder um ihre Serienheldin Annika Bengtzon, die immer noch als Journalistin arbeitet. Ihr Mann Thomas, mit dem sie wieder zusammenlebt, arbeitet bei der schwedischen Regierung. In ihrem Auftrag reist er... Das Buch "Weißer Tod" von Liza Marklund ist sicher eines der besten Bücher, die sie geschrieben hat. Es geht wieder um ihre Serienheldin Annika Bengtzon, die immer noch als Journalistin arbeitet. Ihr Mann Thomas, mit dem sie wieder zusammenlebt, arbeitet bei der schwedischen Regierung. In ihrem Auftrag reist er zu einem Kongress nach Nairobi. Er und 6 weitere Kongressmitglieder werden von vermutlich somalischen Gangstern entführt, um von den Regierungen oder Angehörigen Geld für die Freilassung zu erpressen. Mehr darf ich hier nicht verraten, das muss man schon selbst lesen. Das Buch ist unheimlich spannend , wie Annika Bengtzon versucht ihren Mann wieder zu bekommen, ist so heftig, dass dem Leser manchmal der Atem stockt. Aber wirklich schlimm wird es für den Leser, wenn er die Grausamkeiten lesen muss, die den Geiseln passieren. Aber vor allem dann, wenn er historische Begebenheiten lesen muss, die in Somalie bei den Kämpfen zwischen den Stämmen der Tutsi und den Hutus geschehen sind. Und damals hat die ganze westliche Welt zugeschaut und es geschehen lassen. Beängstigend ist allerdings auch der unsoziale Umgang mit Flüchtlingen hier in Europa. Ich habe das Buch verschlungen. Oft hatte ich das Gefühl mir bleibt das Herz stehen, weil ich oft so entsetzt über das Verhalten der Entführer war. Die Bücher von Liza Marklund waren am Anfang wirklich gut, aber dann entwickelte sich die Autorin zur Massenware. Ihre Sprache wurde schlampig, die Plots wiederholten sich, ich hörte irgendwann auf sie zu lesen. In diesem Buch von 2012 fand Marklund zu ihrer alten Qualität zurück. Der Schreibstil mit dem Wechsel der Perspektiven gefiel mir gut. Besonders die Schilderungen von Annikas Mann in der Ich-Perspektive war sehr emotional. Die Gliederung in drei Handlungsstränge störte den Lesefluss nicht, im Gegenteil, es trug zur Spannung bei. Ich gebe diesem Roman 5 von 5 Sternen

Die Vergangenheit ruht nicht...
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 28.02.2016

Annika Bengtzon, schwedische Journalistin, recherchiert in einem Mordfall. Eine Frau wurde in der Nähe einer Kita tot aufgefunden. Zeitgleich wird ihr nicht immer ganz treuer Mann Thomas in Afrika mit einer EU-Delegation entführt. Die Entführer gehen äußerst brutal mit ihren Geiseln um und fordern Lösegeld. So gerät der Frauenmord... Annika Bengtzon, schwedische Journalistin, recherchiert in einem Mordfall. Eine Frau wurde in der Nähe einer Kita tot aufgefunden. Zeitgleich wird ihr nicht immer ganz treuer Mann Thomas in Afrika mit einer EU-Delegation entführt. Die Entführer gehen äußerst brutal mit ihren Geiseln um und fordern Lösegeld. So gerät der Frauenmord in den Hintergrund und Annika versucht, das Lösegeld zusammen zu bekommen und reist zur Übergabe nach Afrika. Auch dieses Buch von Liza Marklund hat wie ihre anderen Bücher einen realen ernsten Hintergrund. Auf die Massaker in Ruanda vor einigen Jahren wird hier ein spannender Roman aufgebaut. Manche Stellen sind äußerst grausam, was aber den vergangenen Ereignissen angepasst ist. Gleichzeitig geht die Autorin kritisch mit der Boulevardpresse um und reißt auch Frauenthemen an, die aber nicht weiter vertieft werden. Das Buch ist in einem flüssigen Stil geschrieben und überzeugt durch die Wechsel der Erzählerperspektiven. Außerdem hat man den Eindruck, dass die Beschreibung der Überfälle in Ruanda gut recherchiert sind. Absolut lesenswert!

Weißer Tod
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2015

Das Buch beginnt mit dem Fund einer Frauenleiche,nicht die erste in letzter Zeit.Bevor die Journalistin Annika Bengtzon sich mit dieser Geschichte befassen kann,erhält sie eine schlimme Nachricht.Ihr Mann Thomas ist in Afrika entführt und verschleppt worden. Annika steht nun vor großen Problemen.Einerseits muß sie ihren Alltag und den der zwei... Das Buch beginnt mit dem Fund einer Frauenleiche,nicht die erste in letzter Zeit.Bevor die Journalistin Annika Bengtzon sich mit dieser Geschichte befassen kann,erhält sie eine schlimme Nachricht.Ihr Mann Thomas ist in Afrika entführt und verschleppt worden. Annika steht nun vor großen Problemen.Einerseits muß sie ihren Alltag und den der zwei Kinder aufrecht erhalten,andererseits versucht sie, gemeinsam mit Thomas Chef Jimmy Halenius, den Entführern auf die Spur zu kommen.Die Beantwortung der Fragen ihrer Kinder ,wann und ob der Vater zurückkommt,erfordern viel Fingerspitzengefühl.Als eine Lösegeldforderung der Entführer eingeht,transferiert sie ihre Ersparnisse nach Afrika und macht sich gemeinsam mit Jimmy Halenius auf den Weg dorthin. Der Schreibstil hat mir gut gefallen,es wird in einer Art Tagebuchstil mal aus Annikas und mal aus Thomas Sicht berichtet.Beide Protagonisten verändern sich im Lauf der Geschichte sehr stark.Annika entwickelt sich durch die Bewältigung ihrer Aufgaben zu einer sehr starken Frau.Thomas ,der anfänglich als Weiberheld agierte,macht durch die schlimmen Umstände eine große Wandlung durch,er besinnt sich auf die wahren Werte des Lebens. Was ich als negativ empfunden habe, waren die langatmigen Schilderungen des Pressealltags.Alles in allem aber ein gelungenes Buch. Buchtitel: Weisser Tod