Meine Filiale

Zeitschrift für Ideengeschichte Heft VII/2 Sommer 2013

Neo-Realismus

Buch (Geheftet)
Buch (Geheftet)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Geheftet

12,90 €

Accordion öffnen
  • Zeitschrift für Ideengeschichte Heft VII/2 Sommer 2013

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

9,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Zeitschrift für Ideengeschichte fragt nach der veränderlichen Natur von Ideen, seien sie philosophischer, religiöser, politischer oder literarischer Art. Herausragende Fachleute aus allen Geisteswissenschaften gehen in Originalbeiträgen der Entstehung, den zahlreichen Metamorphosen, aber auch dem Altern von Ideen nach. Dabei erweist sich manch scheinbar neue Idee als alter Hut. Und umgekehrt gilt es, in Vergessenheit geratene Ideen neu zu entdecken.
Die Zeitschrift für Ideengeschichte wird von den drei großen deutschen Forschungsbibliotheken und Archiven in Marbach, Weimar und Wolfenbüttel gemeinsam getragen. Mögen die Quellen der Zeitschrift im Archiv liegen, so ist ihr intellektueller Zielpunkt die Gegenwart. Sie beschreitet Wege der Überlieferung, um in der Jetztzeit anzukommen; sie stellt Fragen an das Archiv, die uns als Zeitgenossen des 21. Jahrhunderts beschäftigen.

Dr. Jens Hacke ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrbereich "Theorie der Politik" an der Humboldt-Universität Berlin. Er erhielt 2006 den "Friedwart Bruckhaus-Förderpreis".

Produktdetails

Einband Geheftet
Herausgeber Martin Bauer, Jens Hacke
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 08.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-64462-7
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 24,7/17,1/1,1 cm
Gewicht 343 g
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen, Fotos
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0

  • ZUM THEMA


    Martin Bauer, Jens Hacke: Zum Thema

    NEO-REALISMUS


    Burkhard Müller: Die Probleme des realistischen Romans

    Gustav Falke: Neorealismus im italienischen Film

    Jens Hacke: Wende zur Skepsis. Liberale Ideenverteidigung in der Krise der
    Zwischenkriegszeit

    Clemens Albrecht: "Soziale Wirklichkeit". Helmut Schelsky
    und die Tragödie einer regulativen Idee

    GESPRÄCH


    Klaus Heinrich: Über unseren Ausstieg aus den Höhlen. Ein Gespräch mit Manfred
    Bauschulte, Horst Bredekamp und Luca
    Giuliani

    ESSAY


    Hermann Lübbe: "Verspätete Nation". Überraschende Ergebnisse einer
    Pflichtlektüre

    DENKBILD


    Heinz Schlaffer: Laudatio auf Martin Warnke

    Martin Warnke: Lebendige Kunstgeschichte

    KONZEPT & KRITIK


    Lutz Raphael: Ludwik Fleck und der demokratische
    Denkstil

    Florian Meinel: Anatomie eines Nationalisten. Stefan
    Breuer versucht Carl Schmitt zu stellen

    Roman Köster: Die Kunst des Ökonomen. John Maynard
    Keynes lässt sich nicht ausrechnen

    Die Autoren