Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Quästor

Band 2. Operation Atlantis

Troja steht in Flammen. Und entsetzt wird dem Kriegsheld Idomeneus Decalionid klar, dass dieser Sieg alles andere als rühmlich ist. Er beschließt, seine Waffen niederzulegen und die griechische Armee zu verlassen, um Quästor zu werden, ein Amt, das zum Ziel hat, kein Verbrechen ungestraft zu lassen. Viele Jahre später gehören Ido und sein einstiger Schildträger Aesus Simonides zu den größten griechischen Quästoren und genießen das Leben in vollen Zügen. Doch eines Abends werden sie von einer schönen und geheimnisvollen Frau angeheuert, um einen extrem heiklen Fall zu lösen. Sie ahnen nicht, dass sie sich auf eine gefährliche Reise in eine fremde Welt – jenseits der Säulen des Herkules – begeben müssen…Das größte aller Abenteuer erwartet euch… und der bedauernswerteste aller Helden! Eine herrliche Mischung aus Humor und Action!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 48
Erscheinungsdatum Januar 2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86869-490-1
Verlag Splitter-Verlag
Maße (L/B/H) 32,2/23/1,2 cm
Gewicht 500 g
Originaltitel Questor
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Monja Reichert
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,80
13,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Alte Helden gegen eine undurchsichtige Verschwörung

D. Fried, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Die Quästoren Idomeneus Decalionid und Aesus Simonides erreichen auf dem Schiff ihrer Auftraggeberin die sagenumwobene Insel Atlantis. Wenn auch die Landung etwas ruppig verläuft und anders als erwartet, so ist der Anblick der Hauptstadt überwältigend [Eine schön gestaltete ¾-Seite!]. Die beiden Ermittler werden von der Priesterin Klytia und dem örtlichen Quästor Iacho, einem Drachen, in die Stadt gebracht, wo die drohende Kriegsgefahr offensichtlich wird. Doch ihre Gegner stehen im Dunkel schon bereit und locken die Gruppe im Heiligtum der Atlanter in eine tödliche Falle. Dieser können sie zwar gerade noch entkommen, sehen nun jedoch einer Anklage wegen Schändung des Tempels entgegen – die Lage spitzt sich zu. +++ Weiter gehen die Abenteuer im antiken Griechenland und darüber hinaus. Autor Jean-Luc Sala offenbart nun die Hintergründe seiner Geschichte und konfrontiert unsere Helden mit einer großen Verschwörung, deren Ausgang über die Zukunft von Atlantis und Hellas entscheiden wird. Actionreich, wenn auch etwas tumb, begegnet Idomeneus den Kämpfen und Verwicklungen und ist scheinbar mehr an Wein und Weib interessiert. Mit etwas Glück wird er trotzdem durch die verschlungenen Pfade der Intrige finden. Die Handlung wird von Nicola Saviori wieder in rasante Bilder gegossen, die mit Schauwerten (Kreaturen, Tempelanlagen, Dekors) nicht sparen. Die eigentliche graphische Bilanz des Albums ergibt sich jedoch erst im Zusammenspiel mit der gelungenen Farbgebung durch Matteo Bassini, die Stimmung verbreitet und Akzente setzt. +++ Rasante Ermittlungen!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.